Justice League of America: Crisis #5

| 8. Juli 2015 | 0 Comments

Justice League of America: Crisis #5 ist der fünfte von sieben Sammelbänden, welche die zeitlosen DC Comic Klassiker der jährlichen Crossover Abenteuer von JLA von Erde 1 und JSA von Erde 2 herausbringt! In diesem Band werden die Crossover Abenteuer der Jahre 1978 bis 1980 präsentiert und dabei müssen sich die Helden einem schier übermächtigen Gegner stellen – dem aus dem Tod zurückgekehrten Darkseid, dem Herrscher von Apokolips.

Comic Cover

Justice League of America: Crisis #5, Rechte bei Panini Comics

Justice League of America: Crisis #5 merkt man an dass man sich auf die 1980er zubewegt und es waren die letzten Abenteuer, welche noch nicht im Schatten der Crisis steht. Besonders gelungen war das große Crossover um Darkseids Rückkehr. Bedauerlich ist nur dass es diesmal nicht ein so umfangreiches Begleitmaterial als Ergänzung gibt. Mit Wehmut erinnert man sich daran dass es nur mehr einen Band gibt, bevor diese tolle Serie ihr Ende erreicht hat. Zeichnerisch sagt mir George Pérez mehr zu und wenn man sie mit aktuellen Serien von ihm vergleicht, sieht man welche Entwicklung er noch gemacht hat.

Justice League of America: Crisis #5 (Justice League of America #159 – #160, #171 – #172, #183 – #185) ist ein weiterer legendärer Klassiker der Justice League, mit gemeinsamen Abenteuern mit der Justice Society. Die beiden Teams stehen im Kampf gegen den Herrn der Zeit und Jack Kirbys fantastische New Gods. Der Tod eines Helden erschüttert beide Teams! Außerdem kehrt Darkseid zurück und bedroht beide Universen.

Justice League of America: Crisis #5 wurde von Gerry Conway geschrieben und von Dick Dillin und George Pérez gezeichnet. Seit Ende der 60er Jahre war der US-amerikanische Comickünstler Dick Dillin der Stammzeichner der Justice League of America und zeichnete bis zu seinem überraschenden Tod unvorstellbare 119 Ausgaben, was mehr als zwei Jahrzehnten entspricht. Dick war eigentlich Ingenieur und im Eisenbahnbereich tätig, als er nebenbei begann für Comicserien wie Blackhawk zu zeichnen. So kam er nach der Übernahme von Quality Comics zu DC Comics. Gerry Conway ist ein Urgestein der US-amerikanischen Comicszene und auch heute noch für DC Comics tätig. Er hat zahlreiche Superhelden wie Firestorm oder Powergirl miterschaffen, aber auch Schurken wie Count Vertigo kreiert. Seine bekannteste Arbeit war wohl das erste Crossover Comic von DC Comics und Marvel Comics, Superman vs. the Amazing Spider-Man. Auch der US-amerikanische Zeichner George Pérez hat berits für zahlreiche Reihen der DC Comics gezeichnet. Er selbst hat keine ausgesprochene Lieblingsfigur, sondern kann sich immer für seine aktuellen Serien begeistern.

Justice League of America: Crisis #5 , der deutschsprachige Sammelband der jährlichen Crossover Abenteuer der Justice League of America Serie erscheint am 16. Juni 2015 als Softcover oder als Limited Edition bei Panini Comics
Justice League of America: Crisis #5
85% von 100%
Weltenraum WertungWertung
Positives

ein Stück klassischer Superhelden - Comicgeschichte
tolle Geschichte über Darkseids Rückkehr
George Pérez übernimmt den Zeichenstab von Dick Dillin

Negatives

keine ausführlichen Interviews mehr
der Zeichenstil wirkt zum Teil veraltet

Tags: , , , , , , , , , ,

Category: Comics

avatar

About the Author ()

Seit meinem ersten Mickey Mouse Heftchen bin ich den Comics verfallen. Zu meinen Lieblingscomics zählen Graphic Novels wie Sin City, Watchman, Sandman, etc., aber auch franko-belgische Comics wie Percy Pickwick, Die blauen Boys oder Inspektor Canardo, sowie DC Comic Serien wie Batman, Flash, Green Arrow, Justice League, .... Ich lese und schreibe über Comics, von den Abenteuern aus dem DC Universum bis hin zu Graphic Novels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.