Silent Hill 2: Revelation

| 26. November 2012 | 2 Comments

In Silent Hill 2 wird die Geschichte um das verfluchte Städtchen Silent Hill weitererzählt. Wird der Film dabei selbst zum Schauermärchen? Schauen Sie sich das an und lesen Sie weiter.

SH 2

Silent Hill 2 Revelation Filmplakat; Rechte beim Verleih

Bei Silent Hill 2: Revelation wird durch die Änderung der Namen, die durchaus plausibel erscheint, sehr geschickt die Story vom 3. Teil in Bezug zu Teil 1 der Videospielreihe gesetzt. Die Atmosphäre von Silent Hill kommt noch stärker als im ersten Teil zu Tragen und neben alten Bekannten kommen auch einige neuen Monster vor. Neben Dahlia (Deborah Kara Unger) und Radha Mitchell als Rose Da Silva kamen einige Charakter aus dem ersten Teil wieder vor, was sich gut in die Geschichte von Silent Hill einfügt. Von den neuen Charakteren ist vor allem Malcolm McDowell als Leonard hervorstechend. Streckenweise ist der Film durchaus gruselig und bei manchen Szenen läuft einem ein kalter Schauer über den Rücken. Für alle Fans des ersten Teils ist der jetzige ein Pflichtfilm und alle, welche Horrorfilme mögen sei dieser sehr empfohlen.

Bei Silent Hill handelt es sich um eine Videospielreihe von Konami, welche es seit 1999 auf mittlerweile 8 Teile gebracht hat. Im Film Silent Hill 2, welcher von Davis-Films produziert wurde und durch Constantin Films in unsere heimischen Kinos kommt, wird geschickt die Handlung von Teil 1 der Videospielserie, welche im ersten Film abgehandelt wurde mit dem 3. Teil der Videospielserie verknüpft.

Nach dem Verschwinden seiner Frau im ersten Teil ist Christopher Da Silva (Sean Bean) unter dem Namen Harry Mason mit seiner Tochter Sharon Da Silva alias Heather Mason( Adelaide Clemens)
auf der Flucht. Heather wird dabei immer wieder von schrecklichen Alpträumen von Silent Hill geplagt. Als ihr Vater schließlich von einem geheimnisvollen Orden entführt wird, macht sie sich, mit Hilfe ihres Mitschülers Vincent Carter (Kit Harington), auf die Suche nach Silent Hill.

In Silent Hill weiß sie, dass hier nicht alles ist, wie es scheint und das pure Böse in den Wänden der Häuser lauert. Es dauert nicht lange, bis Heather den Kampf mit den Dämonen aufnehmen muss. Doch wenn sie ihren Vater finden und überleben will, bleibt ihr nichts anderes übrig, als sich ihren Weg immer tiefer in die Unterwelt der monströsen Stadt zu bahnen.

Wir haben den Film in der deutschen Fassung in 3D gesehen und er spielt ab 29. November 2012 in den heimischen Kinos.

Bewertung

PositivesNegatives

  • perfekte Umsetzung von Silent Hill 3
  • tolles Monsterdesign
  • 3D macht den Horror sehr plastisch
  • spannende Geschichte
  • glaubwürdige Charakter

  • kleine Unstimmigkeit bzgl. Orden aus Teil 1
  • Charakter haben oft nur Kurzauftritte

Rating
63%

 

Tags: , , ,

Category: Filme, TopPost

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen.

Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr….

Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Comments (2)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. avatar Kubeska sagt:

    Der wär mir echt zu gruselig, der ist nur was für die jungen Leute, denen gefällt das ja, wenn das Blut spritzt und es so schaurig wird.

  2. avatar Susi sagt:

    Ich steh voll auf so geile Horrorfilme

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.