Live by Night

| 23. Juni 2017 | 0 Comments

Live by Night von Regisseur Ben Affleck, welcher auch das Drehbuch verfasste und eine der Hauptrollen übernahm, ist ein amerikanisches Krimidrama während und nach der Prohibition. Der Film basiert auf dem Roman In der Nacht von Dennis Lehane. Um seine Rache zu bekommen, arbeitet Joe Coughlin in Florida für das Organisierte Verbrechen.

Live by Night, Rechte bei Warner Bros.

Live by Night, Rechte bei Warner Bros.

Live by Night ist handwerklich durchaus geschickt gemacht. Das Drehbuch ist solide, die Regie ist gut und auch die Darsteller können überzeugen. Aber, und das ist jetzt ein Kritikpunkt auf hohem Niveau, so ganz will das Gangsterepos nicht zünden. Es ist gut, aber es hat nicht das Zeug, um ein neuer Klassiker unter den Gangsterfilmen zu werden. Dabei hat der Film alles was man dafür braucht: schöne Frauen, coole Sprüche, derbe Machos, große Kanonen, …

Die 1920er Jahre werden gelungen eingefangen und Ben Affleck überzeugt als Joe Coughlin, der zwar gelangweilt vom Gedanken an ein bürgerliches Leben ist, aber dessen Version von einem freien Leben auch nicht von Erfolg gekrönt ist. Außerdem zeigt er sich ungewohnt emotional, nachdem er sonst eher mit Understatement als mit Over-Acting spielt.

Viele der Romane des amerikanischen Krimiautors Dennis Lehane wurden von größtenteils namhaften Regisseuren verfilmt, wie Mystic River durch Clint Eastwood, Gone Baby Gone durch Ben Affleck oder Shutter Island durch Martin Scorsese.

Live by Night spielt in den wilden Zwanzigern, als die Prohibition in den USA für große Gewinne in den von Gangstern betriebenen Flüsterkneipen sorgte. Für jeden Mann mit Ehrgeiz und guten Nerven bot sich hier die Möglichkeit zu Macht und Geld zu kommen. Joe Coughlin (Ben Affleck), der Sohn des Bostoner Police Superintendents hat schon vor langer Zeit seiner strengen Erziehung den Rücken gekehrt, um ein Gesetzloser zu werden.

Du lebst in der Hoffnung, dass dich jemand für deine Sünden bestraft… nun.. da bin ich!

Doch auch unter Kriminellen gibt es Regeln und Joe bricht eine wichtige: Er betrügt den mächtigen irischen Gangsterboss Albert White (Robert Glenister) und stiehlt sein Geld und seine Braut Emma Gould (Sienna Miller). Die heiße Affäre endet tragisch und Joe landet auf einem Pfad der Rache, des Ehrgeizes, der Liebe und des Betruges, der ihn hinaus aus Boston führt und hinein in die Arme des italienischen Gangsterboss Maso Pescatore (Remo Girone) und der feucht-heißen Unterwelt der Rum-Schmuggler von Tampa, Florida.

Für den 1972 in Berkeley, Kalifornien geborenen Ben Affleck war es bereits seine 4. Regiearbeit, seit seinem Regiedebüt Gone Baby Gone – Kein Kinderspiel aus dem Jahr 2007. Der Schauspieler und Regisseur ist auch ein oscarprämierter Drehbuchautor. Gemeinsam mit Matt Damon hat er das Drehbuch für Good Will Hunting geschrieben, dem Film, mit dem er auch einem größeren Publikum bekannt wurde. Seinen großen Durchbruch hatte er mit Armageddon – Das jüngste Gericht, zuletzt war er in The Accountant zu sehen.

Live by Night mit einer Spieldauer von ca. 129 Minuten wird mit einem recht guten Bild im Format 16:9 (2.40:1) geboten. Der klare Ton wird u.a. auf Englisch in Dolby Atmos und Dolby Digital Surround 5.1 und auf Deutsch in Dolby Atmos und DTS HD-Master Audio 5.1 präsentiert. Unter den Extras finden sich u.a. folgendes Bonusmaterial:

  • Die Herren in Live by Night
  • Der erfolgreiche Autor von Live by Night
  • Die Damen in Live by Night
  • Im Fokus: Die Inszenierung einer Verfolgungsjagd
  • Audiokommentar des Regisseurs
  • Nicht verwendete Szenen
Live by Night (Live by Night) von Warner Bros. ist ab 15. Juni 2017 mit FSK 16 auf Blu-ray, DVD und als VOD erhätlich. Wir haben die Blu-ray auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.
73 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
durchaus ein gelungenes Gangster-Epos
die Atmoshphäre der 1920er wird gut eingefangen
eine gute Umsetzung der Literaturvorlage
Ben Affleck zeigt durchaus einiges an Emotion
Negatives
der Film will nicht ganz zünden
es gibt ein paar sehr klischeehafte Wendungen

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.