Österreich auf der gamescom

| 21. August 2016 | 1 Comment

Die Außenwirtschaft Austria hat bereits zum 5. Mal einen österreichischen Gruppenstand auf der gamescom organisiert und fast ein Dutzend Firmen haben diese Einladung, sich auf der gamescom dem Fachpublikum zu präsentieren, angenommen. Es gibt eine große Bandbreite an kreativen Potential, welches Österreich zu bieten hat.

Wir haben die Gelegenheit wahrgenommen und neben vielen kleinen Gamesentwicklern und den großen Publishern auch mit einigen der österreichischen Firmen auf der gamescom gesprochen und uns einiges näher angeschaut. Allen Gesprächspartnern, die zum Teil zum wiederholten Mal auf der gamescom vertreten sind, gemeinsam war die Zufriedenheit mit der gamescom 2016.

Sproing Interactive Media feiert heuer sein 15jähriges Jubiläum und zählt somit nicht nur zu einem der ältesten bestehenden österreichischen Spiele-Entwickler, sondern mit rund 100 Mitarbeitern ist Sproing Österreichs größter Spiele-Entwickler und seit 2014 auch als Publisher tätig. Neben zahlreichen Tätigkeiten für verschiedene Partner konnte man mit „Asterix & Friends“ und dem RPG/MOBA Crossover-Titel „Sigils: Battle for Raios“ (iOS) glänzen. Noch im Herbst soll ein weiteres Free-to-Play Game erscheinen. Die Herausforderung dabei besteht dem Gamer ein interessantes, spannendes Game zu bieten, für dessen Mehrwert er bereit ist Geld zu bezahlen ohne ihn unfair zu behandeln.

Mi’pu’mi Games präsentierte stolz die zweite Episode ihres vierteiligen narrativen Point & Click Adventure The Lion’s Song über österreichische Künstler zur Zeit des frühen 20. Jahrhunderts. Die Protagonisten der ersten drei Episoden sind Künstler und Denker, nach einer Musikerin, einem Maler wird es in der dritten Episode um eine Mathematikerin gehen. Sie suchen dabei jeweils nach Inspiration und kämpfen gegen den eigenen Zweifel. Hervorzuheben ist dass die ersten drei Episoden in unterschiedlicher Reihenfolge gespielt werden können und sich gegenseitig beeinflussen, bevor in der abschließenden vierten Episode alle Handlungsfäden zusammengeführt werden.

Als Ausbildungsstätte nahm der Fachhochschul-Masterstudiengang Game Engineering und Simulation der Fachhochschule Technikum Wien mit ihrer Abschlussarbeit Louie & LOOP teil. Neben Informationen zum Studium kann man sich an dem witzigen Jump´n´Run versuchen. Die Innovation betrifft vor allem dass man an bestimmten Stellen die Hindernisse umgeht indem an der einen Bildschirmseite hinausrennt um auf der anderen Bildschirmseite aufzutauchen.

Holo – Light macht Software auf der HoloLens von Microsoft und zählt in diesem Bereich dabei zu den Marktführern in Europa. Der Fokus liegt zwar dabei auf Industrieanwendungen, aber Games auf der HoloLens sind für das junge Unternehmen eine spannende Geschichte. Auf der Gamescom hat Holo – Light das erste HoloLens-Multiplayer-Spiel präsentiert – ein Shooterspiel, bei dem zwei HoloLens verbunden sind und beide die gleichen Hologramme sehen.

Rarebyte hat sich auf unterhaltsame Casual Games für mobile Endgeräte (iOS, Android) und für den Browser fokussiert. Es werden Auftragsarbeiten im Gamedesign genauso angenommen wie auch Arbeiten, die von der Idee bis zum fertigen Game von Rarebyte übernommen werden. Man bietet neben Games aber auch das eigens entwickelte ReplayKit Plugin for iOS an.

UIG International wurde 2005 durch den Geschäftsführer Christoph Bayer gegründet und ist im deutschsprachigen Markt einer der führenden Anbieter verschiedener Simulatoren. Industrie Gigant 2 wurde jetzt erstmals für die Konsole angekündigt und soll im Herbst 2016 veröffentlicht werden.

Es lohnt sich also durchaus einen näheren Blick auf die österreichischen Spielentwickler zu werfen.

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Events, Games, TopPost

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.