Pathfinder Handbuch: Die Alchemie Golarions

| 22. August 2015 | 0 Comments

Alchemie ist vielfältig und so verwundert es auch keinen, dass es in den unterschiedlichen Regionen Golarions unterschiedliche Schulen und Herangehensweisen gibt. Aber auch die interessante Möglichkeit der spontanen Alchemie findet sich in dem Handbuch, genauso wie eine große Sammlung alchemistischer Gegenstände.

Handbuch: Die Alchemie Golarions - Cover

Handbuch: Die Alchemie Golarions – Cover, Rechte bei Ulisses Spiele

Das Pathfinder Handbuch: Die Alchemie Golarions bietet einige interessante Möglichkeiten für eine bisher weniger beachtete Klasse der Expertenregelwerkes, den Alchimisten. Dabei gibt es nicht nur neue Gegenstände zu kaufen, sondern auch einige Informationen für Alchemisten, wie sie diese herstellen können. Interessant ist dabei der Ansatz, dass die Alchemie aus den unterschiedlichen Gegenden stammt, wodurch der Spielleiter auch die Art der zusätzlichen alchemistischen Gegenstände, die ein Spieler benutzen kann, einschränken kann. Außerdem ist es spieltechnisch schön wenn nicht in jeder Gegend alles gleich abläuft und man eben unterschiedliche Gegenstände erwerben kann, oder eben je nach Heimatregion unterschiedliche Alchemie wirken kann. So gibt es Informationen zur Dolchenmark, den Finsterlanden, Katapesh, Kyonin, Nex, Thovia, Tian Xia, oder Ustalav.

Besonders hervorgestochen sind meines Erachtens aber die Fünfkönigsberge und Varisia.
In den Fünfköngisbergen sind bekannterweise die Zwerge daheim, daher ist es durchaus stimmig dass dort auch magisches Zwergenbier von Alchemisten gebraut wird. So wird der Trunk der Zwerge so richtig magisch. Passenderweise gibt s auch noch den Archetypen eines Barbarens, den Betrunkenen Wüter, der gleichzeitig lustig, aber auch spielbar ist. Allerdings muss einem der Hintergrund dazu gefallen. Nicht jeder möchte einen stereotypen, betrunkenen Zwerg spielen, der vor allem gut im Draufhauen ist. Passenderweise gibt es dann auch noch eine Brauerausrüstung, sowie bierische alchemistische Gegenstände und Gebräue.

In Varisia hingegen liegt das Hauptaugenmerk auf den Feuerwerken, weshalb es natürlich auch für den Gebrauch im Kampf Regeln gibt. Diese sind recht schnell und einfach erklärt. Schön ist, dass es neben Klassikern wie den Feuerkrachern auch exotischere Sachen gibt, wie den Himmelsdrachen, oder besonders lustig den Tanzenden Esel. Die Zufallskomponente gerade beim Esel-Feuerwerk ist jedoch etwas schwierig, da viele Spielgruppen lieber wissen, wen ihre Zauber treffen. Allerdings können ja auch Gegner diese Gegenstände einsetzen. Außerdem gibt es ja auch Spieler, die auf diese Herausforderungen stehen.
Außerdem finde ich die Einzelheiten zu den bekanntesten Alchemisten und ihren Methoden wirklich gelungen, wie eben die der Feuerwerkhersteller von Varisia, aber es gibt noch einige mehr.

Handbuch: Die Alchemie Golarions - Alchemist

Handbuch: Die Alchemie Golarions – Alchemist, Rechte bei Ulisses Spiele

Gut ist, dass nicht nur die Gegenstände mit Preis aufgelistet sind, sondern eben auch das alchemistische Rezept, der SG, der benötigte Zeitaufwand, sowie Werkzeuge, die man zur Herstellung benötigt, genauso wie die Art des Gegenstandes. Es gibt auch extra eine Beschreibung, was z.B. Durchlüften, Fermentieren oder Verdampfen bedeutet und witzig ist auch die kleine Tabelle mit Missgeschicken, die einem Alchemisten beim Brauen passieren können.

Neben diesen Informationen, Regeln und Tabellen gibt es schöne Darstellungen von Alchimisten und stimmungsvolle Zeichnungen. Besonders auffallend sind dabei die Alchemistischen Reagenzien auf der Umschlaginnenseite, sowie die Magischen Flaschen & Behälter in der Handbuch-Mitte. Hier gibt es besonders eindrucksvolle Hintergrundgrafiken. Leider leidet darunter ein wenig der Inhalt, besonders der mittigen Doppelseite, da hier insgesamt nur vier Gegenstände zu finden sind. Da ist die Frage, ob man nicht besser etwas mehr Informationen, und seinen es nur kleine Hintergrundtexte, einfügt, und dafür die Hintergrundgrafiken kleiner hält. Die Behälter selbst scheinen durchaus nützlich zu sein.

Die sieben neuen Talente beschränken sich leider hauptsächlich auf die Giftkomponente der Alchemie, allerdings gibt es auch eine interessante Möglichkeit der spontanen Alchemie. Diese ist auch ziemlich am Anfang des Handbuches etwas genauer beschrieben.

Am Ende des Regelwerkes findet sich dann noch ein gut gestalteter Rezeptindex, der übersichtlich ist und nach Funktionen geordnet wurde. So gibt es neben Heilmitteln auch Waffen, Werkezuge, Drogen und Gifte, die allesamt in einer 2-seitigen Tabelle aufgelistet sind. Diese ist sehr nützlich, wenn man schnell mal etwas nachschlagen und nachschauen möchte.

Das Handbuch durchaus lustig und auch interessant, vor allem natürlich wenn man einen Alchemisten spielt. Aber auch für andere Klassen kann der Kauf von alchemistischen Gegenständen in gewissen Situationen Sinn machen, genauso kann der Spielleiter eben einen witzigen und zu Region passenden Alchemisten als NSC bereitstellen. Es ist eine gute Sammlung an Gegenständen und Möglichkeiten diese herzustellen und jeder, der sich schon einmal überlegt hat einen Alchemisten zu spielen, wird dieses Buch durchaus gefallen.

Das Pathfinder Handbuch: Die Alchemie Golarions von Paizo erscheint bei Ulisses Spiele ab 19. August 2015 und ist als Softcover und pdf mit 32 Seiten erhältlich.
77% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
gute Ideen für Alchemisten
viele neue Tränke und Gegenstände
spezielle Methoden je nach geographischer Lage
schöne grafische Gestaltung
gute Übersichtstabelle

Negatives
hauptsächlich für Spieler von Alchemisten
keine NSCs oder genaueren Beschreibungen von speziellen Alchemisten
Talente hauptsächlich für Gifte

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Rollenspiele, Spiele

avatar

About the Author ()

Ich spiele schon immer gerne Spiele und lese gerne, wobei die Leidenschaft mit Brettspielen und Bilderbüchern schon in frühen Kindesjahren begann, sich dann zu erwachseneren Büchern und PC Games erweiterte, bis dann auch Filme und XBox Games dazu kamen. Außerdem mache ich gerne Musik, widme mich Pen&Paper Rollenspielen und besuche gerne Theater und Konzerte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.