Kurs Südmeer

| 5. August 2018 | 0 Comments

Kurs Südmeer von Marie Mönkemeyer spielt in Aventurien, der Fantasy Spielwelt des Rollenspielsystems Das Schwarze Auge. Um Gefühle ging es bei der Verlobung von Sabella Cardunetti nicht. Die horasische Witwe hoffte sehnlichst auf einen Ehemann jenseits des Südmeers und auf gnädiges Vergessen. Doch der Vergangenheit zu entkommen erweist sich als deutlich schwieriger als angenommen.

Kurs Südmeer von Marie Mönkemeyer, Rechte bei Ulisses Spiele

Kurs Südmeer von Marie Mönkemeyer, Rechte bei Ulisses Spiele

Kurs Südmeer ist eine durchaus mit Ironie angereicherte Geschichte, welche gut und umfassend in der aventurischen Spielwelt verankert ist. Man hat nicht das Gefühl man liest einen Fantasyroman, welcher dann das Mäntelchen Aventurien umgehängt bekommen hat, sondern hier erzählt jemand, der sich in Aventurien heimisch fühlt, eine Geschichte. Aber die Story wirkt ein wenig zu sehr geplant, es fehlt die gewisse Spontanität. Man wird nicht überrascht und auch die Figuren wirken ein wenig schablonenhaft und entsprechen den üblichen aventurischen Klischees.

Im Gegensatz zu manch hohem Wellengang im Südmeer, plätschert der Roman dahin. Er unterhält durchaus den Leser, er ist auch flott geschrieben und der ironische Blick amüsiert einen ebenfalls, aber der Roman fesselt einen nicht. Auch das Finale ist irgendwie zu glatt gestrickt, könnte man sagen. Es fehlt einfach eine steife Brise, das hätte dem Roman gut getan.

Kurs Südmeer handelt von Pericomo ya Frecelli, einem frisch geweihten Diener der Göttin Peraine. Er wollte eigentlich nur Ziergärten bepflanzen und im Hospital aushelfen. Sabella samt Zofe zu begleiten kam in seinen Plänen ebenso wenig vor, wie die anderen Komplikationen auf der Reise. Eine weitere Hauptfigur ist Elissea Braiolini, Kapitänin des Piratenschiffs Morgentau, welche Rum, Gold und ihre Freiheit liebt. Als auch nach Wochen noch keine Beute in Sicht ist und die Mannschaft unruhig wird, verlässt sie kurzerhand die vertrauten Gewässer, um ein Schiff zu kapern – mit ungeahnten Folgen für alle Beteiligten

Das deutsche Fantasy Rollenspiel Das Schwarze Auge wurde erstmalig 1984 veröffentlicht und zählt zu den ältesten und beliebtesten Rollenspielen im deutschsprachigen Raum. Es wurde von Ulrich Kiesow erfunden und basiert auf der Fantasy-Spielwelt Aventurien, die von Hans Joachim Alpers, Werner Fuchs und Ulrich Kiesow entworfen wurde. Mittlerweile gibt es bereits die 5. Edition des aktuellen Regelwerks.

Marie Mönkemeyer war Mitglied der DSA-Redaktion, betreute den Aventurischen Boten und hat für viele Quellenbücher und Regelwerke geschrieben. Mit Kurs Südmeer hat sie nach ein paar Kurzgeschichten nun ihren ersten DSA Roman vorgelegt.

Fotos: Ulisses Spiele, © Marie Mönkemeyer
Der Fantasy Roman Kurs Südmeer von Marie Mönkemeyer ist seit Oktober 2017 bei Ulisses Spiele als Taschenbuch und eBook verfügbar.
70 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
dieser Roman atmet das Aventurische Leben
die Autorin hat einen ironischen Blick für ihre Erzählung
der Roman ist durchaus flott geschrieben
die Figuren entwickeln sich weiter
Negatives
die Liebesgeschichten entsprechen allen Klischees
die Erzählung wirkt einfach zu konstruiert
das Finale überzeugt nicht völlig

Tags: , , , , , , , , ,

Category: Bücher

avatar

About the Author ()

Als Bücherwurm geboren, liebe ich fast jede Gattung der Literatur und verschlinge Bücher zu jeder Tages- und Nachtzeit. F Ich freue mich bereits für Weltenraum mein Talent einsetzen zu können und unseren Lesern viele gute Bücher empfehlen zu können.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.