Project CARS

| 21. Mai 2015 | 0 Comments

Project CARS, welches eine Abkürzung für Community Assisted Racing Simulator darstellt, von Bandai Namco Games, wurde von den britischen Slightly Mad Studios entwickelt. Das Besondere daran ist, abgesehen davon dass es eine tolle Rennspielsimulation ist, dass es per Crowd-Funding finanziert wurde. Das Game selbst bezeichnet sich als von Rennfahrern für Rennfahrer entwickelt. Wir haben es gespielt.

Xbox One Cover

Project CARS, Rechte bei Bandai Namco

Project CARS schafft eine äußerst realistische Atmosphäre, die von Anfang an stimmt. Eines der Highlights ist die anspruchsvolle Fahrphysik, welche kaum einen Fahrfehler verzeiht. Das Game ist auch weniger für Anfänger geeignet, sondern für Gamer welche schon einige Erfahrungen mit Rennsimulatoren sammeln konnten. Wenn man nur Gelegenheitsspieler ist wird man zu Anfang an der Steuerung ein wenig verzweifeln. Aber Rennsimulationsenthusiasten werden recht begeistert sein, wenngleich es noch einige Punkte gibt, welche man verbessern könnte, so ist der Start wirklich sehr gut gelungen.

In Project CARS können Spieler einen Fahrer erstellen und mit ihm innerhalb eines weiten Spektrums an Motorsportarten mit Vollgas einer Vielzahl von Historic Goals hinterherjagen und dabei in der Hall Of Fame verewigt werden. Darüberhinaus können die Spieler im Online-Modus ihr Fahrkönnen, entweder während Leaderboard-basierender und kompetitiver Rennwochenenden oder in kontinuierlich aktualisierten Community-Events – zuweilen mit echten Preisgewinnen, testen. Mit einer großen Streckenauswahl, einer tollen Tag-und-Nacht- sowie Wetterdynamik, NextGen-Grafik und –kontrollen, einem tiefgreifenden Tuning- und Boxenstopp-System ist Project CARS ein perfekter Start gelungen.

Die britischen Slightly Mad Studios wurden im Jahr 2009 von Ian Bell gegründet und haben sich auf Rennsimulationen spezialisiert. Neben den Need for Speed-Teilen Shift und Shift 2 Unleashed sind sie für ihre Rennsimulation Project Cars bekannt geworden. Namco Bandai ist einer der größten japanischen Publisher und entstand durch die Fusion der Unternehmen Namco und Bandai, welche in den 50er Jahren gegründet wurden.

Project CARS bietet neben einer wirklichen authentischen Soundkulisse eine wirklich gelungene Grafik, welche aber nicht immer ganz ruckelfrei läuft. So realistisch die Fahrphysik sich anfühlt, so actionreich wird sie bei Unfällen, die übertrieben dargestellt sind. Die KI ist grundsätzlich gut, wenngleich die gegnerischen Fahrer nicht ganz so sauber fahren wie man selbst sich bemüht. Sehr gut gelungen ist dass die Bodenhaftung der Reifen sehr realistisch erst nach ein paar Runden wirklich optimal ist.

Project CARS hat was die Grafik betrifft wirklich tolle Wettereffekte und der Reifenabrieb auf der Rennstrecke ist ein wirklich schönes Detail. Die Boxenstopps sind nicht so gelungen und auch die Framerateeinbrüche sind zwar selten aber nervig. Der Schwierigkeitsgrad ist recht hoch und für Anfänger wird es ziemlich schwierig werden sich mit dem Game anzufreunden. Bei den Fahrhilfen gibt es wenig Erklärung sodass man ein wenig rumspielen muss, um die richtige Einstellung für den eigenen Fahrstil zu finden.

Project CARS von Namco Bandai ist ab 7. Mai 2015 für Xbox One, PlayStation 4 und PC und im Laufe des Jahres für WiiU mit FSK 0 erhältlich. Wir haben das Game auf einer Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW gestestet.
83% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives

sehr realistische Fahrphysik
unterschiedliche Modi bieten langen Spielspaß
eine große Strecken- und Fahrzeugauswahl
alle Strecken sind bereits auswählbar

Negatives

geringfügige Framerateeinbrüche
manchesmal werden die Strafen nicht korrekt umgesetzt
sehr hoher Schwierigkeitsgrad und nicht für Anfänger
die KI Fahrer werden scheinbar nicht bestraft

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Games, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.