Residue – Staffel 1

| 17. Juni 2016 | 0 Comments

Residue – Staffel 1 vom argentinischen Regisseur Alex Garcia Lopez ist eine dreiteilige futuristische Science Fiction TV-Serie, die das Leben der Fotojournalistin Jennifer Preston nach einer folgenschweren und mysteriösen Explosion im Zentrum einer dystopischen Metropole verfolgt. Es ist eine interessante Serie mit spannendem Ansatz, aber einer etwas langwierigen Umsetzung.

Blu-ray Cover - Residue - Staffel 1, Rechte bei polyband

Residue – Staffel 1, Rechte bei polyband

Residue – Staffel 1 ist eine Mischung aus Science Fiction und Verschwörungsthriller, aber leider wird das Spannungslevel auf sehr niedriger Flamme geröstet. Sehr lange bleibt vieles im Schatten und Jennifer Preston, gut dargestellt von Natalia Tena, rennt gegen Mauern des Schweigens, aber es sind sehr düstere Mauern des Schweigens, wobei die Spannungsschraube im dritten Teil ziemlich angezogen wird.

Leider bleiben am Schluss der Mini-Serie einige Fragen offen, sodass man hofft dass es eine Fortsetzung gibt, aber derzeit sieht es so aus, als bleiben sie unbeantwortet. Die Serie dreht sich vor allem zu Beginn im Kreis, die selben Erkenntnise werden von verschiedenen Personen immer und immer wieder durchgekaut. Ein wenig unverständlich bleibt warum man aus 3 Folgen zu je 45 Minuten nicht einen Film gemacht hat, da hätte dann auch das Tempo gestimmt. Wer aber ein Faible für Verschwörungstheorien hat und den ein wenig langatmigen Blick in den Abgrund mag, der sollte sich diese Mini-Serie auf jeden Fall ansehen.

Residue – Staffel 1 spielt in der nahen Zukunft in einer britischen Metropole. In der Neujahrsnacht detoniert in einem Nachtclub eine Bombe und tötet 236 Menschen. Durch die gewaltige Explosion wird ein geheimes ABC-Waffenarsenal der British Army unter der Stadt freigelegt. Um unangenehme Fragen zu vermeiden wird in der Folgezeit im Radius von acht Kilometern eine Quarantänezone um die Unglücksstelle errichtet, die dort lebenden Menschen werden evakuiert. Doch was ist wirklich passiert?

Wieder ein Tag im Paradies!

Nach der Explosion glaubt Fotojournalistin Jennifer Preston (Natalia Tena, „Game of Thrones“, „Harry Potter“) an ihren Mitbürgern ein merkwürdiges Verhalten zu beobachten. Seltsame Todesfälle häufen sich und über all dem schwebt die Frage, was die Regierung mit diesen Vorgängen zu tun haben könnte.

Residue – Staffel 1 wird mit recht düsterem Bild im Format 16×9 anamorph (1,78:1) geoboten. Der Ton wird auf Deutsch und Englisch in DTS-HD 5.1 präsentiert. Es gibt leider keine nennenswerten Extras.

Residue – Staffel 1 von polyband erscheint mit FSK 16 am 29. April 2016 auf DVD und Blu-ray. Die Blu-ray haben wir auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
66% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
eine Mysterie Serie mit dunkler, düsteren Farben
im letzten Drittel nimmt die Story Fahrt auf
gelungene Darstellung von Natalia Tena
Negatives
Geschichte entfaltet sich zu behutsam und langsam
zu Beginn Erkenntnisse immer wieder besprochen
entscheidente Szenen gehen fast unter

Tags: , , , , , , , ,

Category: Filme, TV Serien

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.