Metrico+

| 1. August 2017 | 0 Comments

Ich laufe durch die Landschaft geometrischer Objekte, Tortendiagramme und Infografiken, die mich an eine Welt der Statistik glauben lassen. Doch während ich laufe wachsen und schrumpfen Balken und es gilt in die richtige Richtung zu laufen und zu springen, damit sie nicht wieder schrumpfen. Manchmal nützt mir nur der Sprung in den Abgrund, damit die Brücke genügend Prozente hat, damit ich sie mit meinem Sprung erreichen kann. Wir haben es gespielt.

Metrico+, Rechte bei Digital Dreams

Metrico+, Rechte bei Digital Dreams

Metrico+ spielt durchaus mit den üblichen Bewegungsmustern eines klassischen Sidescroller Jump´n´Runs. Vor allem in den späteren Levels muss man ziemlich rumtüfteln, um herauszufinden mit welcher Bewegung man die Hindernisse überwinden kann. Gefallen hat mir, dass bei diesem Jump´n´Run die räumliche Vorstellungskraft durchaus gefordert wird.

Metrico+ ist eine neue und lebendige Welt voller Infografiken, welche durch den Controller des Gamers bewegt werden. Alle Balken-, Linien- und Tortendiagramme reagieren auf das, was das Gamer tut. Ein Balkendiagramm könnte mit jedem Schritt nach links ansteigen, während ein anderes mit jedem Sprung abnimmt. Fast jeder Schritt sollte gut überlegt sein, damit man in den 6 vorhandenen Welten weiterkommt.

Diese Gameplay nennt sich „Input Morphing“ und soll den Gamer dazu bringen, an Dinge zu denken, an die er normalerweise nicht denken würden. So muss er sich z.B. rückwärtsbewegen, damit sich eine begehbare Balkengrafik über einen Abgrund schiebt und dann vorwärts über diese Balkengrafik hüpfen, da bei einer gehenden Vorwärtsbewegung der Balken wieder schrumpfen würde.

Metrico+ bietet ein sehr reduziertes grafisches Erlebnis, denn die aus Infografiken bestehenden Levels sind größenteils einfärbig bzw. zweifarbig. Das Gameplay selbst ist grundsätzlich intuitiv, wobei das von Level zu Level gelernte immer wieder verworfen werden muss, denn die Bewegung die einem bei einem Rätsel geholfen hat, könnte beim anderen das genaue Gegenteil bewirken.

Metrico+ hat einen sehr intensiven Soundtrack, der durchaus sehr nervig wirken kann. Bei einem anderen Game würde er sicher besser passen, doch so lenkt er von den Rätseln ab. Für zwischendurch ist das Game aber durchaus eine gelungene Abwechslung. Es macht Spaß und man wird durch die ungewohnte Bewegung durchaus gefordert.

Metrico+, ein Indie Puzzle Jump´n´Run Video Game in der Side Scroller Perspektive wurde von Digital Dreams entwickelt und veröffentlicht. Das dänische Indie-Entwicklungsstudio wurde unter der Leitung von Thijmen Bink im Jahr 2013 gegründet und hat mit Metrico+ ihr erstes Game entwickelt.

Metrico+ von Digital Dreams ist seit 20. Jänner 2017 für die Xbox One, seit 23. August 2016 für PlayStation 4 und Microsoft Windows und seit 6. August 2014 für PS Vita erhältlich. Wir haben das Game auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
78 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
logisches Denken und räumliche Vorstellungskraft werden gefordert
bietet einen sehr ungewöhnlichen visuellen Stil
interessantes, innovatives Gameplay
zwischendurch mal etwas ganz anderes
Negatives
der Sound zehrt durchaus an den Nerven des Gamers
grafisch leider recht eintönig

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Category: Games, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig.

Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.