Scouts vs. Zombies: Handbuch zur Zombie-Apokalypse

| 14. Juli 2017 | 0 Comments

Scouts vs. Zombies: Handbuch zur Zombie-Apokalypse von Regisseur Christopher B. Landon ist eine Horrorkomödie von 2015. Drei Pfadfinder, die dickste Freunde sind und eine knallharte Barkeeperin, welche von Sarah Dumont gespielt wird, bilden das wohl unglaublichste Heldenteam der Kinogeschichte. Es geht natürlich um die Zombie-Apokalypse in welche die vier hineingeraten sind.

DVD Cover - Scouts vs. Zombies: Handbuch zur Zombie-Apokalypse, Rechte bei Universal Pictures

Scouts vs. Zombies: Handbuch zur Zombie-Apokalypse, Rechte bei Universal Pictures

Scouts vs. Zombies: Handbuch zur Zombie-Apokalypse besticht durch die knallharte Sarah Dumont, einen herrlichen Zombie-Pfandfinder-Führer gespielt von dem noch immer stark unterschätzten David Koechner und vielen ziemlich flachen Witzen.

Stripperinnen sind ja vor allem im komödiantischen Zombiefach fast schon Spezialistinnen im Zombieschlachten, aber zusammen mit Pfadfinder sind recht neu. Trotzdem ist es Regisseur Christopher B. Landon recht gut gelungen einen kleinen spaßigen Zombie-Party-Film abzuliefern.

Scouts vs. Zombies: Handbuch zur Zombie-Apokalypse spielt in einer typisch ruhigen US-Kleinstadt. Schließlich kommt es in dieser friedlichen Kleinstadt zu einer verheerenden Zombie-Invasion. Für den Kampf gegen die Untoten gibt es zwar bisher weder ein Abzeichen noch Verhaltensregeln, aber es geht ja auch um weit mehr als die Pfadfinder-Ehre: Es geht um die Rettung der Menschheit und die war noch nie so urkomisch und irrwitzig wie in dieser Horrorkomödie.

Schon der Beginn mit dem Hausmeister ist sehr slapstickartig, klugerweiser nimmt nach diesem Einstieg Christopher B. Landon den Slapstick Level zurück und der Film läuft zunächst wie ein klassischer Zombiefilm weiter, die humoristischen Einlagen werden aber weiterhin, wenn auch auf recht niedrigem Niveau, bedient.

He, irgendwas stimmt nicht mit der, schau dir ihre Brüste an.
Ne, das ist Make-Up du Spacko die macht eine auf Dschungelbraut.

Drei Freunde im Kampf gegen Zombies und Killer-Katzen. Augie (Joey Morgan) liebt es Pfadfinder zu sein. Zusammen mit seinen beiden besten Freunden Carter (Logan Miller) und Ben (Tye Sheridan) sammelt er Abzeichen, sitzt am Lagerfeuer und buddelt Latrinen.

Die Charakter und auch die Handlung selbst bleiben recht klischeehaft, innovative Ansätze sucht man vergebens, aber das braucht es bei einem unterhaltsamen, leicht trashigen Partyfilm auch nicht. Die Pfadfinder sind zwar ziemliche Nerds aber wissen sich zu wehren und die Stripperin ist natürlich nicht nur megascharf, sondern auch megacool.

Scouts vs. Zombies: Handbuch zur Zombie-Apokalypse bietet ein recht eingängiges Bild im Format 2,39:1. Der Ton wird u.a. auf Englisch und Deutsch in Dolby Surround 5.1 geboten. Unter den Extras finden sich entfernte Szenen und die Featurettes das Zombie-Make-Up-Handbuch, Wie man sich als Zombie bewegt: Choreographie, Die Uniform und du: Kostümdesign.

Scouts vs. Zombies: Handbuch zur Zombie-Apokalypse (Scouts Guide to the Zombie Apocalypse) von Universal Pictures ist ab 24. März 2016 mit FSK 16 auf Blu-ray und DVD verfügbar. Wir haben die DVD auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
64 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
David Koechner zeigt sich wieder von seiner witzigen Seite
unterhaltsamer, leicht trashiger Partyfilm
Negatives
innovative Ansätze darf man hier nicht erwarten
die Charaktere sind recht stereotyp geraten
die Pointen werden auf recht niedrigem Niveau gereicht

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.