Outlast

| 10. Juli 2014 | 0 Comments

Outlast ist ein Survival Horror Video Game des US-amerikanischen Filmregisseurs und Autors J. T. Petty, welches in den abgelegenen Bergen von Colorado in einer Nervenheilanstalt spielt und dem es gelungen ist viel Wert auf eine gruselige Atmosphäre zu legen. Wir haben es gespielt.

Cover

Outlast, Rechte bei Red Barrels

Outlast schafft es wirklich mein Nervenkostüm zu strapazieren und ich halte mich nicht für besonders ängstlich, aber die Entscheidung dass man keine Waffen hat, sondern nur eine Kamera mit Nachtsichtmodus unterwegs ist, hat sich wirklich ausgezahlt. Die Kamera will aber mit Batterien gefüttert werden und man muss sehr gut zwischen verstecken und Flucht abwägen. Da es aber kaum Rätsel gibt, die Story fast schon ein wenig vorhersehbar ist, kommt doch im letzten Drittel des Games ein wenig Routine auf. Da kommt es dem Spiel zu Gute, dass es je nachdem wie oft man scheitert, die Spieldauer ungfähr 4 bis 6 Stunden beträgt. Wer aber einen wirklichen Survival Horror Video Game Shocker sucht, sollte sich das Game sofort herunterladen, warten bis es draußen Dunkel geworden ist und losspielen.

In Outlast steuert der Spieler den Journalisten Miles Upshur, welcher dem Tipp einer anonymen Quelle folgend in die ehemalige Nervenheilanstalt Mount Massive einbricht. Das in den abgelegenen Bergen von Colorado lange verlassene Heim für psychisch Kranke wurde erst vor kurzem von der Abteilung für „Forschung und Wohltätigkeit“ der international tätigen Murkoff Corporation wiedereröffnet und arbeitet unter strikter Geheimhaltung. Doch was der Spieler dort entdeckt, bewegt sich auf einem grauenhaften schmalen Grad zwischen Wissenschaft, Religion, Natur und etwas vollkommen anderem.

Outlast wurde von dem in Montreal ansässigen Independent-Entwicklungsstudio Red Barrels entwickelt. Für Red Barrels, welches von ehemaligen EA- und Ubisoft-Mitarbeitern gegründet wurde, ist Outlast das Debüt-Projekt. Aufgrund des großen Erfolgs von Outlast ist bereits eine Fortsetzung angedacht.

Outlast bietet ein bekanntes Gameplay, das konsequent durchgezogen wird. Bewaffnet einzig und allein mit einem Camcorder der mit Batterien gefüttert werden will, muss man sich an den gefährlichen und unberechenbaren Horror-Gestalten der Anstalt vorbeischleichen oder davonlaufen um so sein Leben zu retten.

Outlast von Red Barrels ist ab 18. Juni 2014 für die Xbox One und schon zuvor für den PC und PlayStation 4 erhältlich. Wir haben das Game auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.

Bewertung

PositivesNegatives

  • pures Horror Survival Game
  • sehr gruselige Atmosphäre
  • spannende Story mit ein paar Schwächen
  • Gruselfeeling wurde ohne Waffen erhöht

  • recht übersichtliche Spieldauer
  • nur Flucht und Verstecken ist auf Dauer kein Spielprinzip

Rating
81%

Tags: , , , , , , ,

Category: Games

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig.

Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.