Midnighter Megaband #1: Gnadenlos

| 17. April 2017 | 0 Comments

Midnighter Megaband #1: Gnadenlos von Steve Orlando ist die abgeschlossene Mini Serie Midnighter von DC Comics, welche bei Panini Comics abgeschlossen in einem Band erscheint. Lucas Trent, das Alter Ego von Midnighter, lebt offen seine Homosexualität aus, unaufgeregt aber mit dem Charme von Plastic Man und der Zurückhaltung von Animal Man.

Comic Cover - Midnighter Megaband #1: Gnadenlos; Rechte bei Panini Comics

Midnighter Megaband #1: Gnadenlos; Rechte bei Panini Comics

Midnighter Megaband #1: Gnadenlos besticht durch einen sehr rüpelhaften Charakter, der seine Homosexualität mit der gleichen Unaufgeregtheit wie andere Superhelden ihre Heterosexualität ausleben, auslebt. Das macht Steve Orlando sehr sympatisch, da er nicht die Sex Sells Schiene fährt. Gleichzeitig macht er es einem auch schwer diesen rüpelhaften, arroganten, egoistischen Midnighter sympathisch zu finden. Auch verzettelt er sich in der Geschichte selbst in vielen Nebenhandlungen. Gelungen wiederum ist der Auftritt von Agent Grayson, der ähnlich unorthodoxe Methoden, aber eine völlig andere Intention als Midnighter hat.

Midnighter Megaband #1: Gnadenlos (Midnighter #1 – #12, Convergence: Nightwing & Oracle #2 (II)) handelt von dem gewalttätigen Antihelden Midnighter, welcher dank seines Computerhirns, seiner Superkräfte und seiner Teleportations-Türen seinen Gegnern im Kampf immer voraus ist. Auf der Jagd nach gestohlenen Superwaffen und Geheimnissen tut sich die brutale Kampfmaschine sogar mit Agent Grayson zusammen. Außerdem legt Midnighter sich mit Harley Quinn und der Suicide Squad an.

Mit seinem eigentümlichen Zeichenstil hat ACO dem Comic Midnighter Megaband #1: Gnadenlos durchaus seinen Stempel aufgedrückt. In seinen Zeichnungen wirkt Midnighter immer ein wenig schmutzig und schmuddelig, was seinen Charakter eher noch unterstreicht.

Der Superheld Midnighter gehörte ursprünglich zum Universum des Comicverlags Wildstorm und wurde von Warren Ellis und Bryan Hitch erschaffen. Seinen ersten Auftritt hatte er im Comicheft Stormwatch #4 vom Februar 1998.

Midnighter Megaband #1: Gnadenlos wurde von Steve Orlando geschrieben und von Stephen Mooney und ACO gezeichnet. Der US-amerikanische Comicautor Steve Orlando bleibt auch bei DC Comics: Rebirth der Figur Midnighter treu, in der neuen Serie Midnighter und Apollo. Aco ist ein junger Zeichner, der seit dem großen Relaunch The New 52 für verschiedene Serien tätig war. Für die US-amerikanische Serie Constantine von DC Comics war er längere Zeit beschäftigt.

Midnighter Megaband #1: Gnadenlos ist ein Comic-Sammelband der deutschsprachigen Ausgaben der gleichnamigen US-Serie von DC Comics. Der Comic-Sammelband wird von Panini Comic herausgebracht und erscheint am 18. Oktober 2016.
79 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
Midnighter ist eine interessante Hauptfigur für ein Comic
gelungene Zeichnungen verleihen der rüpelhaften Hauptfigur eine schmutzige Aura
Verknüpfung mit Agent Grayson durchaus gelungen
Negatives
eine spannende Geschichte, die sich in Nebenschauplätzen verliert
Midnighter bis zum Schluss unsympathische Figur ohne Coolnesfaktor

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.