Men & Chicken

| 8. Januar 2016 | 0 Comments

Men & Chicken ist eine herrlich absurde Komödie von Regisseur Anders Thomas Jensen, welche an seine Grotseke Adams Äpfel erinnert. Mit an Bord auf dieser Suche, nach ihrem Vater und was eigentlich das eigene Wesen ausmacht, sind David Dencik und Mads Mikkelsen als ungleiches Brüderpaar. Als sie schließlich am Ziel ihrer Reise angelangt sind wird es nur noch skurriler.

Blu-ray Cover - Men & Chicken, Rechte bei DCM

Men & Chicken, Rechte bei DCM

Men & Chicken ist der Versuch von Anders Thomas Jensen seinen großen Erfolg Adams Äpfel zu übertrumpfen. Es gibt viele Parallelen zwischen den Filmen, nicht nur bei den Schauspielern, aber manches Mal ist weniger mehr. Der Film wird zum Teil ziemlich abstruse und recht derb. Es fehlt bei den unterschiedlichen Charakteren einfach ein wenig der Maßstab für das Normale, es sind alle Charakter so skurril dass es zu viel wird. Wer aber Humor abseit vom Mainstream sucht, wird hier fündig in einer sehr bösartigen Arthouse-Komödie. Wirklich herrlich sind David Dencik und Mads Mikkelsen als ungleiches Brüderpaar mit ihren Wortduellen und ihrem gegenseitigen Unverständnis. Geschickt wird diese Brüderkonstellation nicht bis zum Ende in die Langeweilge gezogen, sondern von noch absurderen Umständen abgelöst, bis zum Höhepunkt, der im Keller des ehemaligen Sanatoriums stattfindet, wo ihr Vater mit weiteren drei Söhnen haust. Tief ist auch der Humor, der an einigen Stellen mit dem guten Geschmack Abfangen spielt. Man kann Regisseur Jensen zu Gute halten dass er aber nicht an einem Wettbewerb der Schamlosigkeiten interessiert ist, sondern das seine Tabubrüche der political correctness sehr stark zu seinem Thema der Hoffnung, das sich durch seine Filmografie zieht, hinarbeitet.

Men & Chicken (Mænd & Høns) handelt von den gänzlich unterschiedlichen Brüdern Gabriel und Elias. Der eine lehrt Evolutionspsychologie an der Universität, der andere beschäftigt sich mit Nichtstun und Masturbieren. Nach dem Tod ihres Vaters erfahren sie, dass dieser gar nicht ihr biologischer Vater war. Dieser soll sich stattdessen auf der entlegenen Insel Ork aufhalten.

Dort stoßen sie zunächst jedoch auf den pragmatischen Bürgermeister und seine neurotische Tochter Ellen. Und dann treffen sie zur großen Überraschung auch auf ihre verstörten und handgreiflichen Halbbrüder Franz, Josef und Gregor. Gestrandet im verwahrlosten Anwesen ihres echten Vaters, umgeben von grotesken ‚Haustieren‘ und ihrer animalischen Neuverwandtschaft, kommen Gabriel und Elias den wahren Umständen ihrer Herkunft immer näher.

Men & Chicken wird mit gutem, aber nicht überragendem Bild im Format 2,40:1 angeboten. Der Ton wird auf Deutsch und im dänischen Original in DTS-HD 5.1 präsentiert. Unter den Extras finden sich u.a. ein längeres Interview mit Mads Mikkelsen und der obligatorische Trailer. Gerade bei der Regiearbeit von Anders Thomas Jensen und einem so absurden Film hätte man sich ein Interview mit dem Regisseur über seine Arbeit erwartet.

Men & Chicken von DCM im Vertrieb von Universum Film ist ab 4. Dezember 2015 mit FSK 16 auf blu-ray und DVD erhätlich. Wir haben die blu-ray auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
79% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives
unterhaltsame und reichlich absurde Komödie
großartige Darsteller vor allem David Dencik und Mads Mikkelsen
böse Arthouse-Komödie mit zahlreichen Tabubrüchen
ein Film mit Tiefgang wenn man sich nicht schockieren lässt
Negatives
der Absurdität wird zu viel Platz eingeräumt
skurrile Charaktere verstellen den Blick auf die Geschichte
in manchen Szenen wird der Film einfach zu derb

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.