Persepolis

| 22. April 2014 | 0 Comments

Persepolis ist ein Animationsfilm, wie das Blättern in einem Comicbuch, kein Wunder, basiert es doch auf der berührenden Graphic Novel von Marjane Satrapi, einer 1969 im Iran geborenen, heute in Paris lebenden Autorin und Zeichnerin von Comicromanen und Kinderbüchern.

DVD Cover

Persepolis, Rechte bei Universum Film

In Persepolis erzählt Marjane Satrapi sehr offen und zum Teil sehr naiv und grausam über ihre Kindheit in Teheran, ihr Leben in Wien und ihre Rückkehr in den Iran. Satrapi versteht es sehr geschickt ihre Geschichte mit der Revolution in ihrem Land zu verknüpfen. Die Geschichte zeichnet sich auch durch starke Frauen aus, wie ihre Mutter, die ihre Tochter fortschickt damit sie in Freiheit aufwachsen kann, und ihre Großmutter die immer nach Jasminblüten duftet und die eine sehr starke eigene Meinung hat und der jungen Marjane immer wieder Weisheiten mit auf den Weg gibt.

Die Geschichte beginnt als in ihrer Kindheit Schah Mohammad Reza Pahlavis gestürzt wird und die Islamische Republik ausgerufen wird. Begeistert spielt Marjane das politische Geschehen mit ihren Freunden auf der Straße nach, sie selbst sieht sich als Prophetin, die mit Gott in Kontakt steht. Doch dieser Umsturz bringt nicht, womir sie und ihre Familie gerechnet hat. Dann wird alles noch viel schlimmer.

Gemeinsam mit Vincent Paronnaud, der ebenfalls als Comickünstler tätig ist, hat die Autorin ihre vierteilige Graphic Novelle als Animationsfilm umgesetzt. Die mittlerweile die französische Staatsbürgerschaft besitzende Marjane Satrapi arbeitet bereits an ihrem nächsten Film Huhn mit Pflaumen, ein Film der nicht politisch ist, aber sie hofft mit dem Film viele Vorurteile über ihr Land widerlegen zu können.

Persepolis ist stark von Art Spiegelmanns Maus beeinflusst worden und auch für den Animationsfilm hat sich Satrapi für den einfachen und abstrakten Schwarz/Weiß-Stil ihrer eigenen Comicvorlage entschieden. Farbe verwendet sie nur auf die Szenen in der Gegenwart, wenn sich Marjane an ihre Vergangenheit zurückerinnert.

Persepolis bietet ein klares Bild und einen sauberen Ton, welcher auf Deutsch und Französisch in Dolby Digital 5.1 geboten wird. Unter den Extras gibt es ein Making Of, dazu ein Interview mit Marjane Satrapi und ein Interview mit Jasmin Tabatabai zu den deutschen Synchronarbeiten. Des weiteren finden sich unveröffentlichte Szenen, der Trailer und eine Programmvorschau auf der Disk. Besonders das Interview ist eine tolle Ergänzung, da Satrapi sehr offen über ihr Leben im Iran erzählt und ihre Überlegungen veranschaulicht, warum sie welche Szenen im Film verwendete hat, bzw. welche sie verworfen hat.

Persepolis von Universum Film ist ab 7. März 2014 mit FSK 12 auf DVD und Blu-ray erhältlich. Die DVD haben wir auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.

Bewertung

PositivesNegatives

  • sehr offenen und ehrliche Erzählung
  • atmet die Atmosphäre des Originals
  • geschickt wurde die Story mit der Revoltion verbunden
  • sehr interessante Extras

  • wer mit dem Comic nichts anfangen kann, wird auch keine Freude mit dem Film haben

Rating
89%

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.