Pokémon Ultrasonne

| 23. Dezember 2017 | 0 Comments

Ich reise in die tropische Alola-Region, wo mich bereits Professor Kukui erwartet. Er zeigt mir die Insel und gibt mir ein Pokémon, sodass meine Inselwanderung bald beginnen kann. Ich bin schon gespannt, welche Pokémon sich auf den Inseln hier finden lassen und welche Prüfungen auf mich warten. Also los, machen wir uns auf den Weg!

Pokemon Ultrasonne - Cover

Pokemon Ultrasonne – Cover, Rechte bei Nintendo

Pokémon Ultrasonne, spielt wie zuvor schon Sonne in der tropischen Alola-Region, die aus mehreren Inseln besteht. Es handelt sich wieder einmal um Zusatzeditionen und lehnen sich stark an die Basisspiele Pokémon Sonne und Pokémon Mond an. Ultrasonne ist aber keine Erweiterung, sondern ein eigenes Game, mit ähnlicher Story wie in Sonne. Es gibt aber verschiedene Änderungen, die vorgestellt werden.

Pokémon Ultrasonne bietet eine alternative Handlung zu Pokémon Sonne, eine neue Geschichte. So gibt es neue Gegner, nämlich das Ultraforschungsteam und das Team Rainbow Rocket. Das Ultraforschungsteam scheint zunächst eigentlich recht freundlich und wirkt nicht so dümmlich wie Team Skull, steht aber auch nicht in Verbindung mit der Æther Foundation. Aber immer wieder treten deren Mitglieder auf, wobei nicht jedes Aufeinandertreffen in einem Kampf mündet. Das Ultraforschungsteam interessiert sich für Ultrabestien und möchte mehr über diese herausfinden. Team Rainbow Rocket hingegen besteht aus Bossen von verschiedenen Verbrecherorganisationen, die man aus bereits bekannten Games kennt, so z.B. auch Giovanni.

Wer sich für die Basisedition interessiert kann hier weiterlesen.

Eine weitere Änderung besteht darin, dass es veränderte Prüfungen gibt und auch die Begegnungen überarbeitet wurden. Aber es gibt auch neue Örtlichkeiten. So kann man nun einige Stränge mittels Mantax-Surfen erreichen und man kann auch in das Pikachu-Tal. Passend zum Ultraforschungsteam gibt es dann auch noch die Ultradimension mit einer neuen Stadt, Ultrametropolis. In dieser Region, die sich nicht auf Alola befindet kann man Pokémon bekämpfen und fangen, die es nicht auf Alola gibt. Besonders cool ist, dass man dort all bisher bekannten Legendären Pokémon finden kann.

Ebenfalls neu ist der Alola-Fotoclub, durch den man Fotos von seinem Charakter und seinen Pokémon machen und verzieren kann. Statt Zygarden-Zellen sucht man nun Herrscher-Sticker und der Z-Kraftring wurde neu gestaltet. Außerdem gibt es vier bisher unbekannte Pokémon zu entdecken.

Pokémon Sonne wurde von Game Freak für The Pokémon Company und Nintendo entwickelt. Das japanische Entwicklungsstudio Game Freak wurde 1989 von Satoshi Tajiri und Ken Sugimori in Tokyo gegründet. Ihr erstes Game Mendel Palace wurde für den NES entwickelt, aber ihr größter Erfolg sind die Pokémon Games.

Pokémon Ultrasonne und Pokémon Ultramond von Nintendo ist ab 17. November 2017 exklusiv für Nintendo 3DS und 2DS erhältlich. Wir haben das Game Pokémon Sonne auf einem New Nintendo 3DS getestet.
89 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
coole, überarbeitete Grafik
neue Welten, neue Pokémon
viele ehemalige Legendäre Pokémon
nette Story, nette Hintergrundmusik
höhere Herausforderung als beim Basisspiel
Negatives
für Besitzer des Basisspiels geringe Veränderungen
kann die Kamera leider nicht drehen
ziemlich langes Tutorial

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Category: 3DS / 2DS, Games

avatar

About the Author ()

Ich spiele schon immer gerne Spiele und lese gerne, wobei die Leidenschaft mit Brettspielen und Bilderbüchern schon in frühen Kindesjahren begann, sich dann zu erwachseneren Büchern und PC Games erweiterte, bis dann auch Filme und XBox Games dazu kamen. Außerdem mache ich gerne Musik, widme mich Pen&Paper Rollenspielen und besuche gerne Theater und Konzerte.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.