L.A. Noire – Nintendo Switch

| 25. November 2017 | 0 Comments

Ich fahre durch Los Angeles, der wunderschönen Stadt der Engel, zu meinem neuen Tatort und dieser steht im ziemlichen Kontrast zu den herrlichen und hellen Boulevards und den Palmen, welche vor der Sonne schützen. Der Tatort ist eine Brandruine. Ziemlich schnell steht fest, dass es sich dabei um eine Brandstiftung handelt. Zuerst sichere ich die verschiedenen Spuren, dann verhöre ich die Zeugen. Wir haben es gespielt.

L.A. Noire, Rechte bei Rockstar Games

L.A. Noire, Rechte bei Rockstar Games

L.A. Noire ist ein wirklich gutes und spannendes Game und in dieser Form wohl derzeitig einzigartig für die Nintendo Switch. Das Game hat damals einerseits durch seine Hollywood-Atmosphäre der späten 1940er Jahre und durch seine Hommage an Filme wie Stadt ohne Maske, Chinatown, The Untouchables, The Black Dahlia und L.A. Confidential, aber andererseits auch durch seine authentische Darstellung der Mimik der einzelnen Personen, vor allem in den Verhörszenen, überzeugt. Die Portierung auf die Nintendo Switch ist technisch gelungen und das Game schaut echt gut aus.

Der Fokus des Adventures liegt darauf, dass man an den Tatorten Beweise und Spuren sammelt, diese untersucht und den Verdächtigen die richtigen Fragen stellt. Anhand ihrer Reaktion und ihrer Antworten gilt es dann den Fall zu rekonstruieren und den Schuldigen zu überführen. Auch wenn es eine allgemeine Kritik am Game war, dass es zu wenig Actionszenen gibt, finde ich den Ansatz so spannend, dass sie mir nicht abgegangen sind. Mich störten eher die recht langen Fahrstrecken.

L.A. Noire spielt mitten im Nachkriegs-Boom der Goldenen Ära Hollywoods, wo sich der LAPD-Detective Cole Phelps in einer Stadt wiederfindet, deren Erfolg ihr zum Verhängnis wird. Korruption ist allgegenwärtig, der Drogenhandel explodiert und die Mordrate ist höher als je zuvor. Auf seinem Weg nach oben auf der Karriereleiter und bestrebt, das Richtige zu tun, muss Phelps die wahren Hintergründe einer Reihe von Brandstiftungen, finsteren Machenschaften und brutalen Morden aufdecken und sich der Unterwelt von Los Angeles und sogar Mitgliedern seiner eigenen Abteilung stellen, um ein Geheimnis aufzudecken, das die Stadt in ihrem verdorbenen Kern erschüttern könnte.

L.A. Noire Switch beinhaltet das komplette ursprüngliche Spiel und alle zusätzlichen herunterladbaren Inhalte, sowie neue Sammelobjekte und freischaltbare Detective-Anzüge mit einzigartigen Spezialfähigkeiten. Das Game wurde speziell an die Nintendo Switch angepasst, wie z.B. durch den Joy-Con-Modus mit Bewegungs- bzw. Gestensteuerung, HD-Vibration und neuen Breitbild- und Schulterkameraperspektiven. Außerdem hat es eine kontextabhängige Touch-Steuerung für die Detektivarbeit unterwegs.

L.A. Noire ist technisch eine sehr gelungene Portierung des Games auf die Nintendo Switch. Es läuft recht flüssig und es gibt keine gröberen Bugs. Einziger Nachteil ist, dass man vor dem Start eine ziemliche Menge an Daten herunterladen muss, bevor man mit dem Game loslegen kann, bzw. man kann schon loslegen, aber es braucht den Download, um das Game zu vollenden. Die Sprachausgabe erfolgt auf Englisch. Es gibt zwar deutsche Untertitel, aber aufgrund der Menge des Textes ist man davon, wenn man auf ihn angewiesen ist, doch öfters mal abgelenkt.

L.A. Noire wurde ursprünglich von Team Bondi für Rockstar Games entwickelt. Das australische Indie Studio wurde von Brendan McNamara, bekannt für sein Game The Getaway, im Jahr 2003 gegründet. Trotz des großen künstlerischen Erfolgs mit L.A. Noire blieb es das einzige veröffentlichte Game und das Studio musste 2011 Konkurs anmelden. Die Überarbeitung, in der zusätzlich LA Noire: The VR Case Files erscheint und die sieben ausgewählte Fälle aus dem ursprünglichen Spiel umfasst, die speziell für das Virtual-Reality-Erlebnis auf HTC VIVE™ überarbeitet wurden, wurden von Rockstar Games direkt vorgenommen.

L.A. Noire von Rockstar Games für die Nintendo Switch ist ab 14. November 2017 exklusiv für die Nintendo Switch erhältlich. Wir haben das Game auf einer Nintendo Switch getestet.
91 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
die Story wird extrem spannend präsentiert
der jazzige Soundtrack ist gelungen
spannende Kriminalfälle, die gelöst werden wollen
eine sehr atmosphärische Spielwelt
die Mimik der Verdächtigen ist hervorragend
grafisch trotz des Alters recht schick
Negatives
es gibt einen riesigen Download
es gibt wieder keine deutsche Sprachausgabe

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Category: Games, Nintendo Switch, TopPost

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig.

Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.