Ork Saga 1#: Zwei Brüder

| 2. Mai 2016 | 0 Comments

Ork Saga 1#: Zwei Brüder von Peter Snejbjerg und Michael Peinkofer ist der Start der Comicumsetzung des Fantasy Romans Die Rückkehr der Orks von Michael Peinkofer. Der Roman bildete einer fünfbändigen Buchreihe um die beiden Orkbrüder Balbok und Rammar. Hoffentlich werden alle Bücher ihren Eingang in eine Comicversion finden.

Comic Cover - Ork Saga 1#: Zwei Brüder, Rechte bei cross cult

Ork Saga 1#: Zwei Brüder, Rechte bei cross cult

Ork Saga 1#: Zwei Brüder ist gelungen umgesetzt, der Witz aus dem Roman wird durch die Zeichnungen noch mehr unterstützt. Auch wenn die Welt durchaus einen ernsten Hintergrund bildet, ist die Geschichte eine Komödie und die Charaktere sind witzig umgesetzt. Vor allem Rammar ist zwar ein ziemlicher Idiot, aber mit seinem intelligenten Bruder Balbok ein tolles Gespann, das einen durchaus an Oliver Hardy und Stan Laurel erinnert und es gibt durchaus gewollte äußerliche Ähnlichkeiten. Ork Saga 1#: Zwei Brüder ist der Beginn einer der unterhaltsamsten Reisen in der Fantasy Geschichte.

Die Rahmenhandlung mit den Elfen lässt noch vieles im Ungewissen, der Fokus liegt eindeutig auf den beiden Orks welche, eher unfreiwillig für den bösen Magier die Kastanien aus dem Feuer holen müssen. Der erste Band endet ungewohnt ernst in einem Kampf gegen einen schrecklichen Riesenskorpion, gefolgt von einem witzigen Einblick in das Schlafzimmer einer elfischen Hohepriesterin.

Ork Saga 1#: Zwei Brüder handelt von Helden wider Willen. Balbok und Rammar, zwei Orkbrüder, machen sich auf, um, nun ja … die Welt zu retten. Natürlich nicht mit Absicht. Denn eigentlich sind sie gerade nur glücklich darüber, eine Schlacht überlebt zu haben, aber unglücklich, dass sie einen Auftrag nicht erfüllen konnten und zur Strafe von ihrem Häuptling auf eine Mission geschickt werden, die einem Todesurteil gleichkommt. Um sich aus dem Schlamassel wieder herauszuwinden, lassen sie sich auf einen Pakt mit dem Zauberer Rurak ein. Ausgerechnet mit einem Zauberer.

Ork Saga 1#: Zwei Brüder wurde von Michael Peinkofer mit textlichen Adaptionen durch Jan Bratenstein geschrieben und von Peter Snejbjerg zeichnerisch umgesetzt. Michael Peinkofer ist ein deutscher Autor, Filmjournalist und Übersetzer, welchem mit Die Bruderschaft der Runen ein Bestseller gelang. Der dänische Comickünstler Peter Snejbjerg Nielsen hat für DC Comics an verschiedenen Serien gezeichnet und fürs Mignolaverse einige Abe Sapien Storys gezeichnet.

Ork Saga 1#: Zwei Brüder ist die Comicumsetzung des Fantasy Romans Die Rückkehr der Orks und wird von cross cult ab 24. März 2016 herausgebracht.
79% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
eine gelungene Comic Umsetzung der Romanvorlage
Zeichnungen unterstützen stark den Humor vom Text
Man ist neugierig auf die Fortsetzung Ende 2016
Negatives
Comic und wohl auch Vorlage haben einige Längen
Comic ist stellenweise zu textlastig geraten
sehr klischeehafte Goblins als dumme Monster

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.