Shu

| 10. Februar 2018 | 0 Comments

Ich laufe und springe über Seeigel, aber dann versperren mir Kisten den Weg. Zum Glück sitze ich auf meinem Stier und stürme vor. Doch oh nein, mein Stier ist zu schnell und schon krache ich in den nächsten Seeigel… Eines meiner fünf Leben ist fort und ich bin wieder bei meinem letzten Speicherpunkt. So ähnlich war es im letzten Level. Mit dem Affen konnte ich die Blüte schließen und öffnen, doch schlechtes Timing hat mich so einige Leben gekostet. Wir haben es gespielt.

Shu, Rechte bei Coatsink

Shu, Rechte bei Coatsink

Shu ist ein charmantes und buntes Jump´n´Run Game, wobei man die Logik der Story nicht hinterfragen sollte. Zumindest der Sturm hat ein interessantes Eigenleben und taucht auch immer wieder mal in einem der Levels auf. Ein spannender Aspekt ist, dass man seine Leben nicht für das gesamte Level hat, sondern diese werden bei jedem Speicherpunkt wieder aufgefrischt. Das ist auch sehr notwendig, weil der Schwierigkeitsgrad recht hoch ist. Wenn man aber sein letztes Leben verliert, dann muss man das ganze Level wiederholen.

Shu handelt von einem großen und schrecklichen Sturm, der das Dorf zerstört und damit beginnt für Shu eine verzweifelte Reise, um zu überleben. Auf seinem Weg begegnet er gestrandeten Dorfbewohnern, welche die Verwüstung überlebt haben und seine Hilfe brauchen. Im Gegenzug verleihen sie Shu besondere Fähigkeiten, die er auf seinem gefährlichen Weg einsetzen kann. Sie müssen zusammenarbeiten, wenn sie sich in Sicherheit bringen und den Sturm aufhalten wollen. Kann der Gamer dem Ende der Welt davonlaufen?

Shu bietet ein klassisches Jump´n´Run Gameplay. Man kann springen, sich laufend bewegen und durch Shus Flügeln schweben. Abwechslung kommt rein, da Shu in fast jedem Level auf ein oder zwei der in Summe zehn unterschiedlichen Dorfbewohner trifft, welche Shu besondere und einzigartige Fähigkeiten verleihen. So kann Shu dadurch Blumenblüten öffnen und schließen, oder so kraftvoll springen, dass man Bretter durchbricht, oder Shu kann eine kurze Zeit über Wasser laufen, etc.

Shu bietet auch pro Level einiges an Abwechslung, darunter z.B. bunte pinguinartige Vögel zum Sammeln. Insgesamt gibt es 21 Levels, verteilt auf 6 Welten, welche Shu durchqueren muss, bis er ins Ziel kommt. Es ist gibt nur einen Singleplayermodus, der Schwierigkeitsgrad ist durchaus fordernd und die Spieldauer ist stark von der Fähigkeit des Gamers abhängig, aber man kann mit 5 bis 12 Stunden rechnen.

Shu, ein buntes Jump´n´Run Game wurde von Coatsink entwickelt und veröffentlicht. Das britische Softwarestudio wurde 2008 von jungen Entwicklern gegründet und hat sich auf VR Games spezialisiert. Vor allem mit Esper und dem Nachfolger Esper 2 konnten sie große Erfolge feiern. Mit Shu haben sie nun ihr erstes Game für die Nintendo Switch entwickelt.

Wir haben Shu auf der Nintendo Switch mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet. Das Game von Coatsink ist ab 23. Jänner 2018 für PlayStation 4, Nintendo Switch und für Windows PC erhältlich.
82 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein durch die Dorfbewohner sehr abwechslungsreiches Jump´n´Run
die Leben werden pro Speicherpunkt, nicht pro Level aufgefüllt
durchaus ein fordernder Schwierigkeitsgrad
Negatives
führt bei Anfängern durchaus zu Frustmomenten
die verschiedenen Fähigkeiten brauchen ein wenig Übung

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Games, Nintendo Switch

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.