Kommissar Maigret

| 4. Mai 2017 | 0 Comments

Kommissar Maigret: Die Falle / Ein toter Mann ist die erste Season der britischen Kriminal Serie Maigret, mit Rowan Atkinson in der Rolle des berühmten französischen Polizisten, Chief Inspector Jules Maigret. Sie besteht aus 2 TV-Filmen. Die Drehbücher wurden von Stewart Harcourt geschrieben und basieren auf den Büchern des belgischen Schriftstellers Georges Simenon.

Blu-ray Cover - Kommissar Maigret: Die Falle / Ein toter Mann, Rechte bei Polyband

Kommissar Maigret: Die Falle / Ein toter Mann, Rechte bei Polyband

Kommissar Maigret: Die Falle / Ein toter Mann beinhaltet vor allem eines, einen großartiger Rowan Atkinson, der abseits von seinem durchaus gelungenen Mr. Bean Klamauk zeigt, was für ein Charakterdarsteller in ihm steckt. Er ist grüblerisch, sehr überlegt, zurückhaltend und dann auch unsicher. Rowan Atkinsons Maigret ist kein Superdetektiv, kein Übermensch, er ist ein Polizist, der nach und nach in kleinen Schritten versucht das Puzzle zusammenzufügen.

Aber damit trifft er nicht ganz den Maigret, wie er von seinen Schöpfer, Georges Simenon, dargelegt wird. Dazu ist Rowan Atkinson auch zu sehr Brite. Außerdem blinzt dann und wann Mr. Bean durch, da steckt einfach zuviel Rowan Atkinson in ihm. Wer aber mit einer britischen Neuinterpretation der berühmten Figur zufrieden ist und keinen Wert auf Action legt, der wird zwei spannende Kriminalfälle sehen, wo Menschlichkeit und die Motive der handelnden Figuren an erster Stelle stehen.

Die Falle, nach dem Krimi-Roman „Maigret stellt eine Falle“, handelt von einem Serienmörder, der auf den Straßen von Montmartre, Paris, sein Unwesen treibt. Fünf Frauen sind bereits tot und die Bewohner trauen sich nicht mehr nach Anbruch der Dunkelheit aus dem Haus zu gehen. Die Zeitungen sind voll von Spekulationen und Kriminalkommissar Maigret ist ohne jegliche Spur unter großem Druck. Jetzt muss er alles riskieren, seine Karriere, seinen Ruf und sogar das Leben seiner Kollegen, um den Schuldigen zu finden.

Ein toter Mann, nach dem Krimi-Roman „Maigret und sein Toter“, beginnt mit einem Telefongespräch eines zu Tode geängstigten Mannes, dessen Leiche kurz darauf gefunden wird. Gleichzeitig wird Maigret auf eine Reihe von Raubüberfällen angesetzt, deren Spuren nach Paris führen. Die Leiche des Spieler kann von Kriminalkommissar Maigret in Verbindungen mit dieser brutalen Bande aus der Tschechoslowakei gebracht werden, deren Mitglieder reiche Pariser berauben und umbringen.

Georges Simenon wurde 1903 in Belgien geboren und war in jungen Jahren Privatsekretär eines Marquis in Paris, bevor er sein Leben auf einem Boot verbrachte, mit dem er bis nach Lappland fuhr. Aus dieser Zeit stammen auch seine ersten Werke, Reiseberichte und der erste Maigret-Roman. Georges Simenon hat noch recht oft seinen Wohnort gewechselt, bis er sich ein paar Jahrzehnte später am Genfersee niederließ, wo er unzählige Romane diktierte. Im September 1989 starb er in Lausanne.

Kommissar Maigret: Die Falle / Ein toter Mann wird mit recht stimmungsvollen Bild im Format 1,78:1 / 16:9 präsentiert. Der saubere Ton wird auf Englisch und Deutsch in DTS-HD 5.1 präsentiert. Unter den Extras finden sich eine Behind-the-Scenes Dokumentation.

Kommissar Maigret: Die Falle / Ein toter Mann (MAIGRET: Maigret Sets a Trap / Maigret’s Dead Man) von polyband erscheint mit FSK 12 am 09. Jänner 2017 auf DVD und Blu-ray. Die Blu-ray haben wir auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW angschaut.
72 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
Rowan Atkinson überzeugt in dieser sehr ernsten, nachdenklichen Rolle
etwas düsteren 1950er Jahre werden wieder sehr lebendig
Drehbücher von Stewart Harcourt sind gelungen
Negatives
Rowan Atkinson ist für Kommissar Maigret etwas zu britisch
einige Szenen etwas zu langatmig/einschläfernd
Nebenrollen sind etwas schwächer besetzt

Tags: , , , , , , , , , , ,

Category: Filme, TV Serien

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.