Prophet der sechs Provinzen – Das Erbe der Weitseher Band 2

| 3. Februar 2019 | 0 Comments

Prophet der sechs Provinzen ist der zweite Teil der „Das Erbe der Weitseher“-Trilogie, welcher über die neuen Gefahren für das Königreich der Sechs Provinzen erzählt. Im Mittelpunkt steht dabei ein Bastard, Fitz, der einst der Assassine des Königs war und nun seinen Sohn ausbilden soll, damit seine leibliche Tochter weiterhin ihr behütetes Leben führen kann.

Prophet der sechs Provinzen von Robin Hobb, Rechte bei penhaligon

Prophet der sechs Provinzen von Robin Hobb, Rechte bei penhaligon

Prophet der sechs Provinzen ist wieder ein wunderbares Buch voller Spannung, Intrigen und auch Überraschungen. War der erste Band über weite Strecken eine Rückschau, geht es wieder vorwärts und man kann die Gefahren, die dem Königreich der sechs Provinzen drohen, bereits erahnen. Dabei gibt es mehr als nur eine Gefahr und der Narr rückt wieder stärker in den Mittelpunkt, nicht nur wegen dem Geheimnis, welches Prinzessin Elliania mit auf die Burg bringt. Robin Hobb gelingt auch überraschend gut ein Brückenschlag zu ihrem Zauberschiffe-Zyklus. So spielen die weit entfernten Chalced Staaten und die große Handelsstadt Bingstadt plötzlich eine gewichtige Rolle, wo sie vorher nur ein paar Namen waren.

Fitz mag noch immer etwas eigenwillig sein und manchmal wirkt er auch etwas weinerlich, aber er hat das Herz am rechten Fleck und bemüht sich aufrichtig um die Menschen, die ihm wichtig sind, auch wenn er persönlich dafür Einschränkungen in seinem Leben im Kauf nehmen muss. Aber dass er damit nicht immer erfolgreich ist, dass er sich manches Mal auch widerstrebend überwinden muss, macht diese Erzählung umso authentischer.

Und dass man ihn von klein auf zu kennen scheint, seinen Werdegang begleitet, macht diese Reihe samt ihrer Geheimnisse zu etwas besonderem. Angenehm ist, dass man nicht von hunderten von Namen erschlagen wird und auch trotz der Intrigen bleibt es recht übersichtlich. Dennoch entwickeln sich die Adelsfamilien der sechs Provinzen weiter und verändern sich. So bricht es einem als Leser fast das Herz, dass sich Fitz seiner Stiefmutter Philia, die sein Andenken noch immer hoch hält, nicht offenbaren kann.

Es gibt auch wieder Rückschläge, auch wenn es sich dabei vielfach um sehr persönliches handelt. Schmerzhaft ist vor allem, dass die Alte Macht wieder Fitz privatem Glück im Wege steht. Seine Begegnungen mit seiner Tochter Nessel sind berührend, doch mit seinem Ziehsohn verzweifelt er und fühlt sich hilflos. Aber am traurigsten ist sein Zerwürfnis mit dem Narren und man fürchtet, dass die Beziehung zwischen den beiden nie wieder so sein wird wie zuvor. Ein wenig Glück gibt es auch, aber es hält nie lange an. Man kann durchaus sagen, dass Fitz mit Nostalgie an seine Jugend auf Bocksburg zurückblickt.

Prophet der sechs Provinzen handelt davon, dass Fitz Weitseher es geschafft hat Prinz Pflichtgetreu zu befreien und er ist mit ihm nach Bocksburg zurückgekehrt. Nun steht der Heirat des Prinzen mit Prinzessin Elliania von den Roten Korsaren scheinbar nichts mehr im Weg. Doch die Anspannung im Volk der Sechs Provinzen und der Widerstand der Adligen wächst stetig, selbst Bocksburg ist nicht mehr sicher. Widerstrebend willigt Fitz ein den Prinzen zu beschützen und ihn in der Gabe zu unterrichten. Da trifft er auf einen Anwender dieser magischen Fähigkeit, der sie weit effektiver als er selbst einzusetzen vermag und von dem niemand wusste. Derjenige könnte das Haus Weitseher zu Grunde richten.

Robin Hobb ist das Pseudonym der US-amerikanischen Schriftstellerin Margaret Lindholm Ogden, welche 1952 in Berkeley, Kalifornien geboren wurde. Als sie Anfang der 1970er mit ihrem Mann nach Kodiak zog, einer kleinen Insel an der Küste Alaskas, begann ihre Karriere mit dem Schreiben einiger Kurzgeschichten. Erst 1995 schrieb sie ihren großen Erfolg, die Bücher über die Abenteuer des Bastards Fitz, von königlichem Geblüt, mit der „Die Chronik der Weitseher“-Reihe.

Penhaligon wurde im Jahr 2008 als der erste deutschsprachige Hardcover-All-Age-Fantasy-Verlag gegründet. Da die All-Age-Fantasy Bücher oft nicht einfach für Leser im Handel zu finden waren – sie wurden nämlich überwiegend in den Jugendbuch-Abteilungen angeboten – wollte man den Büchern ein gutes Zuhause und den Lesern eine Anlaufstelle bieten. Das Erbe der Weitseher 2: Prophet der sechs Provinzen wurde im Original Golden Fool – Tawny Man 2 im Verlag Spectra, New York veröffentlicht.

Fotos: Frank Hanewacker/Sedan Sieben und Penhaligon
Prophet der sechs Provinzen, der dritte Teil der „Die Chronik der Weitseher“-Trilogie von Robin Hobb ist im Oktober 2018 bei penhaligon als Paperback, Hörbuch und ebook, in der Übersetzung von Eva Bauche-Eppers, herausgebracht worden.
85 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
die Figuren haben sich merklich weiterentwickelt
Robin Hobb hat einen wunderbar erzählerischen Schreibstil
es gibt wieder Intrigen und viele Geheimnisse
ein überraschender Brückenschlag zum Zauberschiff-Zyklus
keine der Figuren im Roman ist nur gut oder nur böse
Negatives
manchmal wünscht man sich ein höheres Tempo
mehr Karten wären sehr nett gewesen gewesen
eine sehr ausführliche Form der Erzählung

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Category: Bücher

avatar

About the Author ()

Als Bücherwurm geboren, liebe ich fast jede Gattung der Literatur und verschlinge Bücher zu jeder Tages- und Nachtzeit. F Ich freue mich bereits für Weltenraum mein Talent einsetzen zu können und unseren Lesern viele gute Bücher empfehlen zu können.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.