Shiness: The Lightning Kingdom

| 22. April 2017 | 0 Comments

Ich laufe durch diese seltsame Welt und versuche den merkwürdigen Gestalten aus dem Weg zu gehen. Doch leider bin ich nicht aufmerksam genug und ich renne in ein anderes Monster hinein. Es kommt zum Kampf und das Monster wirft Felsbrocken nach mir. Zum Glück bin ich geschickt im Fangen und kann sie zurückschleudern. Dann geht meine Suche geht weiter…

Cover - Shiness: The Lightning Kingdom, Rechte bei Focus Home Interactive

Shiness: The Lightning Kingdom, Rechte bei Focus Home Interactive

Shiness: The Lightning Kingdom bietet eine interessante Mischung, ein Game mit japanischen Gameplay, mit europäischer Comicgrafik und westlicher Erzählweise. Das Ergebnis ist ein spannendes Action RPG. Besonders die verschiedenen Elemente finde ich sehr gut, damit unterscheiden sich nicht nur die eigenen Kräfte, sondern je nachdem in welches Element, hier auch Shi genannt, man wieviel Erfahrung investiert, werden unterschiedliche Fähigkeiten freigeschaltet, aber auch reagieren die NPC unterschiedlich auf Chado und seine Freunden. Die einzelnen Figuren erinnern dabei stark an klassische Furry Comicfiguren, sind aber durchaus lieb gemacht und bleiben nicht nur oberflächliche 08/15 Figuren.

Was mir gefallen und mich auch überrascht hat ist, dass wenn man einen Ausgleich zwischen den Shi finden möchte, man zwar von jeder Richtung Kräfte verwenden kann, allerdings reagieren die Bewohner der Himmelswelten dann alle gleichermaßen feindlich, also macht es durchaus Sinn seinen Fokus auf ein bestimmtes Element zu legen. Die Spielzeit beträgt, je nachdem wie stark man sich in den durchaus liebenswürdigen Nebenquest engangiert, ungefähr 30 bis 50 Stunden. Shiness ist ein RPG, welches gute Laune macht und das Kampfsystem, welches stark auf Blocken, Paraden und Combos setzt, wird gut erklärt und ist durchdacht. Auch das Magiesystem und die Shi Elemente machen Spaß und sind stimmungsvoll aufgebaut.

Shiness: The Lightning Kingdom beginnt mit dem Absturz des fliegenden Schiffs von Kapitän Chado, einem wagemutigen aber schnell gekränkten Waki. Er ist der Hauptheld der Geschichte und wird mit seinen Begleitern von den Gamern gespielt. An seiner Seite ist der ewig rumheulende, aber technisch äußerst talentierte junge Waki namens Poky. Nach einem Absturz auf einer unwirtlichen Insel findet sich der Gamer in einen Konflikt zwischen mehreren Königreichen. Dank Chados neuentdeckter Fähigkeit mit Shiness, einem geheimnisvollen Geist voller Magie, zu kommunizieren, könnte die angespannte Situation einen friedlichen Ausgang finden, wenn es da nicht Kräfte gäbe, die genau das zu verhindern versuchen.

Die Grafik dieses Universums am Rande des Zusammenbruchs ist sehr bunt und comicartig, aber obwohl sie recht hübsch ist, reizt sie die Möglichkeiten der PS4 nicht aus. Aber für ein Indie Studio hat man da durchaus schöne Landschaften gezaubert, wenngleich die Farben dann doch nicht so kräftig sind und es zwar viele Details gibt, diese aber stellenweise verwaschen wirken. Der Sound ist gelungen und bietet durchaus einiges an Atmosphäre. Das Leveldesign ist streckenweise schlauchartig, bietet aber dann wieder größere Areale, welche zum freien Erkunden einladen.

Shiness: The Lightning Kingdom wurde vom französischen Indie-Studio Enigami entwickelt. Als Publisher unterstützt Focus Home Interactive das kreative Team um Hazem Hawash und Samir Rebib. Das Game basiert auf einem von Creative Director Samir Rebib gezeichneten Manga und wurde über eine Kickstarter Kampagne im Jahr 2014 finanziert. Focus Home Interactive ist unter anderem auch als Publisher der Sherlock Holmes Adventures Reihe und weiterer Games aus dem Warhammer Universum bekannt geworden.

Shiness: The Lightning Kingdom von Focus Home Interactive ist ab 18. April 2017 für Microsoft Windows, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich. Wir haben das Game auf der PlayStation 4 mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
82 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
liebevoll gestaltete Furry Comic Charakter stecken voller Leben
gelungene Mischung aus japanischen Gameplay, europäischer Comicgrafik und westlicher Erzählung
die Bewohner reagieren auf das Shi des Spielers recht unterschiedlich
überraschend ist dass eine neutrale Positionen bei den Elementen nicht ideal ist
Negatives
grafisch stellenweise bemüht, aber nicht so ganz gelungen
das Leveldesign könnte durchaus noch besser sein
das Game hat einige Patzer und ist stellenweise noch verbesserungswürdig

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Games, PS 4

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.