Miller’s Crossing

| 22. Juli 2013 | 0 Comments

Zu einem der ersten Filme der famouse Gebrüder Cohen gehört der Gangsterfilm Millers Crossing. Völlig zu Unrecht floppte der Gangsterfilm an den Kinokassen, in einem Jahr wo bereits mit Good Fellas, Dick Tracy und der Der Pate III drei große Gangsterfilme im Kino waren. Schauen Sie sich das an und lesen Sie weiter.

Miller's Crossing Cover

Miller’s Crossing, Rechte bei Twentieth Century Fox

Miller’s Crossing ist ein knallhartes Gangsterdrama und man kann den feinen, schwarzen Humor und die gekonnte Inszenierung, welche die Gebrüder Cohen später so sehr verfeinern sollten, schon spüren. Die Handlung schlägt dabei ständig Haken. Bündnisse wechseln und man fiebert mit wie sich Tom Reagan aus seiner misslichen Lage befreit und aufpasst, seinen Hut nicht zu verlieren. Gabriel Byrne spielt die Rolle des Tom Reagan mit einer unglaublichlichen Kaltblütigkeit, John Torturro mit einer Leichtigkeit den jüdischen Lebenskünstlers Bernie Birnbaum, umwerfend auch der restliche Cast. Einer der großartigsten Szenen ist die des Mordanschlages auf Leo, perfekt dazu abgestimmt das Lied Danny Boy, welches sogar durch eine Liveband während der Dreharbeiten gespielt wurde, damit die Schauspieler das perfekte Timing und Feeling für die Szene erhalten.

Miller’s Crossing (Miller’s Crossing) handelt von dem, dem Glückspiel verfallenen irischen Gangster Tom Reagan (Gabriel Byrne). So wenig Glück er im Spiel hat, so viel hat er in der Liebe, wobei auch das Verhältnis mit Verna (Marcia Gay Harden), der Verlobten seines Bosses Leo (Albert Finney) zu erwähnen ist. Doch dann legt sich Vernas Bruder Bernie (John Turturro) mit dem gefährlichen Gangster Johnny Caspar an. Gegen die Empfehlung von Tom stellt sich Leo vor Bernie. Tom glaubt zurecht, dass Caspar mehr Ärger machen könnte als es Bernie wert ist, und so steht die Stadt gefährlich nahe am Rande eines Bandenkrieges. Dann wird Vernas Leibwächter tot aufgefunden.

Auch Frances McDormand und Steve Buscemi, welche zum bevorzugten Cast der Gebürder Cohen gehören, sind, ebenso wie der Regisseur Sam Raimi in kleinen Rollen dabei. Die hervorrageden Bildgestaltung oblag dem Kameramann Barry Sonnenfeld. So wirkt auch fast jede Einstellung als wundervolle Komposition aus Licht, Farben, Schatten und der Musik von Carter Burwell. Der Film folgt der Handlung des Krimis Der gläserne Schlüssel von Dashiell Hammett, wenngleich die Gebrüder Cohen ihm einen ganz eigenen Touch geben.

Der Film stammt von Twentieth Century Fox und ist in zahlreichen Sprachen wie Englisch 5.1 DTS-HD Master Audio, Französisch 5.1 Dolby Digital, Spanisch 5.1 Dolby Digital, Portugiesisch 5.1 Dolby Digital, Deutsch 5.1 DTS, Italienisch 5.1 DTS, Japanisch 5.1 DTS, Russisch 5.1 DTS, Thailändisch 2.0 Dolby Digital und Türkisch 5.1 Dolby Digital, abspielbar. Weiters gibt es als Bonusmaterial eine empfehlenswerte Doku „Die Entstehung von „Miller’s Crossing“: Ein Gespräch mit Barry Sonnenfeld“ und zahlreiche Interview-Ausschnitte.

Millers Crossing von Twentieth Century Fox ist ab 01. Februar 2012 mit FSK 16 auf DVD und blu-ray erhältlich.

Bewertung

PositivesNegatives

  • durchdachte Dialoge
  • schwarzer Humor
  • wunderebare Schauspieler
  • kaltschnäuzige Inszenierung

  • Dialoge noch nicht so ausgefeilt wie in späteren Filmen

Rating
79%

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Filme, TopPost

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen.

Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr….

Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.