Marvel’s Spider-Man

| 14. September 2018 | 0 Comments

Ich schwinge und wirble, springe und drehe mich netzschießend durch das bunte, schillernde New York. Ich bin die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft und sehe gerade einen Überfall. Sofort lande ich an der Hauswand und beobachte diese Gruppe. Bevor sie flüchtet, springe ich, mit einem coolen Spruch auf den Lippen, inmitten der Gang und drehe mich, dank der Spezialfähigkeit meines Anzugs und spinne sie alle ein. Einer scheint zu entkommen, doch nicht lange, denn ich schnappe ihn mir gleich. Wir haben es gespielt.

Marvel’s Spider-Man, Rechte bei Sony Interactive Entertainment / Marvel Comics

Marvel’s Spider-Man, Rechte bei Sony Interactive Entertainment / Marvel Comics

Wie schafft man es, dass ein eingefleischter „ich bin Batman“-Fan plötzlich zum begeisterten Fan von Marvel Comics wird? Eben durch Marvel’s Spider-Man! Selten war ein Superhelden-Game so authentisch, so frisch und wurde so spannend umgesetzt. Am Anfang hat mich doch ziemlich irritiert, dass viele der verschiedenen Figuren, denen man im Game begegnet, auf den ersten Blick gar nicht so aussehen, wie man sie aus den Comics kennt, z.B. wie Otto Octavius. Aber es unterstreicht auch, dass man jetzt keine Story aus den Comics oder aus den Filmen erleben wird, sondern dass es sich um eine eigenständige, zum Teil auch sehr emotionale und packende Story handelt. So ist Peter wesentlich älter, hat die Uni verlassen und blickt auf eine reiche Vergangenheit als Verbrechensbekämpfer zurück. Zahlreiche Souvenirs, über 50 davon kann man in New York auch einsammeln, zeugen davon.

In der Regel, wenn ich das Areal erkundet habe, verwende ich ganz gerne Schnellreise-Optionen und auch wenn es diese natürlich bei diesem Game gibt, so macht es einfach viel zu viel Spaß sich durch New York zu schwingen. Es ist nicht nur wahnsinnig gut animiert, sondern auch von der Steuerung her top, kurz gesagt: es ist ein cineastisches Erlebnis. Dazu tragen auch viele kleine Details bei, wie ein Cameo-Auftritt von Spider-Man Schöpfer Stan Lee, als Pizzeria Besitzer. Wirklich gelungen ist es den Machern das Games aber den frechen Witz von Peter einzufangen. Alleine wie er mit der Polizistin Yuri Watanabe flirtet und mit verstellter Stimme von sich als Spider-Cop spricht, ist wirklich witzig und ganz typisch der Spider-Man Comics Humor.

Marvel’s Spider-Man handelt von Peter Parker, welcher als erfahrener Superheld das Verbrechen in New York auf meisterliche Art bekämpft. Gleichzeitig ist es seine Aufgabe das chaotische Privatleben und seine Karriere als Wissenschaftler in einem Labor für Otto Octavius unter einen Hut zu bekommen, während das Schicksal der Bewohner von New York auf seinen Schultern lastet. Das Game bietet neben den drei verflochtenen Hauptstorys den Schutz der Stadt nach der Verhaftung von Kingpin, sein etwas turbulentes Privatleben, mit seinen Versuchen seine Ex-Freundin Mary Jane zurückzubekommen, sowie seine wissenschaftlichen Arbeiten mit Otto Octavius.

Spider-Man ist eine der wichtigsten Comic-Figuren des Marvel Verlags. Im deutschsprachigen Raum war Spider-Man seit seiner Einführung die meiste Zeit der erfolgreichste Marvel-Charakter. Spider-Man wurde von Stan Lee und Steve Ditko erschaffen und hatte seinen ersten Auftritt in Amazing Fantasy Nr. 15 von August 1962. Er zählt zu den beliebtesten und ältesten Superhelden von Marvel Comics und seine Abenteuer erscheinen im deutschsprachigen Raum bei Panini Comics.

Peter Parker, der bei seiner betagten Tante May aufwächst, ist ein schüchterner, unbeliebter Nerd. Nach dem Biss einer radioaktiv verseuchten Spinne entwickelt er verschiedene Superkräfte einer Spinne, darunter einen „Spinnensinn“. Er näht sich ein rot-blaues Kostüm mit Spinnenmotiven und erfindet „Netzdrüsen“ mit der dazugehörenden Netzflüssigkeit. Diese erlauben es ihm verschiedene Netze zu spinnen, von elastischen Tauen, an denen er sich von Haus zu Haus schwingt, bis zu stabilen Fangnetzen oder Fesseln, um Verbrecher einzuschnüren. All diese Kräfte kann man im Game so richtig ausleben und sehen wie es sich anfühlt.

Marvel’s Spider-Man bietet grafisch ein echtes Prachtfeuerwerk. Vor allem wirkt die Welt unglaublich lebendig, denn sie ist voller Menschen. Außerdem gibt es, wie immer, einem furchtbaren Stau auf der verstopften 79th St Transverse durch den Park, ein echt buntes Harlem und ein mysteriöses Chinatown. Aber das ist noch nicht alles, denn auch die Bewohner von New York reagieren auf Spider-Man, bleiben stehen, laufen auf ihn zu und rufen bei der Radioshow von Ex-Zeitungsboss J. Jonah Jameson an.

Marvel’s Spider-Man ist vom Gameplay her extrem geschmeidig. Es gibt klassische Elemente wie Erfahrungspunkte, mit denen man eine Stufe aufsteigt, Fertigkeitspunkte, die man in neue Fertigkeiten investieren kann, man kann verschiedene Aufgaben erfüllen um Ressourcen zu erhalten, welche wiederum in verschiedene kleine Geräte von Spidey investieren werden können oder man kann sie in Spezialfähigkeiten seines Anzugs stecken, von dem es auch einige verschiedene Varianten gibt.

Marvel’s Spider-Man, ein Superhelden Action Adventure wurde von Insomniac Games für Sony entwickelt. Sony Interactive Entertainment wurde 1993 von Sony gegründet und ist innerhalb des Konzerns für PlayStation 4 zuständig. Sie sind für fast alle PlayStation Exklusiv-Titel als Publisher verantwortlich. Insomniac Games ist ein US-amerikanisches Software Studio, das vor allem PlayStation Games entwickelt hat und für seine Spyro, Ratchet & Clank und Resistance Games bekannt wurde.

Marvel’s Spider-Man von Sony Interactive Entertainment ist ab 7. September 2018 exklusiv für die PlayStation 4 erhältlich. Wir haben das Game auf der PlayStation 4, mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
93 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein unglaubliches Spider-Man Gefühl
New York ist ein sehr lebendiger Schauplatz
die Story ist spannend und wirklich gelungen
grafisch ist das Game ein echtes Highlight
das Gameplay ist äußerst durchdacht und gut
die Spider-Man Comic Atmosphäre ist perfekt eingefangen
Negatives
New York ist eine recht kleine Open World
die Batman-Reihe war in vielen Bereichen großes Vorbild

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Games, PS 4

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.