Peanuts – Die neue Serie – Vol. 10

| 1. Februar 2018 | 0 Comments

Peanuts – Die neue Serie – Vol. 10 von Regisseur Alexis Lavillat ist das Finale der recht originalgetreuen Umsetzung der Comicstrips Peanuts von Charles M. Schulz als kurzweilige TV-Serie, mit insgesamt 104 Episoden. Wir treffen Charlie Brown und Snoopy zu Weihnachten, wir sehen wie Snoopy mit seinem Grinsekatzentrick Probleme bekommt, wie Snoopy Post von seinem Bruder Spike erhält, man trifft auf Hungerkünstler und vieles mehr. Es gibt also noch einmal die Peanuts in Bestform.

Peanuts – Die neue Serie – Vol. 10, Rechte bei KSM Film

Peanuts – Die neue Serie – Vol. 10, Rechte bei KSM Film

Peanuts – Die neue Serie – Vol. 10 ist das Finale der TV-Serie aus den Jahren 2014 bis 2016. Mit Peanuts – Die neue Serie – Vol. 1 hat es begonnen, jetzt nach 104 Episoden ist es leider schon zu Ende. Gesamt gesehen war es definitiv mehr als nur ein nostalgischer Ausflug in meine Kindheit, denn die Peanuts sind herrlich zeitlos und was die kleinen Leute von damals bewegt hat, bewegt die kleinen Leute von heute noch immer.

Der etwas reduzierte Zeichenstil erinnert sehr an die Originalzeichnungen der von Charles M. Schulz geschriebenen und gezeichneten Comicstrips, welche zuerst in Tageszeiten erschienen sind, und erst später zu Comicbänden zusammengefasst wurden. Die Synchronstimmen sind sehr gelungen und es klingt nach den Peanuts, auch wenn es ein wenig schade ist, dass Snoopy und Woodstock im Prinzip durchgängig stumm sind.

Auch nimmt Snoopy selbst nicht so eine beherrschende Rolle ein, wie man es von den Bill Meléndez Filmen aus den 1970er vielleicht gewohnt ist. Die Vorlage, die Comicstrips, merkt man auch an den etwa 7-minütigen Episoden und dass viele kleine Geschichten erzählt werden und es keinen durchgängigen roten Faden gibt.

Peanuts – Die neue Serie – Vol. 10 mit den Episoden 94 bis 104 bietet wieder viel zum schmunzeln. Snoopy bekommt Weihnachtspost, aber er kann sich nicht beherrschen, die Pakete erst am Weihnachtstag zu öffnen. Fröhliche Weihnachten, Snoopy! Charlie Brown hingegen hat so seine liebe Not mit dem Kaufen von Weihnachtsgeschenken. Sein Taschengeld reicht nicht für ein Paar Handschuhe, sondern höchstens für einen Daumen…

Linus hat eine Obsession mit seiner Zunge entwickelt, er kann nicht mehr aufhören, an sie zu denken. Allerdings hat er für dieses Problem kein Verständnis von seiner Schwester Lucy zu erwarten. Peppermint Patty offenbart, dass sie ein inniges Verhältnis zu Zahlen hat. Die Schönheit der reinen Zahlen ist einfach großartig, die durch schnöde Arithmetik nur gestört werden kann.

Die Peanuts zählen zu den populärsten und langlebigsten Comicserien. Die Geschichte von Charles M. Schulz über die Sorgen und Alltagsnöte seiner Li’l Folks erschien regelmäßig vom Oktober 1950 bis zum Februar 2000 in den Tageszeitungen. Ihr Schöpfer starb einen Tag vor Veröffentlichung des letzten Comicstrips. Die Peanuts Werkausgabe erscheint seit August 2006 mit zwei Bänden pro Jahr beim Carlsen Verlag.

Peanuts – Die neue Serie – Vol. 10 wird mit einem recht gutem, farbenfrohen Bild im Format 16:9 (1.78:1) geboten, welches sich auch in der Farbgebung bemüht, dem Original zu entsprechen. Die Serie hat 11 Episoden zu je ungefähr 7 Minuten. Der Ton wird auf Deutsch in DTS-HD MA 5.1 und auf Englisch in DTS-HD MA 2.0 präsentiert. Unter den Extras findet sich als Bonusmaterial ein Trailer und eine Bildergalerie.

Peanuts – Die neue Serie – Vol. 10 von NewKSM ist ab 10. April 2017 mit FSK 0 auf DVD und Blu-ray verfügbar. Wir haben die Blu-ray auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
82 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
für Fans von Charles M. Schulz durchaus ein Highlight
eine sehr werksgetreue Adaption der Comicstrips
die Synchronisation ist sehr gut gelungen
Negatives
die einzelnen Episoden sind sehr kurz
Fans der Bill-Meléndez-Verfilmungen sind womöglich enttäuscht

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Filme, TopPost, TV Serien

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.