Justice League of America: Crisis #6

| 8. Januar 2016 | 0 Comments

Mit Justice League of America: Crisis #6 sind wir beim vorletzten Band der Reihe angelangt, welcher die jährlichen Crossover Abenteuer von JLA von Erde 1 und JSA von Erde 2 von DC Comics herausbringt. In diesem Band werden die Crossover Abenteuer der Jahre 1981 bis 1982 präsentiert und erneut müssen sich die Helden einem schier übermächtigen Gegner stellen.

Comic Cover - Justice League of America: Crisis #6, Rechte bei Panini Comics

Justice League of America: Crisis #6, Rechte bei Panini Comics

Justice League of America: Crisis #6 bietet diesmal nur zwei Geschichten, aber noch nie war deren Umfang so groß wie in diesen beiden Jahren. Es ist zwar keiner der beiden Oberbösewichte aus der ersten Liga und vermutlich kennt kaum einer die beiden noch, doch sie zählen zu den ältesten Superschurken. Die beiden Geschichten sind kurzweilig, auch wenn bei manchen Dialogen einem ein Autsch entkommt, merkt man doch dass die Geschichten eindeutig Kinder ihrer Zeit sind. Aber man sieht auch schön welche Entwicklung es, vor allem auch zeichnerisch, zwischen dem ersten Band dieser Reihe und dem vorliegenden Band gegeben hat. Vieles entspricht schon einem modernerem Verständnis von Superhelden.

Justice League of America: Crisis #6 (Justice League of America #195 – #197, #207 – #209, All-Star Squadron #14 + #15) beinhaltet zwei klassische Abenteuer der Justice League von Erde-Eins und der Justice Society von Erde-Zwei von Comic-Legenden wie Roy Thomas und George Pérez. Einer der beiden Oberschurken bekommt dabei Unterstützung von den Superschurken von Erde-Drei. In der ersten Story schart Ultra-Humanite verschiedene Superschurken von Erde-Eins und Erde-Zwei um sich um bestimmte Superhelden der beiden Erden auszuschalten. In der zweiten Story geht es um Per Degaton, einem wissenschaftlichen Assistenten, welcher sich eine Art Zeitmaschine zunutze macht und dabei die Superschurken von Erde-Drei befreit, um sie für seine Zwecke zum Erreichen der Weltherrschaft zu nutzen.

Per Degaton ist ein zeitreisender Superschurke und hatte seinen ersten Auftritt in All Star Comics #35 von Juni 1947 und wurde von John Broome und Irwin Hasen erschaffen. Vor allem in der sogenannten Pre-Crisis Ära von DC Comics gab es einige Abenteuer mit dem die Weltherrschaft anstrebenden zeitreisenden Schurken. Auch wenn es danach recht ruhig um ihn wurde bekommt er im aktuellen Mini Event Convergence einen spektakulären Auftritt.

Ultra-Humanite zählt zu den ältesten Gegnern von Superman und hatte seinen ersten Auftritt in Action Comics #13 vom Juni 1939. Er wurde von Jerry Siegel und Joe Shuster, den Erschaffern von Superman kreiert und hatte vor allem in seinen Anfangsjahren viel zu tun. Später wurden seine Auftritte weniger, aber seit dem Crisis Event wird er regelmäßig alle Jahre als Schurke hervorgeholt. So hatte er auch schon im großen DC Comics Relaunch The New 52 seinen Auftritt als Gegner von Superman.

Justice League of America: Crisis #6 wurde von Gerry Conway und Roy Thomas geschrieben und u.a. von George Pérez, Don Heck und Keith Pollard gezeichnet. Gerry Conway ist ein Urgestein der US-amerikanischen Comicszene und auch heute noch für DC Comics tätig. Er hat zahlreiche Superhelden wie Firestorm oder Powergirl miterschaffen, aber auch Schurken wie Count Vertigo kreiert. Seine bekannteste Arbeit war wohl das erste Crossover Comic von DC Comics und Marvel Comics, Superman vs. the Amazing Spider-Man. Auch der US-amerikanische Zeichner George Pérez hat bereits für zahlreiche Reihen der DC Comics gezeichnet. Er selbst hat keine ausgesprochene Lieblingsfigur, sondern kann sich immer für seine aktuellen Serien begeistern.

Justice League of America: Crisis #6 , der deutschsprachige Sammelband der jährlichen Crossover Abenteuer der Justice League of America Serie erscheint am 15. Dezember 2015 als Softcover oder als Limited Edition bei Panini Comics
84% / 100 Wertung
Weltenraum WertungWertung
Positives
ein Stück klassischer Superhelden - Comicgeschichte
zeigt sehr gut die Entwicklung der Superhelden Comics
guter Auftritt der Superschurken von Erde Drei
Negatives
keine ausführlichen Interviews bzw. Einleitungstexte mehr
die Dialoge zeigen das Alter der Stories deutlich
die Oberschurken sind eher aus der Schurken B Liga

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.