Prison Architect: Xbox One Edition

| 19. Juli 2016 | 2 Comments

Prison Architect: Xbox One Edition von Double Eleven Limited ist eine klassische Management Simulation, bei der man ein Gefängnis aufbauen und verwalten muss. Dabei wird man mit den unterschiedlichsten Bedürfnissen der Gefangenen konfrontiert. Werden diese nicht erfüllt hat man es ziemlich schnell mit einer handfesten Gefängnisrevolte zu tun. Wir haben es gespielt.

Xbox One Cover - Prison Architect: Xbox One Edition, Rechte bei Double Eleven

Prison Architect: Xbox One Edition, Rechte bei Double Eleven

Prison Architect: Xbox One Edition ist ein Game, bei dem es um Balancing geht. Der erfolgversprechenste Weg ist eine Anstalt die zwischen utopischem Rehabilitationszentrum und brutalem Hochsicherheitsgefängnis schwankt. Doch auch dann gibt es genug Fallstricke und man sollte gut überlegt beim Aufbau seines Gefängnisses vorgehen. Auch wenn es zunächst nicht so aussieht, ist die Simulation überraschend komplex und man merkt recht schnell dass ein Gefängnis wie eine kleine Stadt funktioniert, Krankenstation und Feuerwache inklusive. Einziges Manko ist, dass das Game die Gefangenen zu sehr auf eine Art Ware reduziert. Bei der Thematik hätte man mehr daraus machen können. Wer aber eine abwechslungsreiche und sehr vielfältige Simulation sucht, ist bei Prison Architect richtig.

Prison Architect: Xbox One Edition ist ein Lock-em-up, bei dem der Gamer die Leitung eines Hochsicherheitsgefängnisses übernimmt. Dabei kann man versuchen seinen Insassen Rehabilitation und ein friedliches Miteinander zu ermöglichen, oder mit voller Härte durchzugreifen, wobei Wohlfühlfaktor und Freizügigkeit Fremdwörter für den Gamer sind. Es ist seine Entscheidung, aber eines darf man dabei niemals vergessen: Selbst wenn man alle Bedürfnisse seiner Gefangenen berücksichtigt, Knast bleibt Knast – niemand sitzt freiwillig.

Am besten wählt man eine der vorgegebenen Kampagnen, um sich mit den vielen Möglichkeiten vertraut zu machen. Dabei lernt man alles zu nutzen was einem danach zur Verfügung stehen wird. Anschließend kann man sich an das Herzstück wagen, die Planung einer nagelneuen Anstalt. Praktischerweise gibt es dabei sogar einen Planungsmodus. Da kann man in Ruhe entwerfen, weil gerade beim Bauen hat man schnell mal einen Mauer hingestellt, wo sie gar nicht hin sollte.

Man kann sein Gefängnis auch mit anderen Spieler teilen und ebenso diese geteilten Gefängnisse anderer Spieler spielen, weiterbauen und verwalten. Grafisch wird das an sich recht harte und brutale Thema mit einer Comicgrafik verniedlicht. Die Simulation ist recht sensibel, kommt es zu Engpässen an Türen oder gibt es einmal zu wenig zu essen, kommt es recht schnell zu Unruhen, die von unseren Wärtern zwar schnell niedergeschlagen werden, aber schon hat man den einen oder anderen Toten zu verantworten und das heißt weniger Einnahmen.

Prison Architect: Xbox One Edition wurde von Introversion Software entwickelt. Als Publisher fungiert der britische Gamesentwickler und Publisher Double Eleven. Das britische Indie Studio Introversion Software wurde 2001 gegründet und hatte einen großen Erfolg mit Darwinia. Prison Architect wurde per Crowdfunding finanziert. Double Eleven wurde 2009 von den ehemaligen Rockstar Games Entwicklern, Lee Hutchinson und Matt Shepcar gegründet und wurde vor allem durch LittleBigPlanet und dem GoatSimulator bekannt.

Wir haben Prison Architect: Xbox One Edition von Double Eleven mit FSK 16 auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet. Das Game ist ab 28. Juni 2016 für Xbox One und PlayStation 4 erhältlich.
80% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
eine überraschend vielseitige Simulation
sehr durchdachte Abläufe und Entscheidungsmöglichkeiten
das Game wird derzeit ständig optimiert und erweitert
Negatives
niedliche Grafik nimmt dem Game die Ernsthaftigkeit
vergebene Chance sich ernsthaft mit dem Thema auseinanderzusetzen

Tags: , , , , , ,

Category: Games, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Comments (2)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Ui nice, das gibts für X1 inzwischen? Ich zocks seit Early Access auf PC…klare Empfehlung für alle Wirtschafts/Aufbau Sim Freunde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.