Schattenjäger: Das Buch des Richters

| 20. August 2016 | 0 Comments

Schattenjäger: Das Buch des Richters von Ulisses Spiele und vom Heidelberger Spieleverlag ist ein Quellenbuch für das Schattenjäger Rollenspielsystem aus dem Warhammer 40.000 Universum. Es ist ein Quellenbuch über den Adeptus Arbites, der Organisation des Imperiums, um die imperiale Ordnung aufrecht zu erhalten.

Schattenjäger: Das Buch des Richters, Rechte bei Ulisses Spiele und Heidelberger Spieleverlag

Schattenjäger: Das Buch des Richters, Rechte bei Ulisses Spiele und Heidelberger Spieleverlag

Schattenjäger: Das Buch des Richters ist das allumfassende Quellenbuch für alle Spieler, welche den Karrierepfad der Arbitratoren folgen. Neben zahlreichen Charakteroptionen, Ausrüstung und neuen Regeloptionen bringt das Quellenbuch auch zahlreiche Hintergrundinformationen über die Organisation und ihre Aufgaben selbst. Das macht dieses Quellenbuch auch zu einem wichtigen Quellenbuch für den Spielleiter.

Ich persönlich hätte mir womöglich eher Quellenbücher zu anderen Karrierepfaden gewünscht, aber das Adeptus Arbites ist einfach eine so prägende und doch unverständliche Organisation, welche auch die Charaktere beeinflusst, stärker als andere Organisationen.

Schattenjäger: Das Buch des Richters setzt seinen Fokus auf den Calixis-Sektor, welcher verseucht ist mit Häretikern, Wiederholungstätern und Unwürdigen. Durch das Untersuchen von Schwerverbrechen gegen das Imperium stellt das Adeptus Arbites sicher, dass der Zehnt fortwährend entrichtet wird und die imperiale Ordnung nicht erschüttert wird.

Schattenjäger: Das Buch des Richters kann durchaus auch für die anderen Rollenspielsysteme aus dem Warhammer 40.000 Universum nützlich sein. Für Deathwatch vermutlich weniger, aber auch bei zwielichtigen Freihändler-Projekten zählt das Adeptus Arbites zu den Erzfeinden und beim Schwarzen Kreuzzug wird man mit dem Adeptus Arbites rechnen müssen.

Erstaunlicherweise gibt es auch viel Text über die Feinde der Arbites wie Das Bestienhaus. Aber auch die Hintergrundpakete sind für alle Karrierenpfade verfügbar und nicht nur für Arbitratoren, sie haben aber fast immer in irgendeiner Form mit Recht und Gesetz, oder dem Gegenteil davon zu tun. Auch Alternative Karriereränge wie der Cyber-Mastiff-Führer, welcher nur Techpriestern offen steht, haben einen Arbites Background. Vor allem der Malifixer und der Reiniger waren beliebte Alternativen in unserer Gruppe. Auch wenn nur 4 aufgelistet sind, sind die Zelldirektiven, eine Art alternativer Karrierepfad für die gesamte Gruppe, eine interessante Option. Mittlerweile wäre jedoch ein Index nützlich, mit den unterschiedlichen Optionen und den dazugehörigen Karrierepfaden, mit Quellenangeben.

Auch unter der Ausrüstung findet sich zahlreiches Interessantes, am besten hat mir dabei fast der Cybergreiffalke gefallen, der leistbar ist und einen gewissen Coolnessfaktor bietet. Auch klassische Arbites-Ausrüstung findet sich, wie eine Art Bombenentschärfungsroboter.

Das gelungenste Kapitel sind die Ermittlungen, sei es dass es um eine Ketzerei, einen Morder oder einen Aufstand geht. Mit Hilfe eines gutem Dutzend an Tabellen und Informationen kann man regelrecht ein Abenteuer oder vielmehr einen Fall konstruieren, welchen die Helden aufklären müssen.

Mittlerweile gibt es in fast jedem Quellenbuch eine Aufstellung von Biographien gefährlicher NSCs, im vorliegenden Quellenbuch ist es naheliegenderweise eine Aufstellung der meistgesuchtesten Verbrecher in diesem Sektor.

Das im Buch vorhandenen Abenteuer Jurisdiktion, welches sich eher an frische Akolythen richtet und diesen sogar erlaubt semi-offiziel im Dienste des Inquisitors zu ermitteln, spielt zwar thematisch im weiteren Bereich des Adeptus Arbites, ist aber selbst nicht völlig überzeugend geworden. Dazu ist das Abenteuer zu vorhersehbar geworden. Auch finde ich den Umstand dass die Akolythen offiziell zwischen sagen wir Klerus & Mechanicus vermitteln müssen, nicht sehr gelungen.

Schattenjäger: Das Buch des Richters ist ein Quellenbuch für das Rollenspielsystem Warhammer 40.000: Schattenjäger von Ulisses Spiele und dem Heidelberger Spieleverlag. Das Quellenbuch ist ab April 2016 als pdf und als Hardcover erhältlich.
82% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
Ermittlungskapitel mit Möglichkeit einen Fall zu konstruieren sehr gelungen
zahlreiche Hintegrundinformationen, auch für den Spielleiter
die alternativen Karrierepfade für die gesamte Gruppe sind gut
man erfährt auch einiges über die Feinde der Arbites
Negatives
Abenteuer nicht gerade überragend und eine Themenverfehlung
Information über Kompetenzen von Arbitratoren-Charakteren fehlen

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Rollenspiele, Spiele

avatar

About the Author ()

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe. Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein "Lieblingssystem" für alle Gegebenheiten zu schnitzen. Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.