Playerunknown’s Battlegrounds – Preview

| 13. Dezember 2017 | 0 Comments

Ich stürze mich durch das Fenster in das Haus und drehe mich, mit meiner Uzi im Anschlag, im Kreis, um etwaige Feinde ins Visier zu nehmen. Aber ich habe Glück und bin allein. Doch die Zeit drängt. Schnell durchsuche ich die Räume und sammle Ressourcen auf. Mist, ich bin überladen, doch ich habe keine Zeit zum Wechseln. Die Spielzone wird in 30 Sekunden wieder kleiner und noch gibt es 68 Feinde. Wir haben es gespielt.

PlayerUnknown's Battlegrounds, Rechte bei Microsoft

PlayerUnknown’s Battlegrounds, Rechte bei Microsoft

Playerunknown’s Battlegrounds ist als Xbox-Spielvorschau erhältlich. Es ist ein sogenannter Early Access Titel, was bedeutet, man kauft das Game während es noch entwickelt wird, man kann bereits spielen, aber noch sind nicht alle Features enthalten. Das Gameplay ist bestechend einfach: Man springt von einem Flugzeug ab, findet sich auf einer Insel mit bis zu 100 Mitspielern wieder, muss sich Bewaffnung und Ausrüstung suchen, seine Mitspieler töten und all das während der spielbare Bereich auf der Map immer kleiner wird.

Der Spaß ist auf jeden Fall vorhanden, weitere Maps sind bereits angekündigt und wenn es noch ein Tutorial gibt und die Grafik verbessert wird, dann wird das Game auch auf lange Zeit Spielspaß bieten und einen auf Trab halten. Eine neue Wüstenmap ist bereits angekündigt und man will laufend das Game erweitern und verbessern. Derzeit stehen auch schon verschiedene Fahrzeuge zur Fortbewegung auf der Insel bereit.

Playerunknown’s Battlegrounds ist ein Überlebenskampf, in dem es nur darum geht, bis zum bitteren Ende durchzuhalten. Man kann Beute looten, Waffen finden, Ausrüstung anlegen und sich gegen die Konkurrenz in einem Solo- oder Teamkampf-Match durchsetzen, um als letzter Überlebender auf der Map zu triumphieren. Das Game zieht einen ziemlich in den Bann. Dadurch, dass man nach seinem Tod draußen ist, erhöht sich die Hektik und der Druck.

Auch, dass die Spielfläche immer kleiner wird ist ein interessantes Konzept. Ist man darüberhinaus verliert man seine Lebensenergie. Das ist ein wirklich gelungener Kniff, um das Game zu etwas besonderem zu machen. Es geht um das alte Räuber und Gendarm Prinzip, das dieses Game so gut macht. Außerdem ist es reduziert auf das Jagen und Gejagt werden. Eine besondere Herausforderung ist es, während des Games sich mit seiner Ausrüstung zu beschäftigen.

Playerunknown’s Battlegrounds ist grafisch nett, aber nicht überragend. Wirklich gelungen ist das Waffendesign und auch der Sound ist gut. Was hingegen absolut fehlt ist ein Tutorial. Es hat doch ein wenig, sprich 2 mal sterben, gedauert bis ich merkte, dass man mit X Hold die Waffen laden kann. Man sollte sich bei diesem Game durchaus mit der Tastenbelegungen auseinandersetzen und es ist ein Game, bei dem sich der Elite Controller wirklich bezahlt macht.

Playerunknown’s Battlegrounds, ein reiner Mulitplayer Online Shooter wurde von PUBG Corp entwickelt und wird für die Xbox One von Microsoft publiziert. Das koreanische Softwarestudio PUBG Corp wurde als Bluehole im Jahr 2007 gegründet. Ihr erstes Game war das Fantasy MMORPG The Exiled Realm of Arborea. Ihr größter Erfolg ist aber das noch nicht vollständig fertig entwickelte Playerunknown’s Battlegrounds.

Wir haben Playerunknown’s Battlegrounds als Spielvorschau auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet. Die Early Access Version des Game von PUBG Corp ist ab 12. Dezember 2017 für Xbox One und bereits seit 23. März 2017 für Windows PC erhältlich.
78 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein einfaches Gameplay, sehr gut umgesetzt
die Steuerung funktioniert recht gut
jagen und gejagt zu warden ist sehr spannend
das Waffendesign ist gut gelungen
Negatives
derzeit gibt es nur eine Map
es kommt zu Framerateneinbrüchen
die Grafik wirkt ein wenig mau

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Games, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.