Kill The Bad Guy

| 13. Juli 2018 | 0 Comments

Ich beobachte diesen Waffenschmuggler auf seinem Weg durch die Stadt und bemerke dabei die gut platzierten Hydranten. Aber ein Hydrant allein ist erst der halbe Weg zu meinem Ziel. Zum Glück gibt es einige Stromleitungen zwischen den Häusern. Es gilt nur das richtige Ende zu lösen. Dann aber kommt es auch aufs Timing an, denn nicht nur der Waffenschmuggler muss sterben, sondern es gibt noch ein zweites Ziel. Wir haben es gespielt.

Kill The Bad Guy, Rechte bei Plug In Digital

Kill The Bad Guy, Rechte bei Plug In Digital

Kill The Bad Guy hat einen fiesen und brutalen Charme. Die Planung wie man die bösen Jungs aus dem Weg räumen könnte, machen durchaus Spaß. Teilweise hat das Game einen sehr bösen Humor, so kann man Extra-Punkte erhalten, wenn man den Zahn, den der vom Gamer ermordete Bad Guy bei seinem Tod verliert, einfängt. Es ist durchaus einmal ein etwas anderes Puzzle Game und es geht viel ums Timing.

Kill The Bad Guy handelt von vielen Kriegsverbrecher, Ex-Mafiosi und andere Kriminellen, welche unter dem Deckmantel der Durchschnittlichkeit mitten unter uns leben. Sie sind von dir und mir kaum zu unterscheiden und entgehen so ihrer gerechten Strafe. Zum Glück stehst du bereit, um ihnen einen Strich durch die Rechnung zu machen. Als Teil einer geheimen und mysteriösen Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat die Welt von diesen Bad Guys zu säubern, liegt es in deiner Verantwortung dafür zu sorgen, dass der Gerechtigkeit Genüge getan wird.

Beobachte die Bad Guys sorgfältig, sei brutal und clever in der Ausführung deiner Pläne und eliminiere einen nach dem anderen. Aber vergiss nie: Der Tod jedes Kriminellen muss wie ein Unfall aussehen. In jedem Level hast du die Chance, einen Bad Guy mithilfe diverser Waffen und Fallen zu erledigen. Es liegt ganz an dir dafür zu sorgen, dass er zur richtigen Zeit am falschen Ort ist.

Kill The Bad Guy hat einen durchaus schaffbaren Schwierigkeitsgrad. Herausfordernd wird es, wenn man auch die Sekundärmission abschließen möchte und man alle Punkte erreichen will, denn das ist ziemlich knifflig. Voran kommt man auch, wenn man einfach den Bad Guy tötet und das sollte keine so große Schwierigkeit darstellen.

Kill The Bad Guy hat grundsätzlich ein sehr übersichtliches Gameplay. Man kann mit verschiedenen Objekten innerhalb der Umgebung des Weges, den der Bad Guy durch die Stadt nimmt, interagieren. Da der Bad Guy jeden Tag den selben Weg nimmt, hat man Zeit ihn in Ruhe zu beobachten und zu planen. Dann ist vor allem das Timing ist wichtig. Erkennt der Bad Guy nämlich die Gefahr, nimmt er Reißaus. Auch ist es nicht so leicht sein Sekundärziel gleichzeitig zu erfüllen.

Kill The Bad Guy hat grafisch den Charme von Tatortskizzen oder architektonischen Zeichnungen, was aber durchaus zur Atmosphäre beiträgt. Schwarz und Weiß dominieren dabei in dieser Grafik, durchsetzt mit einigen informativen Farb- und teilweise auch Blutspritzern. Der Sound ist eine Mischung aus Gangster Rap und Klängen eines Spionagethrillers, was recht nett ist und durchaus zum Game passt.

Kill The Bad Guy, ein Puzzle-Game mit Actionanteilen, wurde von Exkee entwickelt und von Plug In Digital veröffentlicht. Exkee ist ein französisches Independent Video Game Development Studio. Das Studio wurde 2003 gegründet und hat bisher vorwiegend kleinere Games für Windows PC und Mobil Device entwickelt. Mit Kill The Bad Guy haben sie nun ihr erstes Game für die aktuelle Konsolengeneration entwickelt. Plug In Digital wurde 2012 in Frankreich gegründet und wurde vor allem als Publisher und Distributor für Indie Games und Mobil Device Games wie Burly Men at Sea oder BAFL bekannt.

Kill The Bad Guy von Plug In Digital ist ab 5. Juli 2018 für Nintendo Switch und schon länger für Windows PC, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich. Wir haben das Game auf einer Nintendo Switch getestet.
75 / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
durchaus ein etwas anderes Puzzle Game
der Schwierigkeitsgrad ist gut gewählt
das Timing und das Planen machen viel Spaß
Negatives
dem Gameplay fehlt ein wenig Abwechslung
es sollte noch mehr Wege zum Kill geben
ein paar Hilfen zum Sekundärziel wären nett gewesen

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Games, Nintendo Switch

avatar

About the Author ()

Ich habe früher auf einem C64, dem Amiga und dem PC gezockt. Jetzt zocke ich mittlerweile auf der XBox 360, Xbox One, WiiU, 3DS und PlayStation 4. Zusätzlich war ich längere Zeit als Redakteur bei einem der größten österreichischen Online Konsolen Magazine tätig. Aber im Grund meines Herzens bin ich einfach ein Gamer, der Spaß an spannenden, frischen, interessanten, unterhaltsamen Games hat und teste diese nun für Weltenraum auf Herz und Niere.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.