Malavita – The Family

| 21. April 2014 | 0 Comments

Malavita – The Family ist eine Mafia-Komödie von Luc Besson mit Robert De Niro, Tommy Lee Jones und Michelle Pfeiffer basierend auf dem Roman Malavita von Tonino Benacquista.

DVD Cover

Malavita – The Family, Rechte bei Universum Film

Malavita – The Family ist eine witzige Komödie um einen ehemaligen Mafiosi, der im Zeugenschutzprogramm des FBIs in Frankreich mit seiner Familie untergetaucht ist und sich maßlos langweilt. Es ist fast schon eine Hommage an die Mafia-Filme eines Martin Scorsese. Herrlich ist auch Michelle Pfeiffer als überdrehte Mafia-Braut, die ihre Überwacher mit Köstlichkeiten aus der alten Heimat versorgt. Überdreht ist auch der Film, er nimmt sich selbst nicht ernst und ist eine schräge Mafiakomödie. Amüsant sind auch die Ereignisse der einzelnen Familiemitglieder, welche die Stadt kräftig aufmischen.

Malavita – The Family (The Family) handelt von einem der mächtigsten Mafiosi der USA: Fred (Robert de Niro), der einst gefürchteter Pate in New York war, er hat durch seine Aussagen eine ganze Reihe einflussreicher Mafiosi hinter Gitter gebracht. Nun lebt er mit seiner Frau Maggi (Michelle Pfeiffer) und den beiden Kindern Belle (Dianna Agron) und Warren (John D‘Leo) im Zeugenschutzprogramm in der Normandie – unter dem wachsamen Auge des knallharten FBI-Agenten Stansfield (Tommy Lee Jones). Ziel ist es, sich unauffällig zu verhalten und unter allen Umständen unter dem Radar zu bleiben – nicht so einfach, denn Freds aufbrausendes Temperament geht gerne mit ihm durch. Und dann sind da auch noch diese Franzosen – wie kann man da Ruhe bewahren?! Der Kulturschock sitzt tief.

Luc Besson ist bekennendeter Actionfilm-Fan und hat schon einige Mafiafilme produziert. Seinen Durchbruch als Regisseur hatte er mit Nikita, später folgten Erfolge wie Leon der Profi oder Das fünfte Element. Robert De Niro, Tommy Lee Jones und Michelle Pfeiffer haben allesamt schon in zahlreichen Mafiafilmen mitgespielt und Tommy Lee Jones hat wohl schon mehr FBI Agents gespielt als andere Schauspieler in Filmen mitspielen.

Malavita – The Family bietet als Extras Interviews mit Cast & Crew, B-Roll, Kino-Trailer, US TV-Spots und Trailer an. Der Film selbst bietet ein sehr klares und kontrastreiches Bild im Format 1,85:1 (16:9 anamorph). Der Ton ist raumfüllend, kristallklar und wird auf Deutsch und Englisch in DD 5.1 geboten.

Malavita – The Family von Universum Film ist ab 11. April 2014 mit FSK 16 auf DVD und Blu-ray erhältlich. Die DVD haben wir auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.

Bewertung

PositivesNegatives

  • witzige Mafiakomödie
  • umwerfend komischer Cast mit Mafia / FBI Erfahrung
  • gut gemachte Unterhaltung
  • Hommage an große Mafia Filme
  • trägt Handschrift von Luc Besson

  • der Film hat ein Paar Durchhänger
  • manche Szenen recht grausam

Rating
71%

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen.

Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr….

Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.