Ladies & Gentlemen

| 10. Dezember 2013 | 0 Comments

Ladies & Gentlemen ist ein Brettspiel von Libellud, vertrieben von Asmodee für 4-10 Spieler, welche in Teams versuchen möglichst viele hübsche Kleidungsstücke und Accessoires für die Abendgarderobe der Dame für den Ball zu erstehen um so als bestbekleidetstes Pärchen gekürt zu werden.

Ladies & Gentlemen Spielschachtel

Ladies & Gentlemen Spielschachtel, Rechte bei Asmodee

Ladies & Gentlemen von Autor Loïc Lamy ist ein taktisches und sehr lustiges Spiel, das durchaus auch als Partyspiel geeignet ist, zumal es eine Spielzeit von ungefähr 30 Minuten hat. Es wird ab 14 Jahren empfohlen, wobei das Spiel grundsätzlich eher für erwachseneres Publikum gemacht zu sein scheint.  Man spielt jeweils als Pärchen zusammen, wobei einer den Gentleman darstellt, der Ware an der Börse handelt und so Geld beschafft, und der andere Spieler verkörptert die Lady, die versuchen muss möglichst viele teure Kleidungsstücke und Accessoires, sowie Dienstmädchen in den Geschäften zu ergattern, damit sie am Ball brillieren kann. Um diese Geschlechteraufteilung besser zu erklären spielt das ganze im viktorianischen England.

Spielfiguren sind bei dem Game keine notwendig und es gibt auch kein klassisches Brett, stattdessen spielt man hauptsächlich mit Karten und Kartonchips. Dabei gibt es unterschiedliche Spielmaterialien für die Ladies und die Gentlemen. In der Mitte des Spielfeldes werden etwas größere Kartonkarten aufgestellt, die auf der einen Seite die Shoppingstraße darstellt, auf der anderen die Börse, denn Ladies und Gentlemen agieren zunächst unabhängig voneinander und sollen gar nicht zu viel über die Karten ihres Partners Bescheid wissen. Der Spielablauf selbst ist recht einfach. Es gibt 3 Phasen. In der ersten erhalten die Gentlemen ihre Ware, indem sie diese aus den ausgelegten Chips ziehen, während die Damen einen Schaufensterbummel machen und festlegen, in welches Geschäft sie shoppen gehen wollen. In der zweiten Phase handeln die Gentlemen an der Börse und versuchen hohe Preise für ihre Ware zu erziehlen und so viele Kontraktkarten wie möglich, möglichst als erster zu erfüllen um an heiß begehrte Boni zu kommen. Währenddessen durchstöbern die Ladies ihr gewähltes Geschäft und wählen so viele Kleidungs-, Accessoires- oder Dienstmädchenkarten aus, wie sie für richtig halten. In der dritten Phase geben die Ladies den Gentlemen die Karten und die Gentlemen entscheiden nun, welche ausgewählten Stücke sie nun ihrer Lady tatsächlich kaufen. Insofern macht es für die Lady durchaus Sinn, taktisch zu überlegen und die Karten zu nehmen, die sie am Schluss am besten zur Geltung bringen, schließlich ist es ein No-Go in zu vielen unterschiedlichen Designern gekleidet zu sein, es sollte schon alles gut zusammenpassen und sich entsprechend ergänzen.

Nach 6 Spielrunden ist das Spiel dann an sich schon zu Ende und es werden die Eleganzpunkte der Damen zusammengezählt. Das Team der Dame mit den meisten Punkten gewinnt.

Ladies & Gentlemen Spielinhalt

Ladies & Gentlemen Spielinhalt, Rechte bei Asmodee

Um das Spiel auch mit einer ungeraden Anzahl an Spielern spielen zu können, gibt es außerdem die Möglichkeit eine Kurtisane einzuführen. Diese Variante ist etwas komplizierter und unübersichtlicher, aber auch spannender und lustiger, denn die Kurtisane sucht sich wie die Ladies Ware aus den Shops aus, teilt diese aber auf alle mitspielenden Gentlemen auf, die ihr dann diese bezahlen und schenken können. Dabei ist aber zu beachten, dass sie ihrer eigenen Frau mindestens gleich viele Stücke kaufen müssen. Sollte die Kurtisane die am wenigsten gut gekleideste Dame sein wird sie am Ball einen Skandal heraufbeschwören und den Gentlemen denunzieren, welcher ihr die wenigsten Eleganzpunkte gebracht hat. Selbst wenn dessen Lady die bestbekleidetste Dame wäre, dieses Team ist nun von der Wahl zur Schönheitskönigin ausgeschlossen. Es macht also durchaus Sinn, die Kurtisane auszustatten und sie einem wohlgesonnen zu stimmen.

Eine weitere Version ist die, dass auch noch Klatsch & Tratsch Karte eingeführt werden. Das ist vor allem dann zu empfehlen, wenn das Spiel schon mehrmals in der normalen Variante gespielt worden ist, denn es bereichert das Spiel, ist für den 1. Durchlauf aber womöglich noch etwas komplex.

Der Spielinhalt besteht aus 5 Einkaufsstraßentafeln, 5 Farbmarkern für die Ladies, 25 Ladenschildern, 75 Garderoben-Karten, 20 Dienstmädchenkarten, 20 Atelier-Karten, 55 Warenplättchen, 5 Zahlenplättchen, 48 Banknoten, 15 Kontraktkarten für die Gentlemen und 5 Marktwert-Karten

Damit das Spiel wirklich Spaß macht, ist es notwendig, dass die Spieler in ihren einzelnen Rollen richtig aufgehen und es dadurch eine sehr lustige und jedes Mal einzigartige Dynamik bekommt.

Ladies & Gentlemen von Libellud/Asmodee erscheint im März 2013 und wir haben bei unserem Test mit 5 Spielern inkl. dem Lesen der Anleitung und dem Aufbau ca. 45 Minuten gebraucht.

Bewertung

PositivesNegatives

  • interessantes Spielprinzip durch die Teams
  • Spaß und Dynamik durch die unterschiedlichen Rollen
  • schönes Spielmaterial
  • Kein großer Aufbau notwendig

  • die Warenbeschaffung der Gentlemen wird bei größeren Gruppen schwierig und chaotisch
  • genaue Regeln bei der Version mit der Kurtisane fehlen, Fragen bleiben offen

Rating
80%

Tags: , , , , ,

Category: Brettspiele, Spiele

avatar

About the Author ()

Ich spiele schon immer gerne Spiele und lese gerne, wobei die Leidenschaft mit Brettspielen und Bilderbüchern schon in frühen Kindesjahren begann, sich dann zu erwachseneren Büchern und PC Games erweiterte, bis dann auch Filme und XBox Games dazu kamen. Außerdem mache ich gerne Musik, widme mich Pen&Paper Rollenspielen und besuche gerne Theater und Konzerte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.