Open the Door

| 10. September 2018 | 0 Comments

Open the Door von Regisseur Patricio Valladares ist ein bulgarischer Psycho-Horror Film aus dem Jahr 2017. In den Hauptrollen findet sich neben Jason London als ehemaliger US-amerikanischer Polizist Brett auch Robert Englund als Jacob, ein blinder bulgarischer Okkultist. Im Mittelpunkt steht ein großes, altes Lagerhaus in einem alten Gebäude in Sofia.

Open the Door, Rechte bei Sony Pictures

Open the Door, Rechte bei Sony Pictures

Open the Door ist ein Film, in dem es darum geht, dass die Toten darauf warten, dass das Tor zwischen unserer Welt und der Nachtwelt geöffnet wird. Am Film selbst gefällt mir, dass er sich bemüht keine logischen Brüche entstehen zu lassen. Regisseur Patricio Valladares und die Drehbuchautoren Barry Keating und Milan Konjevic versuchen alle Fragen der Zuseher zu klären, wobei es natürlich eine grundsätzliche Schwäche gibt, denn wie soll man etwas bewachen, wenn man keine Möglichkeit hat etwas dagegen zu unternehmen, wenn es doch geöffnet wird?

Scheinbar wird das Tor nur bewacht, weil es schon immer bewacht wurde. Das hätte man besser machen können. Die Schauspieler sind durchaus überzeugend, neben den Hauptdarstellern vor allem Lorina Kamburova als Zara, Bretts neue Freundin. Aber auch die beiden leicht überforderten Anwälte Martin, gespielt von Gianni Capaldi und Goran, gespielt von Nikolay Valentinov Lukanov, sind eine gute Wahl gewesen.

Auch das Ende überzeugt und vor allem fragt man sich die ganze Zeit was sich in dem Keller befindet, hinter dieser mysteriösen Tür. Es wird gerade genug erzählt, um es spannend zu halten. Die Action kommt bei dem Film recht kurz, da wäre sicher mehr drinnen gewesen. Auch die Horrorszenen sind von den Effekten, die zu sparsam eingesetzt werden, nicht so überzeugend. Aber wer eine für einen Horrorfilm gut durchdachte Story sehen will, die im großen und ganzen rund läuft, sollte zuschlagen.

Open the Door handelt vom ehemaligen LAPD Cop Brett, der seit kurzem als Security Chef in einem alten historischen Gebäude arbeitet. Das gesamte Haus scheint, bis auf den obersten Stock unbewohnt zu sein. Schon bald häufen sich merkwürdige Dinge in dem alten Gemäuer und Brett beginnt auf eigene Faust zu ermitteln. Er erfährt immer mehr über die Geschichte des unheilvollen Hauses und kommt einem schrecklichen Geheimnis auf die Spur. Das Ende der Welt könnte uns bevor stehen…

Open the Door, mit einer Laufzeit von ungefähr 91 Minuten, wird mit recht guten Bild im Format 16:9 Widescreen (2.35:1) geboten. Der ordentliche Ton wird auf Englisch und Deutsch in DTS-HD MA 5.1 präsentiert. Unter den Extras findet sich als Bonusmaterial nur der obligatorische Trailer.

Open the Door (Nightworld) von Sony Pictures ist ab 06. September 2018 auf DVD und Blu-ray mit FSK 16 erhältlich. Die Blu-ray haben wir auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
78 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
für einen Horrorfilm überraschend logisch durchdacht
die Hauptdarsteller sind sehr gut besetzt
die Dialoge sind recht frisch und gut
die Geschichte ist recht solide
Negatives
für Patricio Valladares ein sehr effektarmer Film
es gibt viel zu wenig Schock-Effekte
zum Teil recht vorhersehbar und wenig überraschend

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.