Revolution – Staffel 1

| 5. März 2015 | 0 Comments

Was machen wir, wenn sämtliche elektronischen Geräte nicht mehr funktionieren und das von einen Tag auf den nächsten? Das ist eine sehr interessante Frage, der sich die Serie Revolution widmet. Allerdings möchten zumindest ein paar Leute noch mehr wissen, was hinter all dem steckt und wie Monroe zu all seiner Macht kam.

Revolution Staffel 1 - Cover

Revolution Staffel 1 – Cover, Rechte bei Warner Home Video

Die Serie beginnt damit, dass Ben Matheson (Tim Guinee) daheim gerade die letzten Vorbereitungen trifft, da er aufgrund einer Vorahnung und durch seine Arbeit für Randall einen totalen Elektrizitätsverlust befürchtet. Er speichert gerade noch etwas auf einen USB-Stick, als die Lichter zu flackern beginnen und nach und nach die ganze Stadt und bald auch die ganze Welt zum Erliegen kommt. Er warnt noch seinen Bruder Miles (Billy Burke), doch da ist es schon zu spät, sodass dieser und ein befreundeter Sergeant der US-Marines, Sebastian „Bass“ Monroe (David Lyons) zu Fuß zum Stützpunkt zurückkehren.

Es folgt ein Cut von 15 Jahren, was irgendwie schade ist, weil man sich so immer fragt, was in der Zwischenzeit passiert ist und wie es zur jetzigen Situation kam, was nur teilweise in Rückblenden erklärt wird. Ben lebt in einer kleinen Stadt, gemeinsam mit seinen beiden Kindern Charlotte „Charlie“ (Tracy Spiridakos) und Danny (Graham Rogers). Charlie ist in der Zwischenzeit eine starke mutige Frau, die Postkarten von der Welt vor dem Stromausfall sammelt und Interesse an den alten Geräten zeigt. Danny ist der jüngere Bruder, der an Asthma leidet, was ihn das Leben ganz schön schwer macht. Bens Frau Rachel (Elizabeth Mitchell) dürfe gestorben sein, da sie nicht in der kleinen Stadt ist und er mittlerweile mit Maggie Foster (Anna Lise Phillips), einer Ärztin zusammen ist.

Miles früherer Kumpel, Monroe hat unterdessen seine eigene Armee aufgebaut und beherrscht damit fast die ganze Ostküste der USA. Er geht brutal gegen seine Gegner vor und verlangt Abgaben von den Dörfern in seinem Gebiet. Und er sucht nach Ben und Miles, weil er annimmt, dass Ben mehr über den Blackout weiß. Dieses Wissen möchte er auch. So landen eines Tages Soldaten in Bens Dorf. Doch dort geht einiges schief und so ist bald eine Gruppe an Leuten, darunter auch Aaron Pittman (Zak Orth), der Bewahrer des USB-Sticks von Ben, auf der Flucht und der Suche nach Miles. Er soll ihnen helfen, das Geheimnis zu lüften.

Revolution - Staffel 1

Revolution – Staffel 1, Rechte bei Warner Home Video

Revolution ist eine US-amerikanische Serie von Autor, Produzent und Regisseur Eric Kripke, nach einer Idee von Robert Rodat. Die Musik stammt von Christopher Lennertz.
Die erste Staffel besteht aus 5 Discs mit 20 Episoden zu je 41 Minuten, mit insgesamt 823 Minuten Spielzeit, die Serie selbst aus nur 2 Staffeln, was NBC im Mai 2014 bekannt gab. Als Sprachen sind Deutsch (Dolby Digital 2.0) und Englisch (Dolby Digital 5.1) verfügbar. Untertitel gibt es in Deutsch und Englisch jeweils für Hörgeschädigte. Bildseitenformat ist das übliche 16:9 – 1.77:1. Als Extras gibt es eine Analyse der Pilotepisode von Revolution, die Entstehung einer Revolution, die atemberaubenden Landschaften in Revolution, 5 Webisodes, verpatzte Szenen und nicht verwendete Szenen.

Revolution – Staffel 1 von Warner Home Video ist ab 19. Februar 2015 mit FSK 16 auf DVD erhältlich. Wir haben sie auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.

 

73% / 100 Wertung
Weltenraum WeltenraumWertung
Positives
Interessante Idee
Gute Unterhaltung
schöne Kulisse
Endzeit-Gefühl und coole Action
Bonusmaterial
Negatives
wirkt manchmal nicht ganz durchdacht
teilweise zu oberflächlich
Portential nicht ganz ausgeschöpft

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Category: Filme, TV Serien

avatar

About the Author ()

Ich spiele schon immer gerne Spiele und lese gerne, wobei die Leidenschaft mit Brettspielen und Bilderbüchern schon in frühen Kindesjahren begann, sich dann zu erwachseneren Büchern und PC Games erweiterte, bis dann auch Filme und XBox Games dazu kamen. Außerdem mache ich gerne Musik, widme mich Pen&Paper Rollenspielen und besuche gerne Theater und Konzerte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.