Pathfinder NSC-Kompendium

| 23. August 2014 | 0 Comments

Das Pathfinder NSC-Kompendium unterstützt den Spielleiter bei einer der undankbarsten Aufgaben, der regeltechnischen Erschaffung von Nichtspielercharaktern. Bei Monstern hat man es leichter, man schlägt das Monsterkompendium auf und wählt das richtige Monster aus, aber bei NSCs ist Handarbeit gefragt. So war es bis jetzt, doch nun gibt es das Pathfinder NSC-Kompendium.

Cover vom Quellenbuch

Pathfinder NSC-Kompendium, Rechte bei Ulisses Spiele

Das Pathfinder NSC-Kompendium ist ein ebenso hilfreiches Buch, wie die Pathfinder Monsterhandbücher. Das vierte Kapitel über die Ikonischen Charaktere ist zwar grundsätzlich interessant, aber enttäuschend ist die Kürze der Beschreibungen, gerade bei so bekannten Charakter wie Valeros oder Kyra wäre es sehr interessant mehr über ihre Vergangenheit und Geschichte zu erfahren. Ansonsten ist das NSC-Kompendium sein Gold wert, insbesondere für mich, da ich es zwar sehr genieße Charakter zu erschaffen, was ihre Eigenheiten, ihre Geschichte und ihr Verhalten angeht, aber genauso mühsam finde ich für diese Charakter ihre Werte zusammenzusuchen. So habe ich beim Vorbereiten schon eine sehr genaue Vorstellung vom Charakter im Kopf und brauche nur mehr im Buch nach dem passenden NSC nachschlagen und ein paar kleinere Anpassungen vorzunehmen. Das erleichtert mir die Arbeit beim Vorbereiten aber auch beim Spielleiten merklich.

Das Pathfinder NSC-Kompendium bietet Hunderte von Spielwerteblöcken für Nichtspielercharaktere aller Stufen, die sofort einsetzbar sind. Die NSC reichen dabei vom schwachen Wilderern, über den majestätischer Ritter bishin zum uralten Zauberkundigen. Man findet darin Spielwerte für über 300 Charaktere, darunter wenigstens ein Werteblock für alle Stufen jeder im Pathfinder Grundregelwerk enthaltenen Grundklasse. Außerdem gibt es haufenweise Namen und Hintergründe, um Charakteren Persönlichkeit zu verleihen, sowie Ideen für Kampf- und Rollenspielsituationen. Mehrere Versionen der ikonischen Pathfindercharaktere aus dem Pathfinder Grundregelwerk sind ebenfalls vorhanden, die sich auch als vorgefertigte Spielercharaktere eignen und vieles mehr.

Das Pathfinder NSC-Kompendium wurde vom Spieledesigner Jason Bulmahn konzipiert. Der US-Amerikaner hat Jahre zuvor seine ersten Schritte als Koordinater der RPGA mit Living Greyhawk hervorgetan. Bei seiner Arbeit für Paizo hat er an zahlreichen Abenteuern, Regelwerken und Quellenbüchern mitgearbeitet und wurde dabei mit einigen Preisen ausgezeichnet.

Das Pathfinder NSC-Kompendium ist grob in 4 Kapitel unterteilt. Im ersten Kapitel werden verschiedenen NSCs der aus dem Grundregelwerk bekannten Klassen (Barbaren, Barden, Druiden, Hexen- meister, Kämpfer, Kleriker, Magier, Mönch, Paladin, Schur- ken und Waldläufer) von der 1. bis 20. Stufe präsentiert. Neben den regeltechnischen Werten gibt es zu rund der Hälfte nicht nur Bilder der NSCs, sondern auch fast zu jedem ein kleine Geschichte sowie Anregungen diesen Charakter für eine Kampfbegegnung und/oder als Rollenspielbegegnung zu verwenden.

Im zweiten Kapitel werden NSCs mit den bekanntesten Prestigeklassen Arkaner Betrüger, Arkaner Bogenschütze, Assassine, Drachenjünger, Duellant, Mystischer Ritter, Mystischer Theurg, Kundschafter-Chronist, Schattentänzer und Wissenhüter vorgestellt. Der Aufbau folgt dabei dem Schema wie in Kapitel 1.

Im dritten Kapitel folgen die sogenannten NSC-Klassen Adeliger, Adept, Bürgerlicher, Experte und Krieger jeweils für die Stufen 1 – 10. Das Schema ist grundsätzlich gleich wie in den ersten beiden Kapiteln, aber die Beschreibungen sind insgesamt etwas kürzer ausgefallen.

Im letzten Kapitel werden die sogenannten Ikonische Charaktere vorgestellt. Diese Beispielscharakter, welche man vom Grundregelwerk und den Abenteuerpfaden kennt, stehen als exemplarisches Beispiel für die jeweilige Klasse. So erhält man für die Stufe 1, 7 und 12 nach den Regeln für Charakter erschaffene Werte von folgenden Charakter: Barbaren (Amiri), Barden (Lem), Druiden (Lini), Hexenmeister (Seoni), Kämpfer (Valeros), Kleriker (Kyra), Magier (Ezren), Mönch (Sajan), Paladin (Seelah), Schurken (Merisiel) und Waldläufer (Harsk).

Wer mehr über die Geschichte dieser Charakter wissen möchte dem sei das Comic Pathfinder #1 – Die finstere Flut von Panini Comics ans Herz gelegt, über das wir hier berichtet haben.

Die ikonischen Charakter eigenen sich auch sehr gut als vorgefertigten Charkter, wenn man auf Cons spielt oder wenn spontan jemand einen Charakter braucht. Der Anhang enthält auch für Spieler interessante Spielwerte für Tiergefährten, dazu kommen noch Ideen für Begegnungen auf Basis der Spielwerte in diesem Buch, einen Index aller Charakterklassenmerkmale und einen Index aller Charaktere in diesem Buch in alphabetischer Aufstellung nach Charakterklasse.

Das Pathfinder NSC-Kompendium von Ulisses Spiel ist für September 2014 als gebundene Ausgabe angekündigt und bereits als pdf erhältlich.

Bewertung

PositivesNegatives

  • eine Vielzahl von vorbereiteten NSCs
  • das NSC-Äquivalent zu den Monsterhandbüchern
  • viele Tipps und Beschreibungen von Begegnungen

  • die Beschreibung der ikonischen Charakter ist zu kurz ausgefallen
  • Weitere Tips zu NSC Erschaffung und zu Begegnungen fehlen leider
  • Das Buch besteht hauptsächlich aus NSC Werten

Rating
81%

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Rollenspiele, Spiele

avatar

About the Author ()

Ich bin in der RPG Community unter dem Namen Kanzler von Moosbach bekannt und bin der Spielleiter ein kleinen, aber feinen Wiener Rollenspielgruppe.
Ich spiele schon seit mehr als zwei Jahrzehnten verschiedene Rollenspielsysteme, einige wie Cthulhu schon seit Anfang an, andere wie Schattenjäger erst seit kurzer Zeit. Ich spiele dabei selbstgeschriebene Abenteuer, sowie auch Kaufabenteuer, halte mich in manchen Kampagnen sehr eng an den Kanon, bei anderen ändere ich die Systemwelt sehr stark nach meinem Geschmack und den Gruppenbedürfnissen ab. Ich habe kein spezielles Lieblingssystem, weil viele Systeme ihre Stärken und Schwächen haben und ich lieber diese für meine Abenteuer und Kampagnen nutzen möchte, als daraus ein „Lieblingssystem“ für alle Gegebenheiten zu schnitzen.

Seit einiger Zeit habe ich die Ehre auch für Weltenraum, dem österreichischen Magazin für Spiele, Film und Lesestoff, als Redakteur für Rollenspiele schreiben zu dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.