König der Freibeuter

| 26. Januar 2014 | 0 Comments

König der Freibeuter ist die einzige Regiearbeit des berühmten Schauspielers Anthony Quinn, der damit ein Remake des Films Der Freibeuter von Louisiana aus dem Jahr 1938, seines Schwiegervaters Cecil B. DeMille verfilmte.

DVD Cover

König der Freibeuter, Rechte bei Paramount

König der Freibeuter ist ein, für die damalige Zeit, luxuriöses Epos mit tollen Kostümen, epischen Schlachten und hoher Dramatik. Yul Brynner ist ein umwerfender, frecher Pirat und Charlton Heston ein staatstragender Andrew Jackson. Abstriche muss man bei der Umsetzung des Films machen, man merkt dass die Dreharbeiten in einem kleinen Studio durchgeführt wurden und auch die Schlacht gegen Ende des Films gleicht mehr einem Bühnenstück. Aber König der Freibeuter ist ein wunderbarer Kostümfilm, mit einer tollen Besetzung.

König der Freibeuter handelt vom Piraten Jean Laffite (Yul Brynner), welcher über eine kleine Insel in der Mississippi-Mündung vor New Orleans herrscht. Gefährlich wird es 1812, als die Briten die Unabhängigkeit der USA verhindern wollen und Laffite’s Männer mit den Briten sympathisieren, während Jan Laffite dem US-General Jackson (Charlton Heston) helfen will, da sich der Pirat in Annette (Inger Stevens), die Tochter des Gouverneurs von Louisiana, William Claiborne (E. G. Marshall), verliebt hat.

König der Freibeuter bietet ein sattes Bild mit sauberen Farben und einer guten Tonqualität. Die DVD bietet keinerlei Extras. Die Laufzeit beträgt rund 119 Minuten. Das Bildformat erfolgt in 1.85:1 und der Ton existiert auf Deutsch und Englisch jeweils in Dolby Digital Mono.

König der Freibeuter von Paramount mit FSK 12 ist ab 4. Oktober 2013 als DVD und BluRay erhältlich. Die DVD haben wir auf der Home Cinema Anlage LG Electronics BH9530TW getestet.

Bewertung

PositivesNegatives

  • herrlicher Yul Brunner
  • epischer Kostümfilm
  • gut erzählte Geschichte

  • kleines Studio

Rating
68%

Tags: , , ,

Category: Filme

avatar

About the Author ()

Ich liebe Theater und Kinofilme schon seit ich ein kleiner Junge war. Ich hatte das Glück, selbst einmal reinschnuppern zu können und kenne daher auch den Blick hinter die Kulissen. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören Klassiker wie Der Pate I + II, Casablanca, Western wie Zwei glorreiche Halunken, Spiel mir das Lied vom Tod, österreichische Filme wie Der Bockerer, Extrablatt, aber auch Zeichentrickflime wie Das letzte Einhorn, Mary & Max, Literaturverfilmungen wie Die Verurteilten, Komödien wie Sein oder Nichtsein, Don Camillo und Peppone, Serial Mom und viele mehr.... Ich bin also regelmäßiger Besucher in Kinos und werde euch über diese Besuche auf weltenraum.at erzählen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.