Shogun

| 16. März 2014 | 0 Comments

Paramount bringt den TV-Mini-Serien-Klassiker Shogun auf Blu-ray heraus. Die 5-teilige TV-Serie um die Abenteuer des in Japan im 17. Jahrhundert gestrandeten englischen Navigators John Blackthorne, hervorragend dargestellt von Richard Chamberlain war damals in den 80er Jahren ein echter Straßenfeger. Schauen Sie sich das an und lesen Sie weiter.

Blu-ray Cover

Shogun, Rechte bei Paramount

Shogun hat, auch wenn die Regie insgesamt ein wenig altbacken wirkt, nichts von seinem Charme verloren und ist auch heute noch eine spannend erzählte Geschichte mit zwei überragenden Darstellern, Richard Chamberlain und Toshirō Mifune. Zweierlei zeichnet die TV-Serie aus, nämlich für die damalige Zeit eine sehr akkurate Wiedergabe der japanischen Kultur im 17. Jahrhundert und die umwerfenden Kostüme, die unzählige Stunden an aufwendiger Arbeit gekostet haben, wie man in der sehr ausführlichen Dokumentation, die es als Extras gibt, erfährt.

Die TV-Serie Shogun Shogun von den Produzenten Eric Bercovici und James Clavell basiert auf dem gleichnamigen Roman des britisch-amerikanischen Schriftstellers James Clavell. James Clavell wiederum lies sich von den Abenteuern des englischen Navigators William Adams, der 1600 im Dienste einer holländischen Handelsexpedition die Küste Japans erreichte und 1620 als Samurai starb, inspirieren.

Der englische Navigator John Blackthorne, welcher vor der japanischen Küste Schiffbruch erleidet, kann sich aber retten nur um in einen tödlichen Kampf verwickelt zu werden. Dabei rettet er den adelige Kriegsherrn Toranaga, welcher Shogun werden möchte – der oberste militärische Befehlshaber. Blackthorne gerät zwischen die Fronten, als er sich in die bezaubernde Mariko, eine verheiratete Vertraute Toranagas, verliebt und schließlich als erster Fremder zum Samurai wird.

Auch die Blu-ray bietet ein Bild im Format 4:3. Auf den, zum Teil leider immer wieder durchgeführten Transfer auf 16:9 durchs Wegschneiden der oberen und unteren Ränder wurde zum Glück verzichtet. Es gibt überraschend wenig Artefakte, eine sehr gute Schärfe, die Körnigkeit, bedingt durch das Alter der TV-Serie ist auch nicht allzu hoch. Wer sich aber erwartet dass die TV-Serie für die Blu-ray restauriert wurde, wird enttäuscht sein. Wie so oft bei der Übertragung auf Blu-ray ist der Ton ein Problem, durch die alte Geschwindigkeit von 25 bps und der neuen Geschwindigkeit von 24 bps bei Blu-rays kommt es zu Synchronisationsfehler. Oft entscheiden sich die Produzenten bei der Wahl ob sie die Musik oder den Ton korrekt wiedergeben sollen, für die Musik, da es dort stärker auffällt. So klingen die Stimmen tief, und wirken dadurch einfach älter. Auch bei Shogun hat man sich entschieden die Musik korrekt wiederzugeben und den Ton dafür versucht etwas anzupassen. Das ist leider nicht immer gelungen, sodass man es bei einigen Stellen sehr deutlich hört. Der Ton wird auf Englisch in 5.1 DTS HD-MA, Deutsch, Französisch und Japanisch in Dolby Digital Mono geboten.

Das Bonusmaterial ist dafür überraschend vielfältig, unter anderem gibt es eine 12-teilige Dokumentation über die Entstehung der Serie, mit Interviews der Schauspieler, dem Regisseur Jerry London, sowie Interviews des Drehbuchautors, Experten der japanischen Kultur und insbesondere der Samurai, alles gemischt mit Szenenbildern/Setfotos der Serie. Außerdem sind Audiokommentare zu ausgewählten Szenen von Regisseur Jerry London zu hören.

Shogun erschien am 06. Februar 2014 bei Paramount auf Blu-ray mit FSK 12. Die Blu-ray haben wir auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.

Bewertung

PositivesNegatives

  • authentische Darstellung der japanischen Kultur
  • wundervolle Kostüme
  • spannende Erzählung
  • interessante Dokumentation

  • Ton von DVD auf Blu-ray übertragen
  • keine Restaurierung
  • Regie wirkt nicht mehr zeitgemäß

Rating
82%

Tags: , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.