Sherlock Holmes & die Vampire von London #1: Der Ruf des Blutes

| 1. September 2016 | 0 Comments

Sherlock Holmes & die Vampire von London #1: Der Ruf des Blutes von Autor Sylvain Cordurié und mit den Zeichnungen von Laci erzählt die Geschichte des Meisterdetektives aus London nach seinem vermeintlichen Tod bei den Reichenbachfällen. Doch diesmal braucht er schier mehr als seinen messerscharfen Verstand, sind seine Gegner doch Vampire.

Comic Cover - Sherlock Holmes & die Vampire von London #1: Der Ruf des Blutes, Rechte bei Zack Edition im MOSAIK Steinchen für Steinchen Verlag

Sherlock Holmes & die Vampire von London #1: Der Ruf des Blutes, Rechte bei Zack Edition im MOSAIK Steinchen für Steinchen Verlag

Sherlock Holmes & die Vampire von London #1: Der Ruf des Blutes bringt den weltbekannten Detektiv mit einem weltbekannten Mythos zusammen, den der Vampire. Zu Beginn gibt es ein Wiedersehen mit seinem Bruder Mycroft, noch müssen wir auf Dr. Watson verzichten und entgegen den üblichen Gepflogenheiten ist es auch nicht der Doktor, sondern Holmes selbst der von seinen Erlebnissen berichtet. Die Ereignisse aus dem vorliegenden Band, der mit einem gewaltigen Cliffhanger und dem Sturz von Holmes in die Themse endet, werden in einem zweiten Band fortgesetzt und zu einem Abschluss gebracht.

Sherlock Holmes & die Vampire von London #1: Der Ruf des Blutes spielt in der Zeit nachdem Sherlock Holmes für die Welt beim Kampf mit Professor Moriarty, seinem größten Gegner, in den Reichenbachfällen den Tod gefunden hat. Doch die Wahrheit ist Holmes ist am Leben und hofft darauf aus seinem vorgeblichen Tod Nutzen ziehen und die Welt bereisen zu können. Aber auch wenn es ihm gelungen ist, die Lebenden zu täuschen, lassen sich andere nicht so einfach hinters Licht führen. Holmes sieht seine Pläne gefährdet, als die Londoner Vampire ihm in Paris auf die Spur kommen.

Nachdem bereits eine Vielzahl von weltlichen Gegner herhalten mussten, gibt es auch im übersinnlichen Bereich kaum eine bekannter Kreatur oder Figur welche nicht schon einmal die Klinge mit Mr. Holmes gekreuzt hat. Arthur Conan Doyle hat das Thema sogar selbst in der Geschichte Der Vampir von Sussex verarbeitet, dort war der Vampir aber kein übernatürliches Wesen, sondern eines aus Fleisch und Blut.

Sherlock Holmes & die Vampire von London #1: Der Ruf des Blutes wurde vom Autor Sylvain Cordurié geschrieben und vom Comickünstler Laci gezeichnet. Der französische Comicautor Sylvain Cordurié ist begeisterter Rollenspieler und hat auch für Runequest in Frankreich einige Abenteuer veröffentlicht. Im Comicbereich ist er vorwiegend für seine im Science Fiction und Fantasy Genre angesiedelten Geschichten bekannt. Der serbische Comiczeichner Vladimir Krstic alias Laci ist vor allem für seine Arbeiten für die Serie Ghosted bekannt geworden, hat aber für fast alle großen europäischen und US-amerikanischen Verlage gearbeitet.

Sherlock Holmes & die Vampire von London #1: Der Ruf des Blutes ist ein Comic mit der deutschsprachige Ausgabe des französischen Comics und ist im April 2011 unter dem Label Zack Edition im MOSAIK Steinchen für Steinchen Verlag erschienen.
75 von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
eine grundsolide Sherlock Holmes Geschichte mit Vampiren
die Geschichte wird temporeich und spannend erzählt
die gelungenen Zeichnungen tragen zur Atmosphäre bei
Negatives
der typische trockene Humor von Dr. Watson als Erzählern fehlt
Geschichte unterhält, aber mehr auch nicht, Höhepunkte fehlen

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.