Schrödinger’s Cat and the Raiders of the Lost Quark

| 23. Mai 2015 | 0 Comments

Schrödinger’s Cat and the Raiders of the Lost Quark von Team17 Digital ist ein schräges, buntes und witziges Game für Xbox One und PlayStation 4 welches in der wunderbaren und quietschvergnügten Welt der Quantenphysik spielt und voller Rätsel steckt. An normalen Tagen ist die Welt der Quanten eine sehr exzentrische Welt, aber dies ist kein normaler Tag, daher wird Schrödingers Katze gerufen um den Tag zu retten. Wir haben es gespielt.

Xbox One Cover

Schrödinger’s Cat and the Raiders of the Lost Quark, Rechte bei Team17 Digital

Schrödinger’s Cat and the Raiders of the Lost Quark ist bunt, witzig und schräg. Das Gameplay des Jump´n´Run Games ist ziemlich einfach, die Herausforderung wird aber recht knifflig. Nett gemacht ist dass der Partikelzoo als eine offene Spielwelt aufgebaut ist, in der man verschiedene und sehr skurrile Zoomitarbeiter treffen kann, um so mehr über die Hintergründe des Aufruhrs zu erfahren und diesen zu bekämpfen. Die Dialoge sind dabei sehr witzig geraten und die Levels sind schräg und bunt, wenngleich der Hintergrund ziemlich gleich bleibt. Man ertappt sich auch dabei einfach durch die Welt zu springen, zu klettern und sich an den schrägen und psychedelischen Levels zu erfreuen.

Schrödinger’s Cat and the Raiders of the Lost Quark handelt vom Chaos im Partikelzoo, denn die vormals ferienparkähnliche Umgebung wird jetzt von Leptonen, Gluonen mit langen Fingern und den riesigen, unbeweglichen Bosonen überrannt. Der Zoo wurde abgeriegelt, und der Notdienst wird angerufen, um alles wieder ins Lot zu bringen. Wer genau ist dieser Notdienst? Natürlich Schrödingers Katze! Der Spieler muss einzelne Quarks kombinieren um somit nützliche Teile temporärer Materie, wie beispielsweise Brücken, Leitern und Granaten zu erschaffen, um die kleptomanischen Gluonen und mürrischen Bosonen zu bekämpfen.

Schrödinger’s Cat and the Raiders of the Lost Quark bietet ein grundsätzlich einfaches Gameplay. Mittels Taste kann man springen und sich ducken, man bewegt sich per Stick. Das Besondere ist dass es vier verschiedene Arten von Quarks gibt, immer drei von ihnen kombiniert erzeugen eine kurze Unterstützung wie einen Propeller, eine Rakete, eine Plattform etc. Damit kann man sich durch das labyrinthartige Level durchbewegen um wieder Ruhe in den Partikelzoo zu bringen. Der Partikelzoo selbst ist recht moderat in der Schwierigkeit, in den einzelnen Subleveln muss man sich aber durchaus Zeit nehmen um den Weg zu planen, damit einem unterwegs nicht die Quarks ausgehen.

Schrödinger’s Cat and the Raiders of the Lost Quark wurde von dem jungen britischen Studio Italic Pig entwickelt. Der Publisher Team17 Digital Limited wurde selbst als Entwickler für seine Worms Games und für den Spieleklassiker Lemmings bekannt. Das britische Unternehmen welches 1990 gegründet wurde, hatte seinen großen Durchbruch mit dem ersten Worms Game im Jahr 1995 für den Commodore Amiga.

Schrödinger’s Cat and the Raiders of the Lost Quark von Team17 ist ab 13. Mai 2015 für die Xbox One, PC und PlayStation 4 erhältlich. Wir haben das Game auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW gestestet.
87% / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives

verrückte, farbenfrohe Welt zum Erkunden
skurrile Charakter mit witzigen Dialogen
innovatives Gameplay mit Quarks wandeln in Materie

Negatives

In Subleveln wird es zum Teil sehr schwierig
Der Aufbau der Level ändert sich, der Hintergrund gleicht sich

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Games, PS 4, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.