Sandman #12: Ewige Nächte

| 11. September 2017 | 1 Comment

Sandman #12: Ewige Nächte ist eine Sammlung verschiedener Kurzgeschichten von Neil Gaiman. Gezeichnet wurde der Band von unterschiedlichen, internationalen Comic-Künstlern, mit denen Gaiman für diesen Band großenteils zum ersten Mal zusammengearbeitet hat.

Sandman #12: Ewige Nächte, Rechte bei Panini Comics

Sandman #12: Ewige Nächte, Rechte bei Panini Comics

Sandman #12: Ewige Nächte handelt nicht von beliebigen Träumen, sondern jeder der Träume handelt von einem der Ewigen Sieben, Tod ausgenommen, welcher neben Dream auch meine Lieblingsfigur der Ewigen ist. Dreams Familie nimmt leider zu selten eine wichtige Rolle in den Geschichten ein, darum habe ich mich sehr auf diese Kurzgeschichten gefreut. Auch wenn der Band selbst schon 2013 bei Vertigo erschien, hat er nichts von seinem Charme und seiner poetischen Erzählstärke verloren.

Ewige Nächte ist ein Band, der auch für Neueinsteiger geeignet ist. Die Geschichten sind in sich abgeschlossen und auch wenn sich einem das komplexe Sandman Universum erst durch seinen gesamten Epos erschließt, bleibt es ein wunderbarer Einblick, den man durch diesen Band bekommt. Außerdem hat sich Neil Gaiman damit einen schon länger gehegten Wunsch erfüllt: Er wollte immer den Ewigen (Death, Destiny, Dream, Destruction, Desire, Delirium, Despair) mehr Gelegenheit zur Geltung verschaffen und bei diesem Comicband hat er sich diesen Wunsch mit großartigen Künstlern erfüllt. Leider bleiben aber ein paar der Ewigen auch in diesem Band eher Randfiguren.

Sandman #12: Ewige Nächte (The Sandman: Endless Nights) bietet sieben Träume (und Alpträume), sowohl für Fans, als auch für Einsteiger mit Neil Gaimans Erzählungen aus dem Sandman-Kosmos. Ob bittersüß, erotisch oder erschreckend, jede der wunderschönen Geschichten enthüllt seltsame Geheimnisse und überraschende Erkenntnisse, nicht nur über die Ewigen sondern auch über uns Menschen. Der Comicband wurde geschrieben von Neil Gaiman und von Dave McKean, P. Craig Russell, Milo Manara, Miguelanxo Prado, Barron Storey, Bill Sienkiewicz, Glenn Fabry, Frank Quitely gezeichnet.

Eine der schönsten Geschichten ist dabei sicher „Der Geschmack der Begierde“, für die er auch stark von dem Comickünstler Milo Manara, welche die Geschichte zeichnerisch umgesetzt hat, inspiriert wurde. Die ursprüngliche Idee entstammt einer Erzählung von George MacDonald Fraser und handelt von einer Frau, welche die Verführung erlernte, aber der es nicht gelangen ihre Liebe zu verführen.

Wir haben auch über einen der berühmtesten Comics von Milo Manara Click! Außer Kontrolle berichtet.

Der Brite Neil Gaiman träumte schon immer von einer Karriere als Comicautor, begann aber zuerst Journalismus zu studieren und schrieb Biographien. Schließlich fasste er neuen Mut und schrieb die Comicgeschichten Violent Cases mit den Zeichnungen von Dave McKean. Dadurch erhielt er von DC Comics den Auftrag für die Mini-Serie Black Orchid. Der Rest ist sozusagen Geschichte und mit dem Sandman Epos hat er eine der großartigsten Comicerzählungen abgeliefert. Heute zählt er zu den angesagtesten und meistgelesenen Fantasy Autoren und viele seiner Werke wurden verfilmt.

Der Südtiroler Milo (Maurilio) Manara, wurde 1945 geboren und ist berühmt für seine realistischen Zeichnungen, für seinen markanten, präzisen Strich, für seine Darstellung von Frauenkörpern. Seine Karriere begann er, wie viele seiner Kollegen, in der Werbung. Später konnte er sich als Comickünstler selbstständig machen. Bei Panini Comics erscheint seine Werksausgabe.

Sandman #12: Ewige Nächte ist die deutschsprachige Ausgabe der US-Mini Comicserie The Sandman: Endless Nights von Vertigo, einem Imprint von DC Comics, wird von Panini Comics herausgegeben und erschien am 28. Februar 2017.

89 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
viele internationale und renommierte Künstler
ein Comicband über die Ewigen, Dreams Familie
eine gute Möglichkeit um ins Sandman Universum zu schnuppern
fast alle Geschichten auf hohem Niveau
Negatives
Death Geschichte ist fast die schwächste
manche Ewige bleiben zu sehr Randfiguren in den Geschichten
nicht alle Zeichner treffen die typische Sandman Atmosphäre

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen.

Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, ….

Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.