Layers of Fear 2

| 25. Mai 2019 | 0 Comments

Ich laufe durch die dunklen, gewundenen Gänge tief im Inneren des alten Überseedampfers. Jemand oder etwas verfolgt mich, ich kann spüren wie der Tod selbst mir auf den Fersen ist. Ich werfe mich gegen Türen und schiebe sie auf, ich folge der Stimme eines Kindes und kann im letzten Moment noch das letzte Tor schließen, bevor der Tod seine kalten, grausamen Klauen in mich schlägt. Wir haben es gespielt.

Xbox One Cover

Layers of Fear 2, Rechte bei Gun Media

Layers of Fear 2 ist kein klassisches Sequel, oder anders gesagt, inhaltlich gibt es keine Verbindung zum ersten Teil. Statt in einem alten Haus, was zu den klassischen Elementen von Horror-Games zählt, ist man diesmal auf einem alten Passagierschiff, auf dem ein Film gedreht wird. Die Atmosphäre und der Stil gehören aber zur Layers of Fear Reihe. Was aber auch bedeutet, dass man ein bisschen ein Getriebener ist und es gibt einige Entscheidungen zu treffen, aber die meisten Entscheidungen trifft man ohne dass es einem bewusst ist.

Das ist ein wenig eine Schwierigkeit, denn wenn ich als Gamer gar nicht merke, dass ich Entscheidungen treffe, oder mir nicht bewusst ist, dass die Handlung, die ich ausführe dabei eine Entscheidung ist, fühlt man sich etwas railroaded. Auch irrt man, meinem Geschmack nach, viel zu sehr durch das Schiff ohne genau zu wissen was man da eigentlich tut. Es ist aber eine wahnsinnige Atmosphäre und es ist ein wenig so als wäre man in einem expressionistischen Film von F.W. Murnau. Darauf muss man sich natürlich einlassen können, dann ist es ein sehr intensives Erlebnis.

Layers of Fear 2 handelt von einem, vom Gamer gesteuerten, ehemaligen Hollywood-Star, der dem Ruf eines rätselhaften Regisseurs folgt, um an Bord eines Überseedampfers die Hauptrolle in einem Film zu spielen. Vorsicht ist geboten, denn manches könnte nicht das sein, was es scheint. Die Kameras sind alle auf ihn gerichtet. Die Rolle ist einzig und allein für den Gamer bestimmt. Das einzige, was du außer deinem Herzschlag hörst, ist das Zerschellen der Wellen am Rumpf und das Geräusch der Kameras, die auf dich gerichtet sind, um diesen Moment für immer festzuhalten.

Dein Kopf fordert dich auf zu spielen, doch die Seiten des Drehbuchs enthalten keine Worte. Deine Vergangenheit hat dich zu dem geschmiedet, was du jetzt bist, dir die nötigen Fähigkeiten aufgezwungen, um dein Handwerk zu perfektionieren. Dieselbe Vergangenheit hat schlimme Narben hinterlassen, nicht äußerlich, für die ganze Welt erkenntlich, sondern an einem Ort, der so tief verborgen liegt, dass er seine Gestalt verloren hat.

Layers of Fear 2 hat eine sehr wechselreiche Grafik. Eine gewollt fotorealistische Grafik wechselt sich mit schwarz-weiß Szenen und solchen, die zum Teil gezeichnet wirken ab. Auffällig ist, dass man weitgehend alleine ist. Man hat zwar durchaus das Gefühl nicht allein zu sein, aber im Grunde trifft man auf dem Schiff niemanden, abgesehen von Geistern oder hölzernen, menschengroßen Gliederpuppen.

Layers of Fear 2 hat ein sehr simples Gameplay. Aus der Egoperspektive steuert man durch das Schiff, wo es kleinere Rätsel, oft Schalterrätsel gibt. Dazu kann man verschiedene Gegenstände sammeln, welche dann im Laufe des Games in der Kabine des Schauspielers auftauchen. Man bewegt sich, kann Türen öffnen, sofern sie nicht versperrt sind, bückt sich, läuft, und kann recht selten etwas aktivieren. Ein Inventar im klassischen Sinn gibt es nicht, aber ab und an sammelt man Gegenstände, die man später automatisch nutzen kann.

Layers of Fear 2, ein Psycho Horror Adventure wurde von Bloober Team entwickelt, als Publisher fungiert Gun Media. Das polnische Video Game Developer Studio Bloober Team wurde im Jahr 2008 gegründet. Im Jahr 2016 konnten sie mit dem Psycho Horror Game Layers of Fear einen großen Erfolg feiern. Jetzt haben sie die Fortsetzung entwickelt, welche aber inhaltlich eine völlig neue Story erzählt.

Der amerikanische Publisher Gun Media wurde im Jahr 2011 gegründet und hat seinen Sitz in Lexington. Bekannt wurde er für das Game Friday the 13th: The Game, wo das Studio auch als Entwickler teilgenommen hat. Der Publisher hat sich auf Horror Games spezialisiert und hat mit Layers of Fear 2 eine weitere neue Perspektive in diesem Genre veröffentlicht.

Wir haben Layers of Fear 2 von Gun Media auf der Xbox One mit einer Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet. Das Game ist ab 28.Mai 2019 für Xbox One, PlayStation 4 und Windows PC erhältlich.
80 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
das Game bietet ein intensives Horrorerlebnis
man fühlt sich wie in einem expressionistischen Film Murnaus
eine völlig neue, unabhängige Story wird erzählt
auch grafisch ein intensives Erlebnis
Negatives
man fühlt sich etwas verloren
es wirkt ein wenig zu sehr nach railroading

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Games, Xbox One

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.