Percy Pickwick – Gesamtausgabe #5

| 19. Februar 2018 | 0 Comments

Percy Pickwick – Gesamtausgabe #5 von toonfisch ist der 5. Band der Gesamtausgabe der humoristischen Comicserie „Colonel Clifton“. Das Comic wurde 1959 vom belgischen Comickünstler Raymond Macherot erschaffen und handelt von den Abenteuern des ehemaligen MI6 Agenten und Privatdetektivs. Mehr als ein halbes Dutzend Autoren und Zeichner waren an den Geschichten von Percy Pickwick beteiligt. Dieser Band markiert die Übergabe von Comicautor de Groot an Bédu, der schon zuvor die Serie gezeichnet hat, nun aber auch als Autor verantwortlich war.

Percy Pickwick – Gesamtausgabe #5, Rechte bei Splitter

Percy Pickwick – Gesamtausgabe #5, Rechte bei Splitter

Percy Pickwick – Gesamtausgabe #5 spielt auf dem Höhepunkt seiner Laufbahn und die Abenteuer des Colonel werden raffinierter, aber sie werden auch eine Spur weniger humoristisch, wobei es noch immer noch genügend zum schmunzeln und lachen gibt. Die Geschichten gehen mehr in Richtung James Bond, aber mit dem gewissen Augenzwinkern. Die Gesamtausgabe ist von gewohnter hoher Qualität und eine echte Zierde für jeden Bücherschrank, aber noch besser ist der Inhalt. Für mich ist Percy Pickwick eine der besten Serien, eine der schönsten frankobelgischen Funnies, die es gibt.

Percy Pickwick – Gesamtausgabe #5 beinhaltet die letzte Geschichte von de Groot, Die Spur der Spinne. Sie ist seine schwächste Story, denn die Motivation der Personen und auch die Auflösung des Falles sind nicht rund. Zu sehr hat er versucht ein James Bond Abenteuer abzuliefern. Die Entscheidung was die stärkste Geschichte des Bandes ist, fällt schwer. Ich kann mich zwischen „Des Todes kalte Hand“ und „Der Kuss der Kobra“ nicht wirklich entscheiden. Bei der ersten Geschichte passt einfach alles, der dramaturgische Aufbau, die Spannung, der Humor, und bei der zweiten Geschichte ist es der Mix aus Spannung und Humor, der sie so gut macht. Dabei mag ich normalerweise Geschichten mit neunmalklugen Kindern überhaupt nicht, aber Oliver, Percys Neffe, hat die richtige Mischung aus Frechheit, Klugscheißerei und kindlicher Naivität.

Percy Pickwick – Gesamtausgabe #5 zeigt, dass Bédu seinen Zeichenstil verfeinert hat. Sah man im letzten Band der Gesamtausgabe noch wie er, durchaus erfolgreich, versucht hat den Zeichenstil von Turk zu kopieren, so sieht man jetzt wie die Figuren weicher werden, aber stärker sieht man, dass er den Hintergrund stärker mit Details füllt. Die Zeichnungen sind auf gewohnt hohem Niveau und Percy Pickwick hat noch immer den gewohnten Touch.

Percy Pickwick – Gesamtausgabe #5 erzählt die Abenteuer des berühmten pensionierten Geheimagenten des MI-5, des Geheimdienstes Ihrer Majestät, Percy Pickwick, aus den Jahren 1990 bis 1995. Erfunden wurde der Charakter vom belgischen Zeichner Raymond Macherot. Später wurden die Geschichten von verschiedenen Künstlern fortgesetzt. So befindet sich Sir Percy seit 1959 unermüdlich im Einsatz und brachte es bis heute auf über 20 Alben und zahlreiche Kurzgeschichten.

Im Band Percy Pickwick – Gesamtausgabe #5 sind folgende Geschichten enthalten, wobei die erste Geschichte, sowie die Kurzgeschichten von Bob de Groot geschrieben und von Bédu gezeichnet wurden. Die restlichen drei Geschichte wurden von Bédu geschrieben und gezeichnet:

  • Die Spur der Spinne
  • Der McGregor-Clan
  • Des Todes kalte Hand
  • Der Kuss der Kobra
  • Die Jagd auf das Autogramm (Kurzgeschichte)
  • Marathon (Kurzgeschichte)
  • Zufällige Begegnung (Kurzgeschichte)
  • Ein schweres Geheimnis (Kurzgeschichte)

Percy Pickwick – Gesamtausgabe #5 wurde vorwiegend vom belgischen Comiczeichner Bédu gestaltet. Schon vor seinem Comic-Debüt mit Billy Waschbär im Jahr 1975 hat er zahlreiche verschiedene, kleinere Arbeiten beim Comicmagazin Tintin gestaltet. Obwohl er ursprünglich Wirtschaftswissenschaften erfolgreich studiert hat, wollte er schon von klein auf Comiczeichner werden. Diesen Wunsch konnte er sich erfüllen und er feierte mit Percy Pickwick große Erfolge als Zeichner und hat später die Serie auch als Autor übernommen.

Percy Pickwick – Gesamtausgabe #5 ist ein Comicband mit der deutschsprachigen Ausgabe der franko-belgischen Comicserie „Colonel Clifton“ und ist im August 2015 unter dem Label toonfish bei Splitter erschienen.
93 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
hochwertige Aufmachung und gute Übersetzung
der Zeichner Bédu ist auch ein guter Autor
einige der spannendsten Percy Pickwick Geschichten
eine sehr informative Einleitung über den Hintergrund
Comicband mit reichlich Humor und Spannung
Negatives
Informationen zu den jeweiligen Geschichten fehlen
Die Spur der Spinne ist die schwächste de Groot Geschichte

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.