Persian Nights: Sands of Wonders

| 1. September 2018 | 0 Comments

Ich schaue mich genau um und entdeckte, dass hier eine Feder fehlt. Als ich ein Baumblatt auf die Seite schiebe, gibt sich mir der Blick auf einen toten Abenteurer frei. Dieser hat in seiner Reisetasche einen seltsamen Stein, doch das Muster darauf kommt mir bekannt vor. Na, klar, ich habe es bei dieser Steinplatte gesehen! Jetzt, wo sie wieder vollständig ist, kann ich sie auf die Seite schieben und dort findet sich die dritte Feder. Endlich kann ich weiter. Wir haben es gespielt.

Persian Nights: Sands of Wonders, Rechte bei Artifex Mundi

Persian Nights: Sands of Wonders, Rechte bei Artifex Mundi

Persian Nights: Sands of Wonders ist ein durchaus routiniertes, aber auch ein sehr herziges Puzzle Adventure mit vielen netten und nicht allzu schwierigen Rätseln. Es stehen zwei Schwierigkeitsgrade zur Auswahl, aber selbst beim höheren Grad sollte man bei keinem Rätsel allzu viel Zeit brauchen. Das Gameplay wird außerdem durch kleine Mini-Games aufgelockert. So wird einem hier ein gelungenes Gesamtpaket aus netter Story, liebevollen Charakteren, netten Rätseln und einer märchenhaften Story präsentiert. Persian Nights: Sands of Wonders ist ein Game, das einen Hauch von 1001 Nacht verbreitet.

Persian Nights: Sands of Wonders handelt von einer mysteriösen Plage, welche einen dunklen Schatten über das persische Volk wirft, während der Großwesir Zaved mit eiserner Faust über das Land herrscht, denn auch der König ist von einer tödlichen Seuche befallen. Die junge Apothekerin Tara entschließt sich die Seuche näher zu untersuchen und der Ursache auf den Grund zu gehen, bevor es zu spät ist. Doch wird sie die üblen Machenschaften rechtzeitig entlarven?

Persian Nights: Sands of Wonders hat ein klassisches Gameplay. Es gibt kein Tutorial, aber immer wieder Hinweise. Grundsätzlich gilt es die Umgebung mit offenen Augen zu betrachten und verschiedene Gegenstände zu finden, die einem später sehr helfen können. Dazu kombiniert man auch einige Gegenstände, wobei diese netterweise mit einem kleinen Plus gekennzeichnet sind. Der Schwierigkeitsgrad, es gibt dabei zwei unterschiedliche Modi, ist sehr moderat und selbst im schwierigen Modus hat man mit ein wenig Übung kein Problem das Game zu bewältigen.

Persian Nights: Sands of Wonders hat eine recht nette Grafik. Die Animationen stellen dabei eher animierte Bilder dar als eine Filmsequenz. Man bewegt sich von Bild zu Bild und löst mehrere Rätsel, darunter auch sogenannte Wimmelbildrätsel. Anhand einer Übersichtskarte kann man erkennen wo es Rätsel bzw. mögliche Lösungen gibt. Schade ist nur, dass es nur deutsche Untertitel gibt, eine Synchronisation hätte den Gruselfaktor sicher noch weiter erhöht.

Persian Nights: Sands of Wonders, ein klassisches Puzzle Adventure Game wurde vom polnischen Entwickler Artifex Mundi entwickelt. Das Unternehmen wurde im Jahr 2007 gegründet und hat sich als Experte für Casual Adventure Games etabliert. Mehr als zwei Dutzend dieser Rätsel Games mit Wimmelbild-Elementen hat man bereits auf den Markt gebracht. Waren die ersten dieser Games noch recht statistisch, versucht man sich stärker in Richtung Rätsel Adventures zu entwickeln.

Wir haben Persian Nights: Sands of Wonders von Artifex Mundi auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet. Das Game ist ab 17. August 2018 für Xbox One erhältlich.
78 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
die Games von Artifex Mundi entwickeln sich weiter
eine Geschichte, die sehr charmant erzählt wird
detailreiche Suchbilder, die humorvoll gestaltet sind
sehr gut auch für jüngere Gamer geeignet
Negatives
Schwierigkeitsgrad ein wenig zu gering
Animationen recht schwach ausgefallen

Tags: , , , , , , , ,

Category: Games, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.