Mortal Kombat X

| 19. April 2015 | 0 Comments

Mortal Kombat X ist der 2015 erscheinende Teil der bekannten Beat ‚em up Video Game Reihe, welche auch den Sprung auf die große Leinwand geschafft hat. Dass auf den Next Gen Konsolen PlayStation 4 und Xbox One erschiene Game vereinigt diesmal die Optik eines Kinofilms mit dem stylischen Gameplay des Fighting Games. Auch diesmal geht es dabei um nichts geringeres als die Weltherrschaft. Wir haben es gespielt.

Xbox One Cover

Mortal Kombat X, Rechte bei Warner Bros. Interactive Entertainment

Mortal Kombat X haut einen regelrecht um, noch nie war ein Beat ‚em up Game so schön, so faszinierend. Auch im zehnten Teil der Reihe werden die Grenzen des guten Geschmacks zielsicher geschlagen, getreten und gesmasht. Es gibt einen guten Mix aus den alten Hasen der Serie wie Sub-Zero, Scorpion oder Johnny Cage, welche allesamt auch wirklich gealtert wirken und neuen Charakter wie Johnnys Tochter Cassie Cage oder Freitag der 13. Star Jason Voorhees. Die Grafik ist überragend, allen voran die Special Moves wie die Fatalities und Brutalities. Wirklich gelungen ist auch die Möglichkeit eine von mehreren Varianten jedes Kämpfers zu wählen und dadurch die Strategie und Kampfstile zu ändern, leider ist das immer erst dann möglich wenn man einen Kampf verloren hat. Jeder der bisher noch kein Fan der Reihe ist, könnte jetzt einer werden.

Mortal Kombat X wird mit der gewohnt übertriebenen Action und einem Kader aus legendären Kämpfern wie Scorpion, Sub-Zero und Raiden, sowie einer neuen Kämpfergeneration mit Cassie Cage, Jacqui Briggs und Takeda Takahashi präsentiert. Von jedem Charakter gibt es drei Varianten, die den Spielern unterschiedliche Spezialfähigkeiten bieten und Abwechslung ins Spiel bringen, selbst wenn man überwiegend den selben Kämpfer wählt. So haben die Spieler mehr Möglichkeiten als je zuvor ihren Gegnern auf genau die Art einzuheizen, die am ehesten ihrem Spielstil entspricht, bevor sie für sie den Kampf mit bekannten und neuen Fatalities zu Ende bringen. Dazu gibt es mit dem Modus Fraction Wars ein neues, persistentes Meta-Spiel, das Gamer auf der ganzen Welt miteinander verbindet. Die Spieler auf jeglicher Plattform,  Konsole, PC und Mobile sammeln Punkte und tragen so zu ihrer Fraktion bei, wobei sich das Ranking der Plattformen dadurch wöchentlich ändert.

Mortal Kombat X wurde, wie schon der 2011 erschienene neunte Teil der Serie, welcher einen Reboot darstellte, von NetherRealm Studios entwickelt. Das 2010 gegründete Unternehmen ging aus dem Zusammenschluss vom WB Games Chicago und Midway Games hervor. NetherRealm Studios hat nicht nur das Remake von Mortal Kombat, sondern auch das Fighting Game Injustice: Gods Among Us entwickelt. Warner Bros. Interactive wurde zuerst zur Vermarktung der Warner Bros. Filmrechte an andere Videogames Publisher gegründet und ab 2003 wurde Warner Bros. Interactive Entertainment selbst als Publisher für Serien wie Batman, LEGO und viele mehr tätig.

Mortal Kombat X ist ein grafisches Fest, vor allem die detaillierten Charaktermodelle mit ihren Moves sind eine wahre Freude. Erstaunlicherweise können die Zwischensequenzen der Story da nicht ganz mithalten. Der Storymodus ist sehr gelungen und bietet für einen Beat ‚em up einen überraschend großen Umfang. Das Gameplay ist bekannt und hat sich nur geringfügig gegenüber dem Vorgänger verfeinert, es gibt ein paar neue Moves aber Kenner der Serie finden sich sofort zurecht und für Neulinge gibt es ein recht kniffliges Tutorial.

Mortal Kombat X bietet altbekannte Spielmodi wie die Türme, welche aber zum Teil täglich mit neuen Herausforderungen aufwarten. Gelungen sind dabei die Teste dein Glück-Türme, dabei werden vor jedem Kampf zufällige Modifikatoren ausgewählt, wie Raketen, die vom Himmel fallen oder eine sich verändernde Stage. Auf verschiedene Mini-Games wie das Mortal Kombat Schach wurde dieses Mal verzichtet, dafür ist der Online Modus, der Fraktions War, für den man sich einer von fünf Fraktionen anschließen kann neu dabei. Gegenüber dem letzten Teil der Reihe hat sich auch die Synchronisation gebessert, sie klingt stimmiger und die Sprecher haben mehr Intensität in ihrer Stimme.

Mortal Kombat X von Warner Bros. Interactive Entertainment haben wir auf der Xbox One getestet und das Game ist für PC, Xbox One und PlayStation 4 ab 14. April 2015 und für Xbox 360 und PlayStation 3 im Laufe des Jahres erhältlich.
85% / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives

großartige, überzeichnete Moves
grafisches Highlight des Beat 'em up Genres
für ein Beat 'em up überraschend gute Story
großer Umfang, der gut unterhält
zahlreiche Spiemodi, insbesondere der gelungene Fraktions War

Negatives

zahlreiche Micropayment Möglichkeiten
Zwischensequenzen sind gut, könnten hochwertiger sein

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Games, PS 4, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.