Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2

| 4. März 2016 | 1 Comment

Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 von Electronic Arts ist ein Tower Defense Game und die Fortsetzung von Plants vs. Zombies: Garden Warfare. Das Game widerlegt erfolgreich den Mythos dass Fortsetzungen eher schlechter sind als der erste Teil. Neben der Grafik sind es vor allem die Gameplay-Elemente, welche das Game so großartig machen.

Xbox One Cover - Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2, Rechte bei EA

Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2, Rechte bei EA

Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 ist mehr als nur eine gelungene Fortsetzung und jeder, der den ersten Teil geliebt hat, braucht auch nicht mehr weiterlesen, sondern sollte das Game kaufen und sofort spielen. Sehr gelungen ist auch der Einzelspielermodus, welchen es in dieser Form nicht ganz so gab, überhaupt sorgen die unterschiedliche Modi für viel Abwechslung. Es gibt sechs Online-Multiplayer-Modi und zwei Co-Op-Modi für 4 Spieler und dazu viele Einzelspieleraufgaben und Missionen. Es gibt auch einen Split-Screen-Co-Op für jeden Spielmodus. Motivierend ist dass man seinen Rang und seine Charakter aus dem ersten Teil übertragen kann. Und auch wenn das Balancing – vor allem Rosie ist zu viel zu mächtig und muss entschärft werden – noch einige Anpassungen benötigt, so macht das Game irre viel Spaß.

Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 bietet bis dato die größte PvZ-Welt. Auf dem Hinterhof-Kampfplatz kann der Spieler die Fähigkeiten und angepassten Funktionen seiner Spielfiguren bearbeiten, Missionen auswählen, sich in die Koop- oder Multiplayer-Action stürzen oder bis zu drei Freunde in seinen Hinterhof einladen, mit denen er sich gemeinsam gegen die immer stärkere Angriffswellen der KI stemmt. Man kann aber auch die Teams wechseln, um seine Freunde herausfordern.

Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 bietet mittlerweile 14 Charakterklassen, davon wurden 6 extras für PvZ GW2 erschaffen und über 100 spielbaren Pflanzen und Zombies aus Vergangenheit. So liefert diese botanische Ballerei noch mehr Abwechslung. Man kann die Schlacht um Suburbia auf 12 neuen Karten mit einigen Geheimnissen erleben. Im folgenden stellen wir euch die neuen Charakterklassen vor:

Wicht und Z-Mech (Zombies): Der kleinste und wendigste Zombie von allen! Der Wicht kichert sich schwebend und mit Doppelsprüngen zum Sieg. Und wenn das nicht reicht, helfen seine zwei automatischen Wicht-Blaster. Z-Mech mit Z-Tech. Gewaltige Größe, massig Gesundheit und extremer Schaden – entfessle die Geheimwaffe der Wichte.

Käpt’n Totbart (Zombies): Lass dich von seinem verkrusteten Erscheinungsbild nicht täuschen. Dieser holzbeinige Käpt’n hat einige Tricks auf Lager. Seine Waffe ist auf lange Distanz extrem präzise und aus kurzer Entfernung wahnsinnig wuchtig. Arrrr

Super Brainz (Zombies): Dieser Held hat für jede Situation die richtige Offensivwaffe. Du magst klare Ansagen und willst dich bis zum Sieg durchboxen? Dann nutze seine Dreier-Schlagkombination. Oder kämpfst du lieber aus der Distanz? Dann ist sein unglaublicher Hand-Laser das Richtige für dich.

Zitron (Pflanzen): Zitron ist ein zeitreisender Kopfgeldjäger aus der Zukunft und außerdem auch eine Orange. Dank einzigartiger Transformationsfähigkeiten kann Zitron sich schneller als jede andere Pflanze in die Action stürzen und für maximale Effektivität sofort in den Angriffsmodus wechseln.

Rosie (Pflanzen): Rosie ist eine enorm mächtige Zauberin. In einer ihrer Visionen sah sie eine Zombie-beherrschte Zukunft. Um dies zu verhindern, ist sie durch die Zeit nach Suburbia gereist. Sie will den Ausgang des Krieges beeinflussen.

Major Mais (Pflanzen): Major Mais kämpfte schon im ersten Gartenkrieg in Übersee mit. Er ist bereit es abermals mit den Zombies aufzunehmen. Was ihm an Humor fehlt, macht er mit Rückgrat wieder wett. Und mit seinem Doppelkolbenangriff.

Über Plants vs. Zombies: Garden Warfare dem ersten Teil haben wir hier berichtet.

Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 legt seinen Fokus weiterhin auf den Multiplayer-Part und die Maps sind sehr detailverliebt, wenngleich auch ein wenig unübersichtlich gestaltet. Die wirkliche Schwäche des Games ist dass Rosie zu mächtig designt wurde und das artet darin aus dass auf manchen Multiplayer Games alle Pflanzenspieler nur mehr mit diesem Charakter spielen.

Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 wurde von PopCap Games für Electronic Arts entwickelt. Der US-amerikanische Softwareentwickler PopCap Games wurde im Jahr 2000 gegründet und ist für zahlreiche kleinere Games für alle gängigen Konsolen bekannt geworden. Neben Plants vs. Zombies war vor allem auch Bejeweled ein großer Hit. EA entwickelt, veröffentlicht und vertreibt weltweit Games für PC und Videokonsolen, darunter so bekannte Serien wie Die Sims, Need for Speed, Battlefield, etc.

Plants vs. Zombies: Garden Warfare 2 von Electronic Arts haben wir auf der Xbox One getestet und das Game ist ab 25. Februar 2016 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich.
87% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
gelungene Fortsetzung mit vielen Gameplayerweiterungen
sehr detailverliebte Maps und witzige Charakter
viel Multiplayer Modi sowie Singleplayer und Splitscreen
ein sehr unterhaltsames und witziges Tower Defense Game
Übernahme der Charakter aus Teil 1 möglich
Negatives
Rosie ist zu übermächtig und kippt die Balance
einige Maps recht unübersichtlich

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Games, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Comments (1)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Also ich finds ned so super! Da erste war besser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.