Shadowrun Grundregelwerk, 5. Edition

| 15. September 2018 | 0 Comments

Shadowrun Grundregelwerk, 5. Edition von Pegasus Spiele ist das Regelbuch für das gleichnamige Cyberpunk Rollenspielsystem von Catalyst Game Labs in seiner 5. Edition. Im vorliegenden, sehr umfangreichen Regelbuch findet man alle notwendigen Informationen, um einen Charakter zu erschaffen und um spannende Abenteuer im Seattle des Jahres 2075 zu erleben.

Shadowrun Grundregelwerk - 5. Edition, Rechte bei Pegasus Spiele

Shadowrun Grundregelwerk – 5. Edition, Rechte bei Pegasus Spiele

Das Shadowrun Grundregelwerk, 5. Edition zählt sicher zu den komplexeren Rollenspielen, was die Regelmechanik betrifft. Man taucht dabei aber auch in eine spannende, vielfältige und düstere Welt ein, in der die Spieler außerhalb des Systems stehend, dieses bekämpfen oder zumindest benutzen. Als Anfänger wird man zunächst ein wenig erschlagen. Auch wenn man im Prinzip mit jedem Regelwerk in die Welt der Rollenspiele eintauchen kann, ist Shadowrun nicht unbedingt ein einsteigerfreundliches Rollenspiel. Aber es ist ein fantastisches Rollenspiel, das wie kein anderes Cyberpunk und Fantasy in einer düsteren, urbanen Welt vermischt und sehr actionreiche, spannende Abenteuer ermöglicht. Aber lass‘ dich nie mit Drachen ein!

Nicht allen mag dieser Mix aus Fantasy und Cyberpunk gefallen, aber ich finde er ergänzt sich überraschend gut. Außerdem gefällt mir, dass die Spielercharaktere nicht die strahlenden Helden sind, wie in vielen anderen Regelwerken, vor allem wenn man bedenkt, dass Shadowrun 1989 das Licht der Welt erblickte. Ursprüngliche Autoren waren Jordan Weisman, Bob Charrette, Paul Hume, Tom Dowd, L. Ross Babcock III, Sam Lewis und Dave Wylie. Im Jahr 2015 erschien dann die 5. Edition des Grundregelwerks und man muss zugeben, das Regelsystem hat sich stark weiterentwickelt.

Für die Charaktererschaffung sollte man sich durchaus Zeit nehmen, die dauert schon zwei bis drei Stunden, sofern man nicht einfach Archetypen verwendet. Wir haben dabei mit zum Teil erfahrenen Rollenspielern, aber auch mit Anfänger gespielt. Die Welt hat alle gepackt.

So genannten Pen-&-Paper-Rollenspiel sind kooperative Spiele, bei dem die Spieler gemeinsam ein Abenteuer erleben. Es gibt einen Spielleiter, welcher durch das Abenteuer führt und alle notwendigen Informationen besitzt, um Entscheidungen bezüglich der Schauplätze, der auftretenden Ereignisse und aller Nicht-Spieler-Charaktere zu treffen. Die Spieler wählen oder erschaffen zu Beginn eines Rollenspiels einen Charakter, eine Figur mit besonderen Fähigkeiten, welche sie während des Abenteuers führen.

Bei vielen Rollenspielen geht es darum die Täter zu überführen, die Diebe zu verfolgen, das gestohlenen Diebesgut wieder zu beschaffen. Bei Shadowrun sind es hingegen die Shadowrunner, welche die Täter sind, das Diebesgut gestohlen haben, den Einbruch durchführen, etc. Die Abenteuer sind überraschend vielschichtig, wenngleich der Fokus auf Actionszenen liegt. Und sie werden nicht von einem guten König oder einer trauernden Witwe, sondern von Mr. Johnson, dem Pseudonym der Wirtschaftsbosse, für ihre illegalen Aktivitäten angeheuert. Aber nur so kommt man in dieser Welt zu ausreichend Geld, um sich sein Spielzeug oder seine Verbesserungen kaufen zu können.

Shadowrun Grundregelwerk - 5. Edition, Rechte bei Pegasus Spiele

Shadowrun Grundregelwerk – 5. Edition, Rechte bei Pegasus Spiele

Die Welt von Shadowrun unterscheidet sich insofern von einer klassischen Cyberpunk Welt, dass in dieser Version unserer Erde nicht nur die Konzerne mehr oder minder die Macht übernommen haben und dass die Technik sehr weit vorangeschritten ist, sondern in Shadowrun kehrte, ca. 50 Jahre vor der Zeit in das Grundregelwerk spielt, auch die Magie in die Welt zurück und bringt dadurch auch Wesen wie Drachen, Elfen, Orks, Trolle etc. in die Spielwelt. So vermischen sich Magie und Fantasy mit dem düsteren Konzept von Cyberpunk.

Das Shadowrun Grundregelwerk, 5. Edition bewahrt sich, was die Regelmechanik angeht, das Konzept der ersten Edition, aber es ist spürbar glatter und verständlicher. Grundlegend werden die Werte in Fertigkeit und dem zugeordneten Attribut addiert. Dies ergibt dann die Anzahl der sechseitigen Würfel, die man wirft. Dieser Würfelpool wird noch durch verschiedene Umstände vergrössert oder verkleinert. In der Regel zählt jeder angezeigte 5er und 6er als ein Erfolg. Zum Teil braucht man auch nur einen davon, bei anderen Proben braucht man so viele wie möglich. Die Erfolge werden durch das Limit, das jede Probe hat, beschränkt. Damit wird sichergestellt, dass ein Noob nicht einen alten Profi übertrifft, wobei sich das nicht auf die Spieler, sondern auf ihre Charaktere bezieht.

Shadowrun Grundregelwerk - 5. Edition, Rechte bei Pegasus Spiele

Shadowrun Grundregelwerk – 5. Edition, Rechte bei Pegasus Spiele

Das Shadowrun Grundregelwerk, 5. Edition besitzt keine typischen Klassen oder Berufe, was für einige anfangs ein bisschen verwirrend ist. Man definiert sich über seine Vorstellung und vor allem seine Fähigkeiten. Es gibt ein paar Archetypen, wie den Straßensamurai, den Straßenschamanen, den Kampfmagier, die Deckerin, den Schmuggler etc., aber im Grunde braucht man nur eine gewisse Vorstellung von seinem Charakter, um ihn zu gestalten. Dazu wählt man seinen Metatyp wie Mensch, Elf oder einen anderen, entscheidet ob und in welchem Ausmaß man Magie beherrscht, ob man die Matrix manipulieren oder Maschinen steuern können will. Zu Letzeren zählen vor allem Drohnen und Fahrzeuge, wobei sich Maschinenfähigkeiten in der Regel nicht mit Magie vereinbaren lassen. Außerdem legt man fest wieviel Nuyen man in seine Ausrüstung investieren will. Mit der Aufteilung und Auswahl der Attributs- und Fertigkeitspunkte wären das die wichtigsten Fragen, die man beantworten muss, um einen Charakter zu erstellen.

Shadowrun Grundregelwerk - 5. Edition, Rechte bei Pegasus Spiele

Shadowrun Grundregelwerk – 5. Edition, Rechte bei Pegasus Spiele

Das Shadowrun Grundregelwerk, 5. Edition zeichnet sich durch seinen hohen Detailgrad aus, und man braucht ein paar Abenteuer, um alles bis ins kleinste Detail verwenden zu können. Doch der Vorteil von Rollenspielen gegenüber klassischen Brettspielen ist, dass man viele der Regeln, vor allem zu Beginn weglassen kann und trotzdem coole Abenteuer erlebt. Der Verzicht sollte aber immer in Absprache mit dem Spielleiter und den Spielern geschehen. Andererseits möchte man bei so einem komplexen Regelwerk auch gerne ein komplexes Rollenspiel anbieten und man erhält mit dem Shadowrun Grundregelwerk, 5. Edition einen riesigen Fundus an Möglichkeiten. Dennoch muss man sagen, dass auch eine Vielzahl von Regeln, vor allem in so einer komplexen Spielwelt, nicht davor feit, dass man immer wieder auf Regelfragen stösst, aber grundsätzlich ist es ein sehr rundes Regelwerk. Man muss die eine oder andere Regel nur finden.

Das Shadowrun Grundregelwerk, 5. Edition bietet zwar eine Vielzahl von Regeln, aber nach einem Dutzend Abenteuer kann man sagen, dass sie funktionieren, wobei man sich für die Matrix Zeit nehmen sollte. Alle Systeme, Computer, Geräte sind in irgendeiner Form miteinander verbunden und Decker oder Technomancer können diese Systeme manipulieren und kontrollieren. Zum Teil macht es auch Sinn sich mit dem Decker oder der Deckerin, wie in unserem Fall, einen Nachmittag zusammenzusetzen und gemeinsam die Regeln und Abläufe durchzugehen. Besonders ein so actionreiches Rollenspiel sollte während des Abenteuers im Flow sein. Endlose Regeldiskussionen oder langes, umständliches Nachschlagen von Regeln nehmen bei allen Rollenspielen, aber noch stärker bei Shadowrun, viel vom Spielspaß.

Shadowrun Grundregelwerk - 5. Edition, Rechte bei Pegasus Spiele

Shadowrun Grundregelwerk – 5. Edition, Rechte bei Pegasus Spiele

Das Grundregelwerk könnte aber durchaus besser strukturiert sein. So finde ich es teilweise unbegreiflich, warum die Fertigkeiten nicht alphabetisch geordnet sind, sondern thematisch und auch da nicht ganz intuitiv. Eine alphabetische Reihung macht das Suchen  wesentlich schneller und einfacher. Der Index ist aber recht ordentlich und oft liegt es bei Fragen weniger daran, dass es im Regelwerk nicht erklärt wird, sondern dass man darüber gelesen hat, dass man es falsch verstand, oder dass es einfach an einer Stelle zu finden ist, wo man die Regel nicht gesucht hat.

Als Spielleiter kann man sich bei diesem Rollenspiel auch nicht so einfach drüberretten, indem man schnell einen Kampf aus dem Hut zaubert, oder bei den Regeln improvisiert. Auch der Spielleiter sollte sich gut vorbereiten und sich auf die Regelmechaniken für sein Abenteuer einlassen. Im Vergleich zu den alten Versionen ist die 5. Edition eine gelungene Verbesserung mit zwei Ausnahmen: Die Matrix ist wieder deutlich komplexer geworden und die Entwertung der Must-Have-Fertigkeit Straßenwissen finde ich aus nostalgischen Gründen schade. Die aktuellen Regeln für die Beinarbeit, wie der Teil im Abenteuer genannt wird, bei dem die Shadowrunner ihre Connections nach Informationen abgrasen, finde ich sogar recht schlecht.

Dennoch, im Großen und Ganzen ist es ein sehr rundes Regelwerk, das mit zahlreichen Tipps und Tricks versehen ist, wie man einen Run, wie das Abenteuer genannt wird, gestalten kann. Dabei geht es nicht nur um allgemeine Tipps wie man die verschiedenen Szenen im Spiel wie Interaktionen oder Recherche einsetzt, oder wie man Charkaterwerte improvisiert, oder Handlungslöcher beseitigt, sondern es geht auch um ganz spezielle Shadowrun-Themen, wie z.B. wie man mit der Reputation der Spielercharaktere umgeht, wann diese sich erhöht und verringert, wie ihr Lebensstil aussieht, wie man mit gefälschter SIN umgeht, oder welche Sicherheitstechnik die Shadowrunner erwartet. Auch die Flufftexte sind sowohl für Spieler als auch für den Spielleiter nett zu lesen und durchaus informativ und tragen zum besseren Verständnis der Welt bei.

Shadowrun Grundregelwerk, 5. Edition von Catalyst Game Labs erscheint bei Pegasus Spiele in deutscher Übersetzung im August 2015 und ist als Softcover, Hardcover, limitierte Fassung und pdf erhältlich.
90 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
eine dystopische Cyberpunk-Welt
mit Fantasy-Elementen angereichert
ein sehr allumfassendes Regelwerk
fast alle Spielercharaktere haben Kult-Potential
man ist einmal nicht der strahlende Held
man kann echt coole Heist-Abenteuer spielen
zahlreiche hochwertige Tipps für Spielleiter
die Magie bereichert das Cyberpunk Setting
Negatives
der Aufbau des Grundregelwerks ist etwas verwirrend
Anfänger werden von den Regeln ein wenig erschlagen
die Charaktererschaffung dauert einige Stunden
das Konzept der Beinarbeit ist nicht gelungen

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Rollenspiele, Spiele

avatar

About the Author ()

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe. Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein "Lieblingssystem" für alle Gegebenheiten zu schnitzen. Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.