Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.: Die komplette zweite Staffel

| 14. Juni 2017 | 0 Comments

Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.: Die komplette zweite Staffel ist eine amerikanischen TV-Serie nach einer Idee von Joss Whedon, Jed Whedon, Maurissa Tancharoen und ist ein Teil des Marvel Cinematic Universe. Nach der Infiltration des S.H.I.E.L.D.-Teams durch Hydra kämpfen Direktor Phil Coulson und der Rest seines Teams damit, sowohl die Organisation wieder aufzubauen, als auch damit, nicht von der Regierung oder vom Militär entdeckt zu werden.

Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D.: Die komplette zweite Staffel, Rechte bei © 2017 Marvel & ABC Studios

Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.: Die komplette zweite Staffel, Rechte bei © 2017 Marvel & ABC Studios

Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.: Die komplette zweite Staffel bringt oberflächlich gesehen eine ziemlich drastische Wendung mit sich, auch wenn sich inhaltlich fast zu wenig ändert. Immerhin ist S.H.I.E.L.D. nicht mehr die geheimnisvolle und übermächtige Bundesbehörde, was durchaus seinen Charme gehabt hat, sondern agiert im Untergrund, fast vernichtend geschlagen. Und wieder machen die Agents Jagd auf HYDRA, welche wieder oder noch immer nach der Weltherrrschaft strebt. Ja, dass S.H.I.E.L.D. im Untergrund ist, wird vor allem zu Beginn der Staffel durchaus thematisiert, aber da wäre noch einiges mehr drinnen gewesen. Dennoch gilt, dass die 2. Staffel an Spannung und überraschenden Wendungen die ein klein wenig unausgeglichene 1. Staffel noch übertrifft. Auch fand ich gut, dass man Agent Daisy „Skye“ Johnson, welche noch immer eine der Hauptrollen verkörpert, zugunsten des restlichen Teams nicht mehr so stark in den Mittelpunkt stellt.

In Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.: Die komplette zweite Staffel wird das Team auch im Untergrund mit globalen Bedrohungen, neuen skrupellosen Gegnern und ihren eigenen Dämonen konfrontiert. Coulson und seine Agenten, an seiner Seite die treue May, sind gezwungen sich zurückzuziehen und die Öffentlichkeit zu meiden. Dabei stoßen sie auf ein Geheimnis rund um ein fremdes Artefakt, dessen Entschlüsselung ihr Leben für immer verändern könnte. Agent Skye muss außerdem mit einem schockierenden Schicksal und brüchigen Loyalitäten zurechtkommen. Währenddessen schließen sich Lance Hunter, Agent Bobbi Morse und Agent Alphonso „Mack“ Mackenzie dem Team an, doch kann man ihnen wirklich vertrauen?

Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.: Die komplette zweite Staffel bleibt spannend, da glücklicherweise die Showrunner der Serie Jed Whedon, Tancharoen und Jeffrey Bell den Geist von S.H.I.E.L.D. in den Comics beherzigen und somit gibt es diverse Geheimnisse und fast in jeder Folge eine überraschende Information oder Entdeckung. Man will auch nach dem Finale unbedingt wissen wie es weitergeht. Die etwas tragische Selbstfindung von Fitz dauert mir ein wenig zu lange, wobei generell gilt, dass Fitz und Simmons ein wirklich witziges und gelungenen Gespann sind, die Witz in die Serie bringen ohne allzu sehr zu nerven.

S.H.I.E.L.D. (Supreme Headquarters International Espionage Law-enforcement Division) wurde von der Marvel Ikone Stan Lee und Comiclegende Jack Kirby erschaffen und hatte ihren ersten Auftritt in Strange Tales #135 vom August 1965. Die Organisation war schon ein misstrauischer aber verlässlicher Verbündeter verschiedener Superhelden. Wie in der TV-Serie, welcher sich aber nur sehr lose an den Ereignissen in den Comics orientiert, wurde S.H.I.E.L.D. nach der Alien Invasion der Skrulls aufgelöst und durch H.A.M.M.E.R. ersetzt, welche aufgelöst wurde nachdem sie von HYDRA infiltriert wurde.

Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.: Die komplette zweite Staffel gehört zum sogenannten Marvel Cinematic Universe. Das MCU verbindet die verschiedenen Filme und TV-Serien, sei es durch Ereignisse oder mit den gleichen Figuren. So gibt es viele Anknüpfungspunkte an die Avengerns und Captain America Filme. Auch ei eine der Hauptrollen, Agent Phil Coulson gespielt von Clark Gregg, stammt aus den Avengersfilmen. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit Agent Peggy Carter aus der Serie Marvel’s Agent Carter und dem ersten Captain America Film.

Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.: Die komplette zweite Staffel wird mit sehr gutem Bild im Format 1,78:1 / 16:9 geboten und mit klarem Ton u.a. auf Englisch und Deutsch in Dolby Digital 5.1 präsentiert. Unter den Extras finden sich der DVD als Bonusmaterial nur einige witzige Pannen vom Dreh und Zusätzliche Szenen.

Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.: Die komplette zweite Staffel von Marvel & ABC Studios ist seit 06. April 2017 mit FSK 12 auf DVD verfügbar. Wir haben die DVD auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
85 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
Spannung bleibt bis zum Ende der Staffel sehr hoch
es gelingt dabei fast immer überraschende Wendungen einzubauen
zahlreiche Anknüpfungen an das Marvel Cinematic Universe
trotz einiger Veränderungen besteht das Team aus interessanten Charakteren
Clark Gregg als Agent Phil Coulson erreicht fast schon Kultstatus
Negatives
die tragische Selbstfindung von Fitz wird fast zu lange thematisiert
man hätte stärker auf die Untergrund-Thematik eingehen können

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Filme, TV Serien

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.