NHL 15

| 2. Oktober 2014 | 0 Comments

NHL 15 ist mittlerweile die 24. Ausgabe dieser Gameserie von EA Sports, welche im Jahr 1991 unter dem Titel NHL Hockey, damals noch für den Sega Mega Drive gestartet wurde. In diesem Jahr findet sich Patrice Bergeron von den Boston Bruins auf dem Cover und es gibt zahlreiche Neuerungen für die Spieler, vor allem bei der 12 Player NHL Collision Physics zeigt sich die Stärke der neuen Konsolengeneration.

Xbox One Cover

NHL 15, Rechte bei EA Sports

NHL 15 bietet wieder das volle NHL-Feeling und läuft in toller Pracht auf den neuen Konsolen. Überraschenderweise gibt es recht häufig und recht lange Ladezeiten. Einerseits fokussierte sich EA Sports auf das Game selbst, aber die Pausengestaltung war früher bunter, lauter, schriller, auch da beschränkt man sich heuer auf einfache, nüchterne Präsentation. Nicht nur das Stadion und die Zuseher wurden grafisch ordentlich aufpoliert, auch die Mannschaften können überzeugen, vor allem die Interaktion der Fans weiß zu überzeugen. So könnt ihr euch in verschiedene Siegerposen werfen und die Fans werden, wenn eure Beliebtheit steigt, sogar selbsgebastelte Schilder mitbringen. Die Kommentatoren sind wie immer gut, bedauerlicherweise gehen sie nicht unbedingt auf den aktuellen Tabellenstand ein. Das Highlight von NHL 15 ist aber das Eis, nicht nur schaut es verdammt realistisch aus, sondern, auch wenn es komisch klingen mag, es fühlt sich auch verdammt realistisch an. Be a GM ist ein großer Schritt in Richtung Managementmodus von NHL 15, aber er wird leider nicht konsequent zu Ende gegangen, aber noch niemals hatte man soviel Gestaltungsmöglichkeiten beim Team wie bei NHL 15.

NHL 15 nutzt die Leistungsfähigkeit der Next-Gen-Konsolen und erweckt die Optik, die Geräusche und die Atmosphäre des echten NHL-Erlebnisses wie nie zuvor zum Leben. Dank „12 Player NHL Collision Physics“ wirken realistische physikalische Kräfte auf sämtliche Spieler, was zu authentischen Zusammenstößen und Rangeleien führt. NHL 15 begrüßt Mike „Doc“ Emrick, Eddie Olczyk und den Experten Ray Ferraro, der die Spiele mit revolutionären Bildern analysiert – alles im Stil einer authentischen Übertragung von NBC Sports. Das ist Eishockey der nächsten Generation.

NHL 15 wurde von EA Canada für EA Sports entwickelt. EA Canada hat bereits zahlreiche Sportgamereihen wie FIFA, NHL, NBA, …. entwickelt. Das Entwicklungsstudio wurde bereits im Jahr 1983 in Kanada gegründet und ist damit das älteste Entwicklungsstudio von Electronic Arts.

NHL 15 bietet im Gegensatz zu den Vorgängern, ein sehr nüchterndes Menü und es wurden auch die verschiedenen Spiel-Modi ausgemistet und reduziert. Von früher 20 verschiedenen Modi sind nur noch folgende 7 Modi übriggeblieben.

  • Schnelles Offline-Match
  • Online (Vs.)
  • Training
  • NHL Moments Live
  • Be A GM
  • Be A Pro
  • Hockey Ultimate Team

Wobei man zugeben muss, dass die wichtigsten Spiel-Modi noch immer vorhanden sind, sodass der Spielspaß ungebrochen ist.

NHL 15 bietet auch wieder eine tolle Akustik, wobei die Musik bei früheren Versionen mehr meinen Geschmack und meine Vorstellung getroffen hat.

NHL 15 von EA Sports haben wir auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW gestestet und das Game ist ab 12. September 2014 für Xbox 360, Xbox One, PS4 und PS3 erhältlich.

Bewertung

PositivesNegatives

  • tolle Stadiongrafik
  • überzeugende 12 Player NHL Collision Physics
  • interessanter Be A GM Spielmodus
  • Integration von Zuschauern mit Interaktivität

  • Redukation der Spielmodi
  • Be A GM hätte konsequenter umgesetzt gehört

Rating
70%

Tags: , , , , ,

Category: Games

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.