Need for Speed – Rivals

| 21. Januar 2014 | 0 Comments

Das Duell ist eröffnet, Cops vs. Racer. In Redview County kommt es zu ständigen Streetracing-Rivalitäten zwischen Cops und Racern. Wähle deine Seite, wechsle sie nach Belieben und riskiere alles gegen deine Rivalen. Wir haben es gespielt.

Xbox 360 Cover

Need for Speed – Rivals, Rechte bei Electronic Arts

Need for Speed – Rivals bietet wirklich eine tolle Mischung aus verschmolzenem Multiplayergame und Singleplayererlebnis. Keine Lobby, kein Warten, man taucht ein in das so genannte All-Drive Erlebnis, welches die Grenze zwischen Singleplayer- und Multiplayer-Gameplay aufhebt. Es ist eindeutig ein Game für Geschwindigkeits-Junkies und es gibt hinter jeder Kurve schon einen neuen Rivalen. Gameplaytechnisch schlägt Rivals seine beiden Vorgänger NFS The Run und NFS Most Wanted um Längen.

Need for Speed – Rivals ist das erste Game der 2011 gegründeten schwedischen Softwareschmiede Ghost Games und wird von Electronic Arts vertrieben. Die vielen Anleihen an Hot Pursuit verwundern nicht, wenn man bedenkt, dass ein Großteil der Entwickler von Criterion Games, welche Hot Pursuit und Need for Speed: Most Wanted entwickelt haben, zu Ghost Games gewechselt sind. Electronic Arts ist seit seiner Gründung im Jahr 1982 ein weltweit führendes Unternehmen auf dem Gebiet der interaktiven Unterhaltungsindustrie. EA entwickelt, veröffentlicht und vertreibt weltweit Games für PC und Videokonsolen.

Need for Speed – Rivals bietet keine große Story, aber es bietet Action, es fesselt einen, man wechselt die Seiten, sonnt sich im Erfolg und jagt als Racer dem nächsten Rivalen oder als Cop dem nächsten Racer hinterher. Vielfältige Möglichkeiten und Challenges wie Zeitrennen und Verfolgungsjagden machen das Spiel auch langfristig interessant und spannend.

Die Story ist nicht mehr als eine Klammer und beschreibt die Rivalität zwischen den Racern und den Cops. Manko ist, dass nicht jedes Auto für beide Seiten verfügbar ist, so kann man den neuen Porsche 918 nur als Racer fahren, nicht aber als Cop. Es gibt eine große Auswahl an spezieller Ausrüstung (Störsender, Straßensperren, Nagelbänder usw.) welche man sich mit Speed-Points freischaltet, aber von denen man aber immer nur zwei anbringen kann. Für Races sind die Tuning-Upgrades teurer, bei den Cops, welchen eher robuste Fahrzeuge zur Verfügung stehen, ist die spezielle Ausrüstung dafür teurer.

Unseren Bericht zu Need for Speed: Most Wanted von EA könnt ihr hier lesen.

Die Grafik ist auf der Xbox 360 Standard und bietet keine echten WOW-Effekte, aber das ist auch schon Jammern auf hohem Niveau, weil NfS Rivals sich wirklich sehen lassen kann. Es gibt kleinere Grafikbugs die einem unterkommen, auffällig schon, aber nichts wirklich Gravierendes. Besonders gelungen sind die Wettereffekte, sowie der Tag-Nacht-Übergang.

Die frei befahrbare Spielwelt bietet eine schöne Aufteilung zwischen Berglandschaft, Wüsten-, Wald- und Strandgebieten und viele Kurven und einige Abkürzungen. Das Menü ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, es gibt auch keinen echten Pausenmodus, da kann es zu Beginn schon mal passieren, dass man während man das nächste Event sucht, schon die Cops im Nacken hat und erstmal ihnen entkommen muss.

Need for Speed: Rivals von EA haben wir auf der Xbox 360 getestet und das Game ist ab 21. November 2013 erhältlich.

Bewertung

PositivesNegatives

  • tolle Soundkulisse
  • herrliche Fahrkulisse
  • Multiplayerpart wirklich integriert
  • reduziert auf das Wesentliche
  • Wechseln der Seiten, sowohl Racer als auch Cops

  • kleinere grafische Bugs
  • keine echte Story

Rating
88%

Tags: , , , , , ,

Category: Games

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig.

Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.