Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt

| 12. Februar 2018 | 0 Comments

Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt von Regisseur Arne Feldhusen ist eine deutsche Filmkomödie aus dem Jahr 2017 und basiert auf dem gleichnamigen Roman von Sven Regener, welcher auch das Drehbuch geschrieben hat. Der Film handelt dabei von der Rückkehr von Karl Schmidt, gespielt von Charly Hübner, nach seinem Zusammenbruch in Herr Lehmann.

Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt, Rechte bei DCM

Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt, Rechte bei DCM

Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt besticht durch seine Dialoge und seine skurrilen Figuren, die aus dem Buch gesprungen zu sein scheinen. Auch wenn Charly Hübner der Figur des Karl Schmidt durchaus Leben einhaucht und seinen besonderen Stempel aufdrückt, vermisse ich Detlev Buck, welcher den Karl Schmidt in der Herr Lehmann Verfilmung gespielt hat. Ich finde er hat Karl Schmidt wirklich entsprochen und war so, wie ich ihn mir beim Lesen des Romans vorgestellt habe. Als kleiner Trost ist Detlev Buck im Film mit dabei, als Ferdi, dem Chef des Techno-Labels Boom Boom Records.

Vielleicht liegt es daran, dass es sich um eine Tour mit Techno DJs handelt, oder auch womöglich dass ich die Romanvorlage von Magical Mystery, im Gegensatz zu Herr Lehmann, nicht gelesen habe, aber ich finde die Figuren sind nicht so prägnant, nicht so unterscheidbar. Außerdem finde ich Karl Schmidt als Figur zu Herr Lehmann einen kongenialen Partner, aber als alleiniger Handlungsträger ist er schwächer, da fehlt Herr Lehmann.

Doch der Film ist authentisch, was sicher auch an den Protagonisten liegt und an der Zeit, in welcher der Film spielt. Es ist sicher auch ein Vorteil, dass das Drehbuch von Sven Regener geschrieben wurde, aber auch die Musik fährt direkt ein. Regisseur Arne Feldhusen verzichtet angenehmerweise auf zusätzliche Kalamitäten, um den Film vermeintlich aufzupeppen. Karl Schmidt ist für mich aber fast ein wenig zu wenig innerlich zerrissen. Er steht im Grunde mit festen Beinen auf der Erde und er kann den Versuchungen relativ leicht widerstehen, obwohl es sie zahlreich gibt.

Jedenfalls nicht klug. Gut vielleicht, aber nicht klug. Und ich bin im Augenblick mehr so auf klug gepolt.

Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt spielt Mitte der 1990er-Jahre, wo Karl Schmidt in Hamburg durch einen Zufall seine alten Kumpels wieder trifft. Während Karl am Tag der Maueröffnung in die Klapse eingeliefert wurde und seither Alkohol und Drogen den Rücken gekehrt hat, sind die alten Freunde zu Stars der deutschen Techno-Szene geworden. Nun wollen sie eine „Magical Mystery“-Tour durch Deutschland machen, um den Rave der 90er mit dem Hippiegeist der 60er zu versöhnen. Und genau dazu brauchen sie einen Fahrer, der immer nüchtern bleiben muss. Es beginnt ein abenteuerlicher Roadtrip durch das Deutschland der 90er, unternommen von einer Handvoll Techno-Freaks und betreut von einem psychisch labilen Ex-Künstler. Was kann da schon schiefgehen?

Der Musiker, Schriftsteller und Drehbuchautor Sven Regener lebt seit vielen Jahren in Berlin und hat die Band Element of Crime ebenda gegründet. Mit seinem Romanerstling Herr Lehmann hat Regener einen formidablen Erfolg geschafft und dabei Kultfiguren wie Herrn Lehmann oder Charly Schmidt begründet. Herr Lehmann ist sogar als gleichnamige Comicversion erschienen. Neben 9 Studioalben mit Element of Crime hat er mehr als ein halbes Dutzend Bücher geschrieben und beim Film Hai-Alarm am Müggelsee gemeinsam mit Leander Haußmann Regie geführt.

Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt, mit einer Spieldauer von ca. 111 Minuten, wird mit einem guten, bemüht realistischem Bild im Format 16:9 (2,40:1 (1080/24p)) geboten. Der Ton wird u.a. auf Deutsch in Linear DTS-HD Master Audio 5.1 präsentiert. Unter den Extras findet sich als Bonusmaterial ein Making-of.

Magical Mystery oder: Die Rückkehr des Karl Schmidt erscheint am 16. Februar 2018 auf DVD und Blu-ray mit FSK 12 bei DCM. Wir haben die Blu-ray auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
70 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
der Film funktioniert im Zusammenspiel mit Herrn Lehmann gut
die Figuren sind sehr authentisch und wirken echt
Charly Hübner verleiht Karl Schmidt durchaus Leben
Negatives
der Film wird gegen Ende hin schwächer
Karl Schmidt ist alleine nicht so gut wie als Partner von Herrn Lehmann
Detlev Buck war der stärkere Karl Schmidt

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.