Red Hood und die Outlaws Megaband #3: Am Ende des Weges

| 24. August 2015 | 0 Comments

Red Hood und die Outlaws Megaband #3: Am Ende des Weges von Panini Comics ist wie der Untertitel schon erahnen lässt, ebenfalls ein finaler Sammelband, da die US-amerikanische Comic Serie von DC Comics über die drei jungen Helden Red Hood, Arsenal und Starfire mit Ausgabe 40 eingestellt wurde. Doch jetzt hauen sie in diesem ganzen Jahrgang noch einmal so richtig auf den Putz.

Comic Cover

Red Hood und die Outlaws Megaband #3: Am Ende des Weges, Rechte bei Panini Comics

Red Hood und die Outlaws Megaband #3: Am Ende des Weges wird von Scott Lobdell wieder zurück auf die Erde gebracht, bleibt aber dem Science Fiction Thema treu. Dennoch entwickeln sich die Geschichten noch stärker in Richtung Jugendabenteuer. Sehr gelungen ist die schräge Weihnachtsgeschichte, während die Wandlung von Dr. Crux recht unglaubwürdig rüberkommt. Zeichnerisch gibt es eine ziemliche Achterbahnfahrt und neben einigen durchschnittlichen Zeichnungen gibt es auch ein paar echt schöne Ausgaben in diesem Sammelband.

Red Hood und die Outlaws Megaband #3: Am Ende des Weges (Red Hood and the Outlaws #0, #28 – #40, Annual #2, Red Hood: Futures End #1) bringt wieder einen ganzen Jahrgang Superhelden-Action auf der Erde und im Weltraum. Diesmal mit dabei: Superagent Frankenstein von S.H.A.D.E., der gefährliche Crux und der galaktische Kopfgeldjäger Lobo. Außerdem enthält der Band das US-Heft Red Hood 0 und eine Geschichte zum DC-Mega-Event „Futures End“.

Die Außerirdische Starfire ist die Prinzessin Koriand’r und hatte zum ersten mal im Comic DC Comics Presents #26 vom Oktober 1980 ihren Auftritt. Sie wurde von Marv Wolfman und George Pérez erschaffen.

Red Hood und die Outlaws Megaband #3: Am Ende des Weges wurde von James Tynion IV, Scott Lobdell, Will Pfeifer geschrieben und unter anderem von R. B. Silva, Stephen Segovia, Paul Neary, Rafa Sandoval zeichnerisch in Szene gesetzt. Der US-Autor Scott Lobdell begann nach einem abgebrochenen Psychologie-Studium in den 80ern seine Comickarriere bei Marvel Comics. In den 1990ern wurde er für seine Arbeit an den X-Men Comictiteln bekannt und ist jetzt der Autor von Red Hood und die Outlaws. Der brasilianische Zeichner R. B. Silva hat bereits für Dark Horse Comics, Marvel Comics und für DC Comics gezeichnet. Er hat auch den neuen Superboy von The New 52 in Szene gesetzt.

Red Hood und die Outlaws Megaband #3: Am Ende des Weges ist die deutschsprachige Ausgabe der US-Serie Red Hood und die Outlaws von DC Comics und wird von Panini Comics in deutscher Übersetzung herausgebracht. Der finale Comicsammelband erscheint am 11. August 2015.
71% / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein ganzer Jahrgang mit Red Hood und die Outlaws
inkl. der sehr gelungenen Ausgabe #0 über Red Hoods Tod
Oh du tödliche Weihnachtszeit als Highlight des Bandes
Negatives
keine zeichnerische Kontinuität
die Abenteuer werden jugendlicher

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.